Frage von lavina1999, 75

Trotz guter Ernährung nehme ich nicht ab?

Hallo, also es ist so, ich habe vor ungefähr 2-3 Jahren fast 20 Kilo abgenommen , das hab ich aber dadurch , dass ich eine Zeit lang viele Medikamente zu mir nehmen musste , welche den Körper aufquellen und Appetit verursachen ( ok und auch wegen mangelnder Disziplin :D) fast alles wieder drauf. Jetzt kämpfe ich seit einem Jahr damit es wieder loszuwerden ,aber es klappt einfach nicht obwohl ich mich gesund ernähre und Sport mache, es wurden auch schon ärztliche Untersuchungen durchgeführt, weil mein Hausarzt es auch nicht versteht ,es wurde aber nichts gefunden . Jetzt esse ich seit ein paar Wochen noch nicht mal Kohlenhydrate nach dem Frühstück und es bringt auch nichts. Ich esse morgens Müsli/Haferflocken mit Magerquark und Obst und dann mittags Gemüse mit entweder Fisch, Pute oder Rinderhackfleisch , um 5 ungefähr esse ich dann nochmal Gemüse mit Fisch oder Fleisch damit ich auch nicht zu wenig esse , trinken tu ich ausschließlich nur Wasser und ich mache 4 mal in der Woche Sport. Ich mache aber auch einmal pro Woche einen Cheatday ,weil ich mir nicht komplett alles verkneifen will ,aber wenn ich mich dann wiege hat sich entweder nichts verändert oder ich habe sogar noch zugenommen. Weiß jemand was ich noch tun könnte um meine Ernährung zu verbessern, damit das abnehmen klappt?

Antwort
von freakyylady, 43

Ernährung :

Morgens : Sowas wie Müsli mit Früchten oder einen Wrap mit Gemüse und Proteine&Fette (wie Nüsse, Avocado & Eier)
Vor dem Sport : einen Salat
Nach dem Sport : Kohlenhydrate wie Reis, Hirse oder Couscous mit Gemüse
! Kein Brot und keine Nudeln !

Und Sport ist für Abnehmen sehr wichtig :
- 10 min. aufwärmen (Fahrrad, Joggen)
- 1h Muskelaufbau
- 1h Ausdauer

Kommentar von freakyylady ,

*Kohlenhydrate nur an Trainingstagen!

Antwort
von Maxeli, 37

Naja, ich weiss nicht ob das gesund ist, jedoch klappt das bei mir (15).
Ich esse nur noch halb so viel wie sonst, jedoch noch die gleichen Sachen dazu trinke ich sehr viel wasser und mache 2x pro woche sport (Hobby). Mein Körper gewöhnt sich an weniger Essen und ich nehme gleichzeitig ab.
Klingt zwar so, als hätte ich eine Essstörung funktioniert jedoch ganz gut.

Antwort
von kwonel, 31

Es gilt der 2. Hauptsatz der Thermodynamik, also die Energieerhaltung. Du musst mehr Kalorien verbrauchen als du zu dir nimmst. Dann nämlich muss dein Körper irgendwoher die fehlende Energie nehmen und verbrennt Fett.

Es ist gut, dass du gesund ist. Errechne dir deinen Kalorienbedarf und bleib 200-500 kcal darunter. Mach auch Muskeltraining. Je mehr Muskeln du hast, desto größer ist dein Grundumsatz, also die Anzahl der Kcal, die du beim "Nichtstun" verbrauchst, z.B. beim Schlafen.

Verzichte nicht auf Kohlenhydrate, sie sind deine Energielieferanten. Schau, dass du ca 60g Proteine täglich zu dir nimmst und der Rest der Kalorien sich auf gesunde Fette und Kohlenhydrate verteilt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community