Frage von tobacolina, 106

trotz duldung , Kind und heirat anrecht auf aufenthalt?

hallo alle zsm und zwar habe ich vor knapp einem jahr in frankreich geheiratet . hab eine französische stangehörigkeit bin aber in deutschland geboren und auch aufgewachsen . und bin jtz auch im 9ten monat schwanger une lebe leider von sozialgeld jedoch will ich mich von meinem ehemann scheiden lassen weil ich leider erfahren habe das er nicht so ehrlich zu mir war wie er es vorgeführt hatte . mein ehemann hat einen sohn in afrika und ist noch mit der muter des sohnes zusammen die ebenfalls in afrika lebt . jedoch sind und waren die beiden nie verheiratet . so ... mein ehemann hat in deutschland jtz eine duldung bekommen für 3 monate weil er ohne visum nach Europa kam . also sozusagen illegal eingereist ist . wen ich nicht schwanger wäre hätte ich mich direkt von ihm scheiden lassen aber da jtz ein kind im spiel ist will ich das sie ihren vater neben sich haben soll meine frage an euch jtz ... kann mein ehemann trotz duludng und mit einem eu kind einen aufenthalt bekommen ??? und wird eine scheidung irgendwelche auswirkungen auf seine papiere haben ?

Antwort
von Gerhard Krämmer, 65

Die Botschaft/ Konsulat können dir da sicher eine kompetente Antwort geben.

Wenn der Aufenthalt des Mannes aber von seiner Ehe o. a. abhängt..., könnte dieser dann durch die Scheidung beendet sein... Die Tatsache, dass er ein Kind in Europa hat, rechtfertigt noch keinen Aufenthaltstitel... 

Das Kind selbst wird ja voraussichtlich dann auch die französische Staatsangehörigkeit erhalten? Die deutsche bekäme es ja nur, wenn du dich bereits (wieder) seit mindestens acht Jahren in Deutschland aufhältst....

Kommentar von tobacolina ,

Hallo . erstmal danke für ihre hilfreiche antwort .   une zwar bin ich franzosin aber un deutschland  aufgewachsen und geboren . ich hab nur in frankreich geheiratet Weil man da nicht viele documente abgeben musste wie hier .nich lebe seit über 20 jahren in deutschland   . also bin jtz 22 :)

Antwort
von rasperling1, 65

Er kann trotz einer Scheidung eine Aufenthaltsgenehmigung zur Wahrnehmung des gemeinsamen Sorgerechts mit seinem Kind und zur Wahrnehmung des ihm zustehenden Besuchsrechts bekommen.

Auch, wenn Ihr nicht mehr verheiratet seid, bildet er mit Eurem Kind ein Art Teil-Familie. Als Vater steht ihm zusammen mit Dir das gemeinsame Sorgerecht zu. Außerdem hat er das Recht, das Kind regelmäßig zu sehen ("Besuchsrecht"). Da beides nur bei einem Aufenthalt in Deutschland möglich ist, kann er eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten