Frage von PlayboyA, 66

Trotz anderer Vertragsvereinbarung Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung verlangen?

Hallo Leute, ich mache zur Zeit ein FSJ und bin heute zu Hause geblieben, da ich wahrscheinlich die Grippe habe. Als ich heute morgen bei meinem Träger angerufen habe, um mich krank zu melden, wurde mir gesagt, dass eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung abgeben muss. An sich ist das kein Problem, da ich so oder so zum Arzt gehen wollte, aber in meinem Vertrag steht, dass erst ab dem dritten Fehltag eine Krankschreibung abgegeben werden muss.

Ist es rechtens, dass die Bescheinigung schon ab dem ersten Tag abgeben muss, obwohl in meinem Arbeitsvertrag etwas anderes steht?

Dankeschön schon mal!

Antwort
von berlina76, 42

Les dir das nochmal genau durch. Warscheinlich steht da, das die Krankschreibung bis zum 3. Tag vorliegen muß. Dennoch muß sie dann vom ersten Tag an Gültig sein.

Selbst wenn du die Klausel mit der Krankschreibung ab 3. Tag drinn haben solltest, kann diese jederzeit geädert werden- z.B. wenn ein AN das ausnutzt und dauernd für 1-2 tage ohne Schein krank macht.

Antwort
von kevin1905, 18

Letztendlich - letztens noch ein Urteil zu gelesen - darf man nicht der Arbeit fern bleiben weil man krank ist sondern nur dann wenn man arbeitsunfähig erkrankt ist.

Der Zustand der Arbeitsunfähigkeit ist i.d.R. durch einen Arzt festzustellen.

ArbG darf es verlangen, ArbN hat es zu liefern.

Kommentar von Rheinflip ,

Entscheidend ist der Arbeitsvertrag bzw Betriebsvereinbarung. 

Antwort
von Hexe121967, 27

wenn dein chef das so will wirst du dir wohl heute noch eine au besorgen müssen.

Antwort
von Jessii1606, 40

Natürlich kann dein AG schon eine AU ab dem 1. Fehltag verlangen. In den meisten Fällen steht im Vertrag, dass die AU am 3. Tag da sein muss.

Ich würde mich immer gleich ab dem 1. Tag krankschreiben lassen und die AU so schnell wie möglich in den Betrieb schicken, am Besten ist es natürlich, wenn sie am 1. Tag schon da ist. Da bist du immer auf der sicheren Seite.

Antwort
von Rheinflip, 36

Es ist zu unterscheiden zwischen abgeben der AU und dem Datum der Krankschreibung. 

Was ist vereinbart? Abgabe am dritten Tag oder Krankschreibung spätestens am dritten tag?  

Kommentar von PlayboyA ,

Ich zitiere mal: "Bei einer Dienstunfähigkeit von mehr als drei Kalendertagen muss der Einsatzstelle spätestens am darauffolgenden Diensttag eine ärztliche Bescheinigung über die Dienstunfähigkeit und deren Dauer vorgelegt werden."

Daraus schließe ich, dass das Vorlegen einer Bescheinigung erst ab drei Fehllagen Pflicht ist.

Kommentar von berlina76 ,

Daraus schließ ich, das wenn man von Anfang an vermutet, das die Krankheit nicht mit 2 Tagen ausgeheilt ist vom ersten Tag an einen DU vorlegen muß.

Kommentar von Rheinflip ,

Drei Tage kannst du also krankfeiern ohne AU. Melden musst du dich aber immer vor oder direkt zu Beginn der Schicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community