Trost, ich weiß nicht mehr was sinnvoll ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deine Beschreibung deiner Situation ist wirklich etwas... ungenau ;-) , so dass ich mit meinem Tipp ins Blaue schieße. Mal schauen, ob du damit was anfangen kannst:

1. Überlege, wie du in fünf Jahren leben möchtest. Wie wäre dein Leben, wenn alles schön wäre? Wie alt bist du dann? Was hast du bis dahin geschafft / willst du geschafft haben?  Mal es dir möglichst detailliert aus, ohne in Märchenträume abzugleiten.

2. Wie musst du dich verhalten, wie musst du sein, um dein Wunschleben leben zu können? Hast du Vorbilder? Menschen, die du bewunderst? Was macht sie zu deinen Vorbildern?

3. Was für Verhaltensweisen musst du ablegen? Womit stehst du dir selbst im Weg? Hast du eine Idee, wie du in kleinen Schritten Verhalten einüben kannst, das dir besser gefiele?

4. Nimm dir dein Bild von deiner positiven Zukunft vor Augen. Täglich. Das ermutigt dein Gehirn, sich an dieser schönen Zukunft auszurichten. Dann geht alles leichter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schokolade:))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz Augen zu machen 5 Minuten warten. Dann Neustarten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung