Frage von KittyCat992000, 123

Trombose, Pille?

Ich bin 15 und nehme die Pille. Gestern hab ich mich am knie verletzt und meine mutter meinte, dass ich, wenn ich mich nicht bewege ich eine Trombose bekommen könnte. Ich bewege mich auch so in meiner Freizeit nicht sonderlich viel und jetzt, wo mein knie so weh tut, hab ich da nicht wirklich lust drauf. Vorher meinte sie, dass ich eher eine trombose bekommen kann, weil ich die Pille nehme. Stimmt das?

Antwort
von UweKeim, 123

Ja, kannst heute Abend Stern TV anschauen, da kommt ein riesen Bericht davon.

Die Pille verdickt dein Blut und wenn du dich nicht bewegst und nur sitzt oder liegst, dann staut sich das Blut in deinen Beinen und es entsteht eine Thrombose. Diese Thrombose kann sich lösen, wandern und in dein Herz (dann bekommst du ein Herzinfarkt), in dein Kopf (dann Schlaganfall) oder in deine Lungen (dann Lungenembolie) wandern. Das hört sich jetzt schlimm an und ist es auch. Und falls man eine Gerinnungsstörung hat, ist es noch gefährlicher.

Kommentar von KittyCat992000 ,

ich denke ich humpel dann mal ein bisschen durchs haus...

Kommentar von UweKeim ,

Ich wollte dir keine Angst machen aber die Pille ist kein Spaß. Eigentlich hätte dich deine Frauenärztin über so etwas aufklären sollen :/

Antwort
von skyfireXLS, 94

Ja, die Pille kann das Risiko für Thrombosen erhöhen.

Nein, wenn du die Pille nimmst und dich dann eine Stunde dich nicht bewegst, wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht sofort eine Thrombose bekommen.

Damit so ein Thrombus überhaupt entsteht muss der Blutfluss in den Venen über einen längeren Zeitraum stark eingeschränkt sein, z.B. wenn du deine Beine über längere Zeit angewinkelt lässt.

Stell dir einen Gartenschlauch vor. Liegt er gerade oder gebogen, kann das Wasser unbeschränkt durchfließen. Sobald er allerdings geknickt wird, verringert sich die Durchflussmenge deutlich. Ähnlich ist es in den Venen, allerdings gibt es zusätzlich noch kleine Klappen die bewirken, dass das Blut zum Herzen fließt und nicht zurück läuft. Wird der Blutfluss in den Venen nun eingeschränkt, staut sich das Blut an den Klappen und ein Blutgerinnsel (=Thrombus) kann entstehen.

Ein Paradebeispiel ist hierfür die Reisethrombose nach längeren Flügen/ Busfahrten, bei denen die Beine aufgrund enger Sitzplätze lange angewinkelt werden (deswegen sollte man im Flugzeug/ Bus regelmäßig aufstehen und die Beine bewegen).

Aber am besten ist es, du lässt dich darüber von deinen Frauenarzt oder Hausarzt beraten.


Kommentar von KittyCat992000 ,

zu diesem "wenn du dich eine stunde nicht bewegst" ich bewege mich generell sehr wenig und bin meistens auf meine couch... ich denk ich bewege mich jetzt mehr

Kommentar von skyfireXLS ,

Mehr Bewegung ist in der Regel nie verkehrt.

Die Formulierung war auch eigentlich mehr als Übertreibung gemeint. Ich wollte verdeutlichen, das die Pille zwar das Risiko erhöhen kann, es allerdings immer noch ‚nur‘ ein Risiko bleibt. Es kann also passieren, oder auch nicht.

Schließlich gibt es auch Männer die Thrombosen bekommen und mit großer Wahrscheinlichkeit nicht die Pille nehmen.

Antwort
von Girschdien, 101

Ja, die Pille begünstigt Thrombosen. Jeder, der nach einer OP beispielsweise viel liegen muss, bekommt zum einen Kompressionsstrümpfe und zum anderen Thrombose-Spritzen. Du bist zwar noch recht jung, aber die Gefahr besteht grundsätzlich.

Antwort
von blackforestlady, 76

Deine Mutter hat Recht, warum muss man das was die Mutter sagt immer in Frage stellen.Im schlimmsten Fall kann es zu einer Embolie führen und dann kann man nichts mehr machen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten