Frage von RapanteMH,

Trojaner mitb_o3

Hallo zusammem,

hat jemand schon mal was von dem Trojaner "mitb_03" gehört?

Ich habe gestern festgestellt, dass meine Bankkonten gesperrt wurden. Auf Nachfrage wurde mir gesagt, auf meine Konten wurde ein Phishing-Angriff versucht und daraufhin wurden die Konten gesperrt. Der IT-Mitarbeiter hat mir o.g. Trojaner genannt. Habe daraufhin meine Rechner sowohl mit AntiVir, mit Spybot, mit Spyware Terminator und mit Norton scannen lassen. keines der Programme hat was gefunden. Im Internet finde ich über diesen Trojaner auch nichts, was mir sehr komisch vorkommt.

Kann jemand was dazu sagen?

Antwort von giha100,

Hallo, ich hatte das gleiche Problem !!! Bankzugänge gesperrt und auch die Microsoft Seiten wurden blockiert. Hab gestern Nacht den Kaspersky, Panda und dann noch den neuesten Norten Internet Security die ganze Nacht laufen lassen. Müll gelöscht, defragmentiert und noch mal Vierenscanner und ich hatte Glück der MITB_03 ist weg und nach Freischaltung der Bankzugänge geht wieder alles, auch die neuesten Microsoft Seiten gehen wieder und ich habe gleich alle Sicherheitsupdats gemacht. Ich hatte mich schon einen neuen PC kaufen gesehen. Pu was bin ich froh noch mal ausgekommen zu sein Ab jetzt jeden Tag erst mal Systemplege.....versprochen !!!!;-)))))

Antwort von RickySchmidt,

Hallo an alle,

ich Habe von meiner Bank Post über diese Sache bekommen. Auch all meine Programme haben nichts gefunden. Im Internet fand ich nur diese englische Seite: http://www.spywareremove.com/removeManintheBrowser.html

MITB bedeutet "Man In The Browser". Dies bedeutet (ich muß leider den englischen Text reinkopieren. Bin nicht gut im Übersetzen):

Man in the Browser (or MITB) is a spyware program which spies on browser sessions, especially online banking. Man in the Browser intercepts and modifies web page contents in the background. In a MITB attack, what the user is seeing on the browser window is not something which the actual server sent. Similarly, what server sees on the other end might not be what user was intending to send. This sophisticated program should not be given the leeway to cause mayhem on your system and steal your banking details.

Aber auch diese Software auf der o.g. Webseite hat mir nichts gebracht. Vieleicht habt Ihr ja mehr Erfolg. Halten wir uns doch mal auf dem Laufenden!

Grüße,

Ricky

Antwort von HellFish76,

Hallo in die Runde,... mir (und meiner Frau) ist anfang Mai genau das gleiche Widerfahren... Onlinebanking gesperrt!

Bei einem Anruf bei der Onlinebanking Hotline (Berliner Sparkasse), wurde mir allerdings darüberhinaus mitgeteilt, dass meine Kontodaten incl. Online PIN auf einem polizeilich beschlagnamten Server gefunden worden sein und diese mit einem Trojaner "abgephished" worden wären.

Ein Brief einige Trage später nannte ebenfalls "mitb_03" als "das Trojanische "Perd" " welches für den Angriff verantwortlich wäre....

Seitdem habe ich so ziemlich jede Software laufen lassen: Spybot, Malwarebytes, Bit Defender, Avira und Norton, keiner findet auch nur irgendwas...

Alles in allem ein sehr merkwürdiger Fall, oder!?

Antwort von wizzle,

Hallo,

auch mein Onlinebanking-Account wurde mit gleicher Begründung (mitb_03) gesperrt. Ich nutze McAfee Total Protection, leider ohne Fund des besagten Trojaners oder was es auch immer ist...

Antwort von IRON67,

Der IT-Mitarbeiter hat mir o.g. Trojaner genannt.

Das ist jedenfalls keine korrekte Bezeichnung, wie sie normalerweise von AV-Spezialisten gebracht wird. Frag da nochmal nach.

Typische Banking-Trojaner sind z.b. Sirefef, Bifrose oder SpyEye.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community