Frage von abbie,

troja?!

ich habe vor längerem mal gehört, dass es zweifel darüber gibt, ob die schlacht um troja wirklich stattgefunden hat. stimmt das, oder gab es die schlacht troja nun wirklich?!

Antwort von pelzbohne,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

1873 erklärte Schliemann der Öffentlichkeit, Troja gefunden zu haben. Den eigentlichen Durchbruch zum Ruhm erlangte er allerdings durch Fund des sogenannten „Schatz des Priamos“ im selben Jahr.

Es gibt überzeugende Hinweise, dass um diesen strategisch und handelspolitisch bedeutsamen Siedlungsplatz immer wieder kriegerische Auseinandersetzungen geführt worden sind. Ein archäologischer Beweis dafür, dass der Trojanische Krieg Homers tatsächlich um eben diese Siedlung geführt worden ist (dies war Schliemanns Kernthese), ist jedoch bis heute nicht erbracht Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Schliemann

Antwort von pjakobs,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

http://de.wikipedia.org/wiki/Troja

ob es die Schlacht um Troja gab dürfte schwer zu klären sein. Sicher ist, daß es ettliche Schlachten um Troja gab, denn man hat einige Aschehorizonte gefunden. Sicher ist aber, daß Homer in der Ilias nicht historische Figuren hat auftreten lassen. Die Ilias ist quasi der erste Historienroman der Welt.

pj

Antwort von cougarweibchen,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es gab im Altertum mit Sicherheit kriegerische Auseinandersetzungen um irgendwelche Städte, aber ob es genau so war, wie Homer es beschrieben hat, ist fraglich. Homer war ja auch kein Zeitgenosse, sondern hat die Überlieferungen aufgeschrieben.

Man weiß ja noch nicht einmal, wo genau Troja lag. Schliemann hat seinerzeit zwar einen Hügel mit mehreren Siedlungsschichten gefunden, aber ob dort Troja lag und welche der Schichten die richtige ist, kann man nicht genau sagen.

Aber ist das so wichtig, ob es die Schlacht in der beschriebenen Form tatsächlich gegeben hat? Auf jeden Fall hat Homer Generationen von Schülern beschäftigt, gab Anlaß zu archäologischen Forschungen und hat nicht zuletzt den Stoff für verschiedene Filme geliefert.

Antwort von Blacky2006,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wie hätten Wolfgang Peterson sonst den Film "Troja" drehen sollen, wenn er keine Anhaltspunkte dafür hatte??

Kommentar von Boldtbregu,

Na, auf der Grundlage des Epos von Homer; aber ob das historisch begründet ist, ist ja fraglich...

Kommentar von Mismid,

ganz einfach nach dem "Drehbuch" Ilias von Homer. Ob es Troja überhaupt gab ist nicht nachgewiesen

Antwort von Sinned,

http://de.wikipedia.org/wiki/Troja

Antwort von Quandt,

Die ILIAS ist zwar nicht leicht zulesen, da es sich um Texte von Gesängen handelt und bei solchen Dingen auch Homer die künstlerische Freiheit mitgenutzt haben wird, doch im Kern wurden diese Epen zum besseren "Weitererzählen" nach wahren Gegebenheiten erstellt. Aus Papiermangel, nicht aus Mangel an Geschehnissen!

Kommentar von pjakobs,

wie nicht leicht zu lesen? Die Voss'sche Übersetzung ist eines der wunderbarsten Bücher der Literaturgeschichte.

pj

Kommentar von Quandt,

Obwohl ich auch zum Zweitbuch tendiere ist die Übersetzung aus dem Alt-Griechischen, die neben meinem Bett liegt, ausreichend nah am Original und zugegebenermaßen ob des Sprachgebrauches zäh, aber vielleicht sollte ich mir neben meinen 9 Bibelfassungen auch die Ilias in verschiedenen Ausführungen ins Regal stellen. Zur Freude meiner Frau! ;-)

Antwort von Mismid,

Es ist ja nicht mal klar, ob es Troja überhaupt gab!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten