Frage von Finolino, 28

Trösten aber nicht nerven?

Hey,

ich (w, 16) habe mich erst vor 4 Wochen wieder mit meinem besten Freund vertragen. Heute ist seine Großmutter gestorben und er hat es mir gleich geschrieben. Ich habe ihm natürlich sofort geantwortet dass ich immer für ihn da bin aber jetzt wollte ich ihm das nochmal schreiben:

Hey wie geht’s dir? Und wie geht’s deiner Familie? Du kannst mir wirklich immer schreiben und wir können auch was ausmachen und reden, wenn du willst. Dann schreib mir einfach. Ich versteh natürlich auch, wenn du nicht schreiben oder reden willst. Ich wollte dir eigentlich nur sagen, dass ich an dich denk und immer für dich da bin.

Ist das gut?

LG

Antwort
von Nashota, 8

Zuviel.

Du hast ihm dein Beileid ausgedrückt und ihm gesagt, dass du für in da bist.

Wenn du ihm jetzt nochmal schreiben willst, dann reicht es, wenn du schreibst, dass er dich jederzeit ansprechen oder anschreiben kann, wenn er reden will und dass du an ihn denkst.

Dann kann er dein Angebot annehmen - oder er kommt später auf dich zu.

Und triffst du ihn persönlich, frage ihn nur, wie es ihm geht. Warte seine Reaktion ab und danach siehst du weiter. Alles schön behutsam machen.

Antwort
von toberg12345, 7

In der Situation wohl das richtige. Also ich würde das schön finden

Antwort
von paulagerdes, 12

Das klingt sehr einfühlsam und gut. Und danach lass ihn eine ganze Zeit in Ruhe.

Antwort
von TomBombadin, 9

Ich würde ihn einfach sanft und behutsam vom Thema ablenken.
LG Tom

Antwort
von Nightlover70, 3

Das ist schön geschrieben!

Antwort
von Mirtaslil, 10

Schreib es etwas kürzer frag wie es ihm geht und das er sobald er reden möchte sich jederzeit bei dir melden kann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten