Frage von Sascha175, 147

Trockenfutter für Katzen ohne Getreide und ohne Huhn?

Hallo zusammen,

ich bin seit einigen Stunden verzweifelt im Internet auf der Suche nach Trockenfutter ohne Getreide für unseren Kater, der leider eine Huhn-Unverträglichkeit hat.

Ich habe jetzt leider festgestellt, dass nicht überall wo "Fisch" drauf steht auch nur Fisch drin ist. Oft ist auch noch Geflügel mit aufgeführt. Ente oder Truthahn wären kein Problem, aber da Huhn das Günstigste ist, gehe ich mal davon aus, das dies mit Geflügel gemeint ist.

Vielleicht hat jemand ein ähnliches Problem und kennt noch einige Marken mit denen wir es versuchen könnten. Wir hatten bisher TroFu von Feringa. Leider scheint er sich jetzt daran satt gegessen zu haben.

Es muss auch nicht unbedingt als Hauptfutter deklariert sein, da wir auch noch Nassfutter verfüttern. Preislich sollte es möglichst auch nicht all zu teuer sein.

Für Vorschläge und hilfreiche Tipps bedanke ich mich schon mal im Voraus.

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 90

Hallo Sascha175,

wie wurde denn die Unverträglichkeit fest gestellt ? Denn auch im Nassfutter ist Huhn o.O Und wer rät bitte schön, TroFu als Hauptmahlzeit zu nehmen ?

TroFu sollte ohne hin kaum, am besten gar nicht gefüttert werden. Denn gerade TroFu ist für einige Erkrankungen verantwortlich.

Ihr solltet auf Hochwertiges Nassfutter zurück greifen oder Trockenfleisch, Cosma Snackies, damit tut ihr euch und vor allem der Katze einen besseren Gefallen.

Gute Hochwertige Futtermarken sind: Animonda, MAC`s, Miamor, Josera, Catz Finefood, Bozita, Purina, Grau, Happy Cat, Smilla, Vet-Concept, Herrmanns, Schesir, TigerCat, Petnatur, Pets Premium ...

Am besten darauf achten, das:
- mindestens ein Fleischanteil von 60%
- Kein Getreide
- Keine pflanzliche Nebenerzeugnisse
- Kein Zucker
- Keine Zuckeraustauschstoffe wie Inulin, Rübenschnitzel oder irgendwelches Obst
- möglichst eine offene Deklaration, das heißt es sollte drauf stehen, was drin steckt.

Allgemeininfo zum Thema TroFu:

Trockenfutter, schlimmer noch wenn es als einziges Futter gegeben wird, ist absolut Falsch und kann für die Katze sogar Lebensgefährlich werden. Auch von TroFu, das immer zusätzlich zum Nassfutter bereit steht, ist dringend ab zu raten. TroFu ist der größte Mist und die Futterindustrie nutzt ganz bewußt, die Unwissenheit und die Gedankenlosigkeit vieler Katzenbesitzer, nur des Geldes wegen, schamlos aus. Und was sehr traurig ist, das es leider immer noch Tierärzte gibt, die per Provision am Gewinn beteiligt sind und TroFu oft sogar noch empfehlen.

TroFu entzieht dem Katzenkörper erhebliche Mengen Wasser. Wenn die Katze überwiegend, oder ausschließlich nur TF frisst, so muss der Wasseranteil dabei höher sein, als der Trockenfutteranteil. Da aber Katzen die meiste Flüssigkeit über ihre Nahrung zu sich nehmen, ist die Katze nicht in der Lage so viel zu trinken, um das ausgleichen zu können. Außerdem besteht TroFu bis zu 80% aus Getreide, was von Katzen nicht richtig aufgespalten und verdaut werden kann.

Ein Wassermangel kann sich schädigend auf die Nierenfunktion auswirken, ein Nierenversagen auslösen oder auch Steinerkrankungen wie Struvit und Harngrieß fördern. Gerade auch älteren Katzen, bei denen die Nierenfunktion nachlässt, ist es noch wichtiger, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten und auf TroFu zu verzichten. Kitten, die zu früh oder ausschließlich TroFu bekommen, erleiden oft an Verstopfungen. Diese können im schlimmsten Fall auch tödlich sein.

Der Mythos, das TroFu die Zähne reinigt, ist absoluter Blödsinn. Denn das absolute Gegenteil ist hier der Fall. Die meisten Trockenfutter haben versteckten Zucker drin und steigern so die Kariesgefahr, fördern zudem Zahnstein und es verursacht Mundgeruch. Was den angeblichen Zahnputzeffekt von TroFU angeht, was die TA auch leider oft anpreisen, der muss nur mal genau zugucken, wie das TroFU gefressen wird. Die Katze beißt höchstens einmal drauf. Wirklich gekaut wird da nichts. Wenn man jetzt noch weiß, das Katzen kein Mahlgebiss haben, denn sie können z.B. den Kiefer nicht wie wir großartig seitlich verschieben und haben auch keine Mahlzähne, muss doch selbst auf die Frage kommen, wie dann ein Zahnputzeffekt entstehen soll.

Katzen sind nun mal Carnivoren , also Fleischfresser !
Die Neu-Isenburger Tierärztin Dr. Bettina Brabänder z.B. empfiehlt für Stubentiger, zur gesunden Zahnpflege, ein saftiges Stück Rindfleisch oder ein Rinderherz. Oder man gewöhnt die Katze ans Zähneputzen....ja, das gibt es auch.

Natürlich mögen Katzen TF, leider ! Aber wir Menschen mögen auch oft Dinge, die nicht gut für uns sind. Trockenfutter ist das Fastfood der Katzenernährung und sollte, wenn überhaupt, NUR als Leckerchen oder zur Belohnung beim Clickertraining gegeben werden.

Leider gibt es auch viel zu viele Tierärzte die Trockenfutter anpreisen, aus dem einfachen Grund, da sie mit diversen Firmen zusammenarbeiten und Provision erhalten. Gewisse Futtermittelfirmen sponsern, in nicht unmaßgeblichen Teilen, das Veterinär-Studium und sie verdienen an dem verkauften Futter. Und weil TÄ oft unzureichendes Wissen über Katzenernährung vorweisen. Leider sind nur sehr wenige TÄ kompetent. So gibt es 3 TÄ die sich dazu öffentlich äußern:
1: Zitat Lisa A. Pierson (DVM = Doctor of Veterinary Medicine): Es ist unglaublich frustrierend, dass meine Kollegen eine Trockenfutter-Diät empfehlen anstatt Dosenfutter mit zugesetztem Wasser.
2: Zitat Dr. Ian Billinghurst: Die traurige Wahrheit ist, dass Fertigfutter hilft, Tierärzte mit Patienten zu versorgen.
3: Zitat Dr. med. vet. Dorsie Kovacs: Ungeachtet der irreführenden Werbung kann Trockenfutter wesentlich mehr Probleme verursachen als beseitigen. Die Hersteller machen den Haustierbesitzern das Gegenteil glauben, da buchstäblich Milliarden Verkaufswerte auf dem Spiel stehen. Trockenfutter, fütterungsbereit verpackt, ist speziell für die Bequemlichkeit des Tierbesitzers designed, nicht für das Haustier.

Zum Thema Trockenfutter kannst du dich hier mal Informieren:
http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter oder

http://www.katzen-fieber.de/trockenfutter.php

Wenn ihr mir nicht glauben wollt, lest mal den Beitrag von Birga Dexel durch. Frau Dexel sollte euch ein Begriff sein:
http://www.tierberatungspraxis.de/pages/ernaehrung/faq-katzenernaehrung.php

Alles Gute

LG

Kommentar von BrightSunrise ,

Real Nature ist doch auch hochwertig, oder irre ich mich da?

Kommentar von NaniW ,

Hallo BrightSunrise,

TroFu, auch wenn es noch so Hochwertig sein mag, ist keine Artgerechte Katzenernährung.

Ich habe mir Real Nature TroFu angeschaut. OMG, so ein Müll.

Und ich weiß gar nicht, wo ich Anfagen soll o.O

In allen steckt so ziemlich das gleiche, ich habe jetzt als Beispiel mal das genommen:

REAL NATURE WILDERNESS Dark Fjord Adult Rentier mit Wildschwein & Geflügel 300g

Fettgehalt 16% = das einzige was ich finden konnte sind Hühnerfett (10%). Das bedeutet, das die Restlichen 6% wenn nicht genauer bezeichnet, meistens Abfall sind. Die meisten "Tierkörperbeseitiger" in Holland, Belgien und Deutschland haben als zweiten
Gewerbezweig die Fettherstellung. Hochwertige Fette und Öle werden in der Regel genau angegeben

Fructo-Oligosaccharide = Der Zusatz ist nötig, wenn das z.B. Futter aufgrund seiner Zusammensetzung schlecht verdaulich ist. Zusätzlich wird Durchfall unterdrückt, der auf Grund der Inhaltsstoffe natürlicherweise entstehen würde. Fructo-Oligosaccharide kommen gerne in Diätfuttermitteln zum Einsatz.

Und dann so Sachen wie Brennessel, Apfel, Crabeeries, Blaubeere, Spinat, Kamillie, Algen, schwarze Johannesbeere, Katzenminze, Sandron, Erbsen, Kartoffelflocken, Rosmarin...

Yucca schidigera & Mannan-Oligosaccharide gehören zu den Stoffen, die den Verdauungsprozess und den Kot beeinflussen. Hier werden Tierhalter ganz bewußt getäuscht, da man ihnen Vorgaukelt, es sei gut für die Darmtätigkeit.

So könnte ich noch weiter machen. All das und auch noch alles in einem Futterprodukt, gehört nicht auf den Speiseplan einer Katze.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, das TroFu einen „Schmierfilm“ hat ? Probiert es mal aus, merkt man beim Anfassen. Warum ? Trockenfutter wird in der Regel mit einem dünnen Film besprüht um es der Katze schmackhaft zu machen. Aber das wird dir natürlich kein Trockenfutterhersteller verraten, deswegen wirst du dazu nie was offizielles finden.
Allenfalls geben die Firmen an, das ganze diene der Konservierung.
Und das ist ganz schön eckelhaft. Oder sprühst du jede deiner Mahlzeiten mit einem Film aus Zuckerpanade und Chemikalien ein, damit es schmeckt ?

Wissenschaftliche Studien, welche unabhängig sind, wirst du dazu gar keine finden. Meist sind dort "Experten" vorhanden von bekannten Marken (Whiskas®, Pedigree®, Trill®, Cesar®, Sheba®, Kitekat®, Aquarian®, Winergy® and Royal Canin”). Und mal ehrlich: Warum sollte man solch eine Studie ernsthaft durchführen? Um der kompletten Trockenfutterbranche den Markt zu versauen ? Es wäre ja im Grunde jeder betroffen. Das würde keiner der Hersteller (z.B. WALTHAM® Centre for Pet Nutrition, Mars Petcare) zu lassen und die kennen da schon ihre Wege und sei es letztlich das fingieren von Untersuchungsergebnissen. Hier mal eine Studie, die das zeigt: https://www.pfotenhieb.de/2011/10/27/mars-ernaehrungsstudie/

Einige Studien hinken dahingehend schon, dass man minderwertiges NaFu contra hochwertiges TroFu setzt. Das ist z.B. wieder so ein Trick der Futterindustrie, ihre Produkte an den Mann zu bringen. Noch ein Argument ? Gerne: Gewisse Futtermittelfirmen sponsern, in nicht unmaßgeblichen Teilen, das Veterinär-Studium und sie verdienen an dem verkauften Futter, TÄ sind also am Gewinn beteiligt. Zudem ist die Ernährungslehre ist kein wirklicher Teil des Studiums, lasst euch mal z.B. von der Tierärztliche Universität in München den Lehrplan zeigen. TÄ werden in Ernährung nur kurz und knapp Unterrichtet bzw. berechnen sie z.B. nur den Bedarf. Lernen aber nicht den Unterschied zwischen einem Vitamin das aus frischem Fleisch kommt und einem Vitamin das im Reagenzglas hergestellt wurde.

Wenn du gerne Quellen und Literatur hättest. Lese mal das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen" von einem Herrn Grimm und von Dr. Jutta Ziegler das "Schwarzbuch Tierarzt". Das Buch ist von einer jahrelang praktizierenden Tierärztin geschrieben, die das mit dem Trockenfutter "aufdecken" möchte, sie räumt auch mit vielen anderen Sachen (Impfen etc.) gründlich auf.

Ein weiteres Buch was ich in dem Fall noch empfehlen kann ist: Small Animal Clinical Nutrition (4. Edition).
Dieses Buch behandelt u.a. die Fütterung von Katzen, dass deren Verdauung gar nicht auf Kohlenhydrate ausgelegt ist, aber das trotz alledem Hauptbestandteil von Trofu ist.

Alles Gute

LG

Kommentar von Sascha175 ,

Okay, danke.

Wir nehmen das TroFu nicht als Hauptfutter. Nur haben wir bisher geglaubt TroFu als Zusatzfutter anzubieten sei okay, solange der Fleischanteil hoch und es getreidefrei ist.

Da der entsprechende Kater noch mit etwas unter einem Jahr im Wachstum ist, wurde uns sogar dazu geraten immer Futter anzubieten. Was mit Nassfutter (bisher) leider nicht bei dieser Jahreszeit möglich war (Wärme, Fliegen, etc.).

Wir werden uns da wohl nochmal mit beschäftigen müssen. Auch unser Tierarzt wird sich einer Befragung unterziehen müssen :P

Im Nassfutter ist angeblich nur das was drin steht. So haben wir auch festgestellt, dass er auf Huhn (bzw. Geflügel) reagiert.

Da nehmen wir bisher verschiedenes von Vet Concept. Ist das wenigstens i.O.?

Kommentar von NaniW ,

Hallo Sascha175,

ja es ist schon mal gut wenn der Fleischanteil mindestens 60% aufweist und kein Getreide oder Zucker drin steckt. Aber wenn dann statt Getreide, Obst und Gemüse genommen wird....zack, da ist der Zucker wieder. Denn z.B. in allen Obstsorten steckt nun mal Fruchtzucker.

Vet Concept ist ein Mittelklassefutter.

Die Kolenhytrate sind Ok. Aber in manchen Sorten ist Vollkornreis oder/und Vollkronnudeln drin. Vollkorn ist Getreide, dem nach der Ernte nur Grannen und Spelzen entfernt wurden. Es bleibt also das ganze Getreidekorn erhalten. Und Getreide, wissen wir ja nun, gehört NICHT ins Katzenfutter.

In der Sorte Soft Premium Rentier habe ich Schwarzkümmelöl gelesen o.O 

Katzen haben durch einen Enzymmangel eine Glucuronidierungsschwäche und können Terpene nicht bzw. nur sehr, sehr langsam abbauen. Terpene macht ein Großteil der ätherischer Öle aus, sorgt also auch für Geruch und Geschmack in unseren Gewürzen. Schwarzkümmelöl, wenn es kalt gepresst ist, hat zwar nur einen geringen Anteil an Terpene. Aber da die Katze diese nicht abbauen und verwerten kann würde sich das in der Leber anhäufen. Auf Dauer kann das also durchaus zu massiven Problemen führen.

Zudem ist die Deklaration nicht der Brüller. Keine Prozentangaben, keine Angaben zu den tierischen Nebenerzeugnissen. Es gibt zum einen die guten tierische Nebenerzeugnisse, wie Leber, Niere oder Lunge. Die schlechten sind Hufe, Federn oder Krallen. Andere Hersteller schreiben in den Inhaltsangaben z.B. Fleisch, Lunge,
Leber, Pansen. Wieso schreibt Vet-Concept Fleisch und tierische
Nebenerzeugnisse, anstatt diese hochwertigen Nebenerzeugnisse namentlich zu benennen ? Du verstehst ?!

Es sind also nicht immer alle Sorten einer Marke schlecht. Man muss halt eben wirklich sich damit auseinander setzten und schauen, was steckt drin.

Früher hieß es immer, man soll nur eine Marke füttern. Aber das ist inzwischen längst ein Mythos. Freigänger fressen draußen ja auch nicht nur Mäuse, sondern auch Vögel, Eichhörnchen, Maulwürfe und so weiter. Es ist also zu Empfehlen, mehrere Marken zu füttern, um auch alle Nährstoffe, Ballaststoffe ect. gut Möglich ab zu decken.

Also die Ernährung ist schon ganz schön komplex. Ich bin bei TÄ immer sehr vorsichtig, wenn die mir Futter aufschwatzen wollen. Denn Tierärzte lernen im Studium nun mal höchstens das Berechnen vom Bedarf. Ein TA der wirklich Ahnung hat, hat eine Zusatzausbildung in Ernährung gemacht ! 

Alles Gute

LG

Kommentar von Sascha175 ,

Vielen Dank!

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 60

Meine Katzen haben zwar keine Unverträglichkeit, mögen aber nicht immer auch nicht alles.

Ich war auch gerade auf der Suche nach nem Laden, wo ich gutes Nassfressen gesucht habe, vor allem mal was Neues und bin auf diesen Laden gestossen

http://www.terracanis.de/katze/

Allerdings gibt es da nur Nassfressen, was ja für Katzen gesünder ist.

Kommentar von NaniW ,

Hallo maxi6,

hast du das Terra Faelis schon getestet ? Ich habe davon abgesehen, da mir die Zutaten Broccolie, Kamille, Brunnenkresse, Karotte, Zucchini, Kürbis ect. überhaupt nicht gefallen. So was gehört doch echt nicht ins Katzenfutter.

Alles Gute

LG

Kommentar von maxi6 ,

Nein, denn ich muss das ja in Deutschland bestellen und die Auswahl ist gross, so dass ich erst mal alles lesen muss, um überhaupt zu wissen, was meine Katzen gerne mögen.

Zur Zeit sind alle auf dem Fischtrip und normales Nassfutter wird nicht angerührt, das kann ich täglich wegwerfen.

So bekommen meine "Schnätterfrässe also Canagan oder frische Sardinen, einfach in Olivenöl gebraten und da schlagen sie zum Glück recht heftig zu.

In einem meiner Nassfutter sind auch Karotten drin, aber die sortieren meine Katzen aus, lieben aber Tomatensauce mit viel Rahm drin - hausgemacht.

Ich lasse Dich wissen, was ich gekauft habe, wenn ich denn so weit bin und auch, wie es bei meinen Raubtieren angekommen ist.

LG Maxi

Antwort
von jww28, 73

Hi, wenn sie das nur nebenbei bekommt, würde ich es mal mit normal getrockneten Fleisch versuchen. ZB diese Cosma Snackies, die sind gefriergetrocknet und lt Hersteller ist zu 100% das drin was drauf steht, davon gibts Rind, Ente und Thunfisch, Huhn kannst ja nicht gebrauchen. 

Oder mal die getrockneten Produkte für Hunde ausprobieren, mein Kater nimmt es an und das ist auch nur Fleisch ohne Zusätze. 

Solltest dann allerdings etwas mehr feucht füttern oder Taurin nochmal gesondert geben.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 48

das dürfte ein sehr schweres unterfangen werden. applaws oder orijen vllt..?

das, was draufsteht, nennt sich "geschmacksgebende sorte" und macht bei vielen futtersorten nur nen bruchteil aus. ich bezweifle, dass es wirklich den geschmack angibt, aber naja

wieso lässt du das trockenfutter nicht einfach ganz weg? gesund ist es eh nicht wirklich.

Kommentar von Sascha175 ,

Es geht ja auch nicht um den Geschmack, sondern um die Unverträglichkeit.

Der Hase kann von mir aus auch nach Huhn schmecken... solange nur kein Huhn drin ist ;)

Antwort
von BrightSunrise, 53

Es muss auch nicht unbedingt als Hauptfutter deklariert sein, da wir auch noch Nassfutter verfüttern.

Wieso füttert ihr denn überhaupt Trockenfutter? Trockenfutter ist nicht gut für Katzen.

Vielleicht wären diese ja was:

https://www.fressnapf.de/p/real-nature-wilderness-adult-fresh-water-fisch#300g

https://www.fressnapf.de/p/real-nature-wilderness-pure-salmon-adult-lachs#300g

Grüße

Kommentar von Sascha175 ,

Wir haben bisher gedacht das die Katzen, gerade auch unser kleiner Kater der mit etwas unter einem Jahr noch am Wachsen ist, immer was da haben sollten.

Wenn wir z.B. Arbeiten sind, haben sie eine Schale mit TroFu da stehen. Im Winter hatten sie das auch nicht, da wir da per Automat das Nassfutter reguliert haben. Das ging dann aber mit ansteigender Temperatur nicht mehr so gut.

Müssen mal gucken ob wir das anders geregelt bekommen.

Danke!

Antwort
von sharestyle, 30

Select gold indoors adult oder permiere

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community