Frage von XCookiesX, 4

Trockenes Haar: Was mache ich falsch?

Hallo,

Ich (15/w) habe seit ein paar Jahren ziemlich trockene Haare. Ich weiß nicht wirklich woher das kommt oder was ich genau dagegen tun kann. Ich tu schon viel mehr wie früher für meine Haare als vor 1-2Jahren aber meine Haare sind nur minimal besser geworden.

Also ich habe mittellange und trockene Haare. Ich habe früher ziemlich viel gefärbt und getönt aber das ist jz vorbei. Darunter haben meine Haare auch sehr gelitten und ich habe sie vor ca 4Monaten auch richtig abschneiden lassen. Also schon mehr als nur spitzen schneiden. Ich färbe und töne nur noch selten aber meine Haare sind noch gefärbt. Ist aber schon etwas länger her. Ich wasche meine Haare 2-3mal in der Woche und damit komme ich sehr gut zurecht. Ich bin von normalen Shampoo/Spülung zu einer silikonfreien umgestiegen. Ich benutze bei jeder Haarwäsche nach dem Shampoo eine Spülung. Meistens sind beides für trockenes Haar. Aber nicht immer. Ich muss meine Haare nach dem waschen föhnen weil sie luftgetrocknet einfach schrecklich aussehen. Wenn ich sie lufttrocknen lasse dann sehen sie schrecklich gewellt aus mit wenig volumen. Wenn ich sie föhne (mit Hitzeschutz) dann sind sie ziemlich dick und auch glatt. Manchmal verwende ich auch schaumfestiger. Ich gebe ca 1×pro Woche nach dem Haare waschen in die trockenen Haare ein paar Tropfen Haaröl. Und 1× im Monat benutze ich ein natürliches Haaröl vor der Haarwäsche und wasche es danach auch aus und verwende dann nur ein shampoo. Ich glätte meine Haare 1× in der Woche.

Ich weiß einfach nicht was ich an meinen Haaren falsch mache das sie trocken bleiben. Das war ja nicht immer so.. Wie sehr ihr das? Überpflege oder Unterpflege ich meine Haare? Sind meine Haare, nach eurer meinung zu viel Hitze ausgesetzt? Habt ihr ein paar Tipps für mich? Ich danke euch schonmal im vorraus (:

Antwort
von Tasha, 4

Hallo,

schau mal ins Langhaarnetzwerk, dort gibt es ganz viele Infos und eine "Notfallecke", in der man solche individuellen Fragen stellen kann und auch nach und nach Zusatztipps bekommt, wenn man erzählt, was inzwischen alles (nicht) gewirkt hat. Notfall heißt in dem Fall nur "individuelle Frage zu einem Haarproblem".

Eine Sache, die dort oft empfohlen wird, ist die Ölrinse: 1 L warmes Wasser mit 1 Tropfen Öl nach dem Waschen über die Haare gießen und ggf. ausdrücken (mit den Händen halt hart über die Haare streichen, damit das überschüssige Wasser/Öl rausgeht).

Eine andere, Ölkuren vor der morgendlichen Wäsche über Nacht.Dann gibt es noch diverse Masken und Kuren, die man aus natürlichen Zutaten herstellen kann. Ideen findest du unter anderem auf der Seite "Hausmittel Haare.de".

Übrigens kann es einfach sein, dass du bisher für deine Haare die falschen Öle verwendet hast. Offenbar ist das ein sehr individuelles Thema und während der eine auf Kokosöl schwört, kommt der andere damit gar nicht zurecht. Der eine bekommt davon zu fettige, der zweite zu trockene Haare.

Konkreter Tipp: Probiere mal eine Kur vor dem Waschen mit Kokosmilch aus der Dose. Einfach auf das trockene Haar ein bisschen verteilen - 2 EL oder so - und einwirken lassen, dann normal Haare waschen. Das ist vielen schon zu reichhaltig und die Haare werden dadurch fettig, so dass es sein kann, dass man sich die Haare zweimal waschen muss, also würde ich beim ersten Mal etwas Zeit mitbringen. Später kann die Kokosmilch auch mit Wasser verdünnt werden.


PS

Das Glätteisen würde ich mal eine Zeit lang weglassen und schauen, ob es dann besser wird. Von der Kokosmilch können die Haare z.B. auch sehr glatt werden. Schau auch mal bei youtube Videos von Inderinnen, die Haarepflegetipps geben. Viele lassen ja sehr lange oft sehr gesund aussehende Haare wachsen. Gesund aussehend soll nicht heißen, dass sie es in Wirklichkeit nicht sind!

Antwort
von Jassy313, 3

Ich würds mit kokosöl versuchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten