Trockene, Spröde, kaputte, juckende Haare. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Definiere bitte "gute Markenware"(?)  .. sowas gibt es z.B. kaum bis gar nicht in Supermärkten oder Drogerien.

Generell wachsen auch Deine Haare monatlich 0,8 - 1,25 cm gesund nach. Falls nicht, dann solltest Du Dich drigend untersuchen lassen (z.B. großes Blutbild), denn dann "schreit" irgendwas in Deinem Organismus quasi um Hilfe und das zeigt sich u.A. als Symptom darin, dass Dein Organismus qualitativ minderwertige Haare produziert   ....  das können Mangelerscheinungen sein, die Psyche, Hormone, whatever.

Sogenannte "Haaröle" (die "üblichen Verdächtigen wie Garnier, Elvital, etc.) sind lediglich Fakes und wenn Du wirklich wirksame Öle für die Haare und Haarspitzen verwenden willst, dann solltest Du reine Natuöle verwenden und darunter gibt es wiederum 4, die für die Haarspitzen nicht zu schwer sind:  Mandelöl, Macadamiaöl, Jojobaöl und Arganöl.

Davon z.B, immer einen Hauch sachte an die trockenen Haare und Haarspitzen und schon steigert das die Freude an den eigenen Haaren.

Das dann noch kombiniert mit den wirklich wichtigen, täglichen Bürstenstrichen und schon sollten Deine Haare nach relativ kurzer Zeit eigentlich nur noch geschmeidig, geschützt und natürlich glänzend sein ... ausgenommen eben, es liegen organische Gründe dagegen vor.

Und wenn Du dann noch die vermeintlich "gute Markenware" weg lässt (falls damit Syoss, Pantene, Guhl, Gliss, Herbal Essence, Dove, Elvital, etc. gemeint ist) und somit die Haare weder mit nicht wasserlöslichen Silikonen oder Silikon-Ersatzstoffen wie Polyquaternium zukleisterst, noch mit Billigst-Industriereinigern wäschst, dann werden da auch wunderbare Haare draus.

Wenn es dich wirklich im Detail interessiert, wie Du zu echt tollem Haar kommen kannst und den Haaren dabei auf Dauer sowohl hektoliterweise austrocknendes Wasser als auch ruinierende Zutaten in Produkten ersparen kannst, dann schreib mich einfach direkt über die Freundschaftsanfrage an.

Es gibt dazu auch online reichlich wirklich gute Informationen auf Seiten, die nicht von Herstellern gekauft/gesponsert sind und somit eben auch objektiv und ehrlich beraten.

Das würde hier an dieser Stelle aber zu viel an Information werden.

Gebe meine Erfahrung und mein Wissen aus 33 Berufsjahren immer gerne weiter  .... gerade wenn Leute dermaßen verweifelt sind  .. denn niemand muss wirklich Haarprobleme haben und das war in der Zeit, bevor die Industrie den Menschen ins Hirn gepflanzt hat, dass Chemieshampoos und Spülungen Haarpflege wären, auch noch weitgehener so als in den vergangenen 3  - 4 Jahrzehnten.

Wenn alle Menschen wüssten, dass man z.B. mit wirklich guten, hochwertigen Naturshampoos (und da gibt es mittlerweile viele richtig gute Hersteller/Marken) sowohl die Haare auf Dauer nicht ruiniert, sondern auch noch Geld spart, würde es nur noch die Chemieprodukte geben, die weniger aggressiv und auch nicht gesundheitsschädlich sein können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach Dir ruhig eine Glatze. Und ich würde sie richtig glattrasieren, nicht nur mit der Maschine. Es sieht toll aus und fühlt sich auch toll an. Und trag sie offen. Frauen mit Glatze sehen echt toll aus. Deine Eltern werden sich schon dran gewöhnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon mal mit Olivenöl oder kokussöl versucht? Vorallem kokussöl soll voll das WunderMittel rein. Oder mal den Frisör fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von waaruum55
22.06.2016, 19:33

Wo kriegt man das her?

0
Kommentar von Janin66
22.06.2016, 19:36

Dm :)

1

Du könntest mal zum Frisör gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?