Trockene Haut am Fuß juckt und verheilt seit 1 Monat nicht, was ist das?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wie alt bist du? Hast du trockene Haut an den Ellbogen oder anderen Stellen? Nur ein Abstrich gibt dir Gewissheit was das ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AugsburgMann
27.12.2015, 16:30

Bin 33 und am Ellenbogen habe ich keine trockene Haut.

0
Kommentar von Brunnenwasser
27.12.2015, 19:21

Ich entdeckte Parallelen zu mir selbst und kann auch die trockenen Ellenbogen bestätigen. Hättest Du da eine Vermutung ?

0

Sieht aus wie Neurodermitis oder Schuppenflechte. Damit solltest du auf jeden Fall zum Arzt gehen. Einschmieren mit rückfettenden Creme die am besten Linolsäure enthält (z.B. Linola) lindern auf jeden Fall die Beschwerden. Entsprechendes Öl geht natürlich auch. Wegbekommen wirst du es aber nicht komplett, das ist erblich bedingt.

Das Problem ist auch was bei dem einen hilft, wirkt bei anderen gar nicht. Habe den gleichen Mist, meine Mutter auch.

Bei meiner Mutter hat das Baden im toten Meer gut gewirkt, auch wenn vorher diese toten Meer-Bäder für die Wanne zuhause absolut nichts gebracht haben. Das war so schlimm das sie Nachts Handschuhe anziehen musste weil sie sich ansonsten im Schlaf blutig gekratzt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probiers mit Ringelblumensalbe.

Und geh zum Arzt - irgendeinen Grung muss das Nichtabheilen ja haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prohaska2
27.12.2015, 20:41

Ringelblumensalbe

Ringelblumentinktur - die ist in Alkohol, nicht in Vaseline.

0

hautpilz.  du hast jetzt zwei möglichkeiten   ab zum arzt   oder weiter selbst behandeln.

hier empfehle ich GKE (grapefruitkernextrakt) aus der apotheke, bewährt sich super bei pilzen und bakterien. Dann natürlich knoblauch ( alles aus eigener erfahrung) und zwiebeln. 

Ich habe damals meine dornwarzen nur mit knoblauch und GKE weggbekommen, nachdem nix geholfen hat. Nicht mal der Arzt konnte helfen. 

Das jucken ist typisch für diesen Pilz  kommt mir bekannt vor. Ein ekzem sieht anders aus, das ist nicht so weißlich.

Breitet es sich aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AugsburgMann
27.12.2015, 16:32

Vielen Dank für die Tipps. Es breitet sich nicht aus.

0

Gegen das Jucken hilft:

  • Nachtkerzenöl
  • Halicar Creme

Die Diagnose lautete bei mir zuerst auf Neurodermitis, dann auf Schuppenflechte. Die Haut verbesserte sich bei mir, seit ich täglich scharfen Meerrettich esse und mir mit 2 Dosen Dorschleber (enthält v. a. Lebertran) Vitamin D zugeführt habe.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte sich um ein Ekzem oder um Neurodermitis handeln. Da brauchst du einen Hautarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Damian29
27.12.2015, 16:41

Ich tippe auf Neurodermitis, nur die bekommt man eigentlich nicht mit 33,sondern fruher

0

Sieht aus wie ein Hautpilz. Entsteht oft durch trockene Heizungsluft in der kalten Jahreszeit. Geh mal damit in die Apotheke.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barbdoc
27.12.2015, 18:13

Der Apotheker kann keine Diagnose stellen.

0
Kommentar von prohaska2
27.12.2015, 20:41

Entsteht oft durch trockene Heizungsluft

Eigentlich entsteht ein Hautpilz mehr durch eine Infektion mit Pilzsporen ...

1

das wird  ein pilz sein  -- haut -oder hausarzt aufsuchen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?