Frage von achja, 52

Trockene Augen durch falsche Brillengläser?

Hi, ich habe seit zwei Wochen gereizte Augen. Sie fühlen sich trocken und gereizt an, Augentropfen wirken immer nur eine kurze Zeit. Morgens habe ich ein Gefühl als hätte ich Sandkörner im Auge, außerdem sehe ich im dunkeln Regenbögen um Laternen, dass vergeht aber nach ca. 30 Minuten.
Ich habe eine Gleitsichtbrille, die vor ein paar Wochen neue Bügel bekommen hat. Ich bin die Brille den ganzen Tag am hin und herschieben und wenn ich schwitze, rutscht sie etwas runter. Könnte die Brille das Problem der gereizten Augen sein?
Ich werde am Wochenende zum Optiker gehen, einen Termin beim Augenarzt bekomme ich frühestens in drei Monaten.
Danke.

Antwort
von Sahaki, 12

Punkt eins: Deine Brille ist falsch eingestellt - wenn du sie aufsetzt, darf es nicht passieren, das sie ständig rutscht. Mein Optiker hat gesagt, sie sitzt erst DANN richtig, wenn du sie nicht spürst.

Durch das ständige Rutschen müssen sich deine Augen sehr oft an das wechselnde "Durchgucken" gewöhnen => das reizt

Antwort
von linksgewinde, 33

Warum, wieso, weshalb, weiß ich nicht. Aber Augenpflege weiß ich. Probier mal Bepanthen Augentropfen, und abends Bepanthen-Augen und Nasen Salbe. Um eine augenärztliche Untersuchung kommst du trotzdem nicht herum. Oder du gehst zum Hausarzt und fragst ihn nach "Dexo-Gentamicin Augentropfen". Auch er kann dich vorläufig beraten.

Kommentar von achja ,

Bepanthen Augentropfen nehme ich zur Zeit aber die wirken nicht lange. Ich hoffe mein Hausarzt kann mir helfen, da ich in zwei Wochen in Urlaub fahre.

Antwort
von hauseltr, 29

Das liegt wohl eher an zu trockenen Augen. Selbst wenn die Augen tränen, kann das an zu trockenen Augen liegen, weil der Tränenfilm auf dem Augapfel sozusagen einreisst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community