Frage von hans951, 118

tritt der Nato Bündnisfall hier ein?

Was wenn die Türkei(Nato Land) in Syrien einmarschiert und von Russland und Assad angegriffen wird? tritt dann der Nato Bündnisfall ein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nikfreit, 75

Nein. In dem Fall wäre die Türkei völkerrechtswidrig in die Türkei einmarschiert und damit der Aggressor. Ohne Zustimmung der syrischen Armee oder ein UN Mandat geht nix.

Kommentar von AssassineConnor ,

die Türkei marschiert also in die Türkei ein...ich denke das dürfen die xD

Kommentar von hans951 ,

Musste auch kurz schmunzeln aber ich denke mal er meint in Syrien :D. 

Trotzdem danke. 

Kommentar von voayager ,

nikfreit lass dich hier von den anderen Usern nicht verwirren, so dass du nicht weiterhin gar seltsame Dinge äußerst, die als perfekte Schenkelklopfer passen.

Kommentar von nikfreit ,

@voyager

Steh ich gerade auf der Leitung? 

Kommentar von nikfreit ,

Okay, hab es gelesen ;)

Kommentar von medmonk ,

Ohne Zustimmung der syrischen Armee oder ein UN Mandat geht nix.

Naja, das nix geht stimmt so nicht. Wenn dem so wäre, würden vor allem die USA, aber eben Deutschland nicht ohne UN Mandat laufend völkerrechtswidrig  »die Trommeln schwingen«. 

Kommentar von nikfreit ,

Nur weil es gemacht wird, ist es nicht automatisch völkerrechtlich gedeckt.

Kommentar von medmonk ,

Guten Abend der Herr und Augen auf ;-) Ich schrieb doch deutlich 
völkerrechtswidrig. Wenn es gedeckt wäre, würde sicher kein Hahn nach krähen. ;-)

Kommentar von nikfreit ,

Wir haben ein Kommunikationsproblem, oder ich stehe heute echt auf der Leitung. Nevermind. Nochmal langsam, was wolltest Du mir im vorletzten Kommentar mitteilen?

Kommentar von medmonk ,

Da du dich vernünftig artikulieren kannst, auch Kommunikationsproblem schnell gelöst werden können. ;-) Du schriebst folgendes: 

Nur weil es gemacht wird, ist es nicht automatisch völkerrechtlich gedeckt.

Da ich jedoch explizit geäußert habe, das die meisten Einsätze ohne US-Mandat völkerrechtswidrig (oder mit deinen Worten nicht vom Völkerrecht gedeckt sind) schrieb, deine "Kritik" keinen Sinn ergibt.  Ich hoffe es ist jetzt für dich nachvollziehbar. Shit happens. ;-) 

 

Antwort
von AssassineConnor, 77

Eigentlich ist die NATO ein verteidigumgsbündnis. Was aber extrem sggressiv ist...

Kommentar von medmonk ,

Die Betonnung liegt besonders auf eigentlich. ;-) Wobei Verteidigungsbündnis mittlerweile auch in Frage gestellt werden sollte. Zumindest ist die Frage berechtigt, was wirklich verteidigt wird. 

Kommentar von AssassineConnor ,

Hier wird nix verteidigt. Hier wird aktiv Krieg geführt...man weitet sich immer weiter nach Russland aus und verstößt damit gegen den Bertrag mit Russland, dass man sich Russland nicht nähert.

Kommentar von medmonk ,

Du hast die Ironie nicht verstanden. Mit verteidigen meine ich primär westliche Interessen. Allen voran geo-politische als auch der Kampf um Rohstoffe. Es ist ja schon verwunderlich das alle Krisenherde reichlich davon besitzen.  

Antwort
von JBEZorg, 14

Wenn ein NATO-Land wider das Völkerrecht in ein anderes Land einmarschiert tritt kein Bündnisfall ein.

Antwort
von kolleger, 53

Vlt. aber ich würde dann NIE für die Nato kämpfen. Und ich denke tausende würden zum tasmanischen Teufel werden wenn unsere Regierung unser Leben ausgerechnet für die Türkei aufs Spiel setzt.

Kommentar von AssassineConnor ,

Dann würde Merkel wahrscheinlich irgendwann esctürzt werden...Russland sagte ja schon in der Ukrainekriese: "Unsere Raketen werden nicht auf Kiew zielen. Sondern auf die Drahtzieher in Berlin und Washington."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community