Frage von PiN4R, 1

Tritium wird von den kosmischen Strahlungen neu gebildet?

kann mir das jemand erklären? mein Lehrer hat das heute im unterricht gesagt ich hab zwar nachgefragt und er hats mir auch erklärt aber ich habe kaum etwas verstanden

Antwort
von Wandkosmetiker, 1

Also folgendes sagt mir Wikipedia:

Tritium entsteht auf natürliche Weise vor allem in der Stratosphäre. Schnelle Protonen der kosmischen Strahlung bilden durch Spallation teilweise direkt Tritium, vor allem aber sekundäre Neutronen, die in der Stratosphäre und oberen Troposphäre in Reaktionen mit Stickstoff Tritium bilden:

oder auch

Das Tritium bildet zunächst HT (Tritiumwasserstoff), diffundiert (sofern in der Stratosphäre entstanden) zur Tropopause, oxidiert in der Troposphäre mit einer Zeitkonstanten von 6,5 Jahren durch photochemische Reaktionen zu HTO (T-haltiges Wasser) und regnet dann vergleichsweise schnell aus. Aus Bildung und radioaktivem Zerfall stellt sich ein Fließgleichgewicht ein, wodurch sich in der Biosphäre ständig ca. 3,5 kg Tritium aus natürlicher Produktion befinden,[4] zu 99 % in oberflächennahen Schichten der Ozeane.[5]

Wenn ich mir das so durchlese, habe ich zwar eine wage Vorstellung von dem Vorgang, aber meine letzte Physikstunde ist doch schon ein "paar Tage" her. Und ehrlich gesagt bin ich auch nicht genug Einstein, um dir das jetzt bis ins Detail zu erläutern.🙄😉
Wenn es dich weiter interessiert, dann ist hier noch die ganze Seite. Das ist eigentlich gut erklärt, und vor allem mit weiteren Links zur Erklärung der Einzelheiten.
Viel Spaß 🤔🤓

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Tritium

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten