Frage von gnuman79, 97

Trinkgeld. Ist das entwürdigend?

Hallo,

Ein alter deutscher hat mich, unwissenden Bürger mit Migrationshintergrund, aufgeklärt. Trinkgeld sei für die Kellner und Bediener entwürdigend. Das wäre so, als ob ich damit mein "Reichtum" demostriere und ein paar Euros den Armen vor die Füße werfe. Meine Frage. Ist das so?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 27

Sorry, aber das ist zumindest für meine moralischen Werte doch absoluter Unfug. Ist immer wieder "nett", was manche so loslassen^^ da fragt man sich, ob das 'nen Witz sein soll ;)

Nee, im Ernst --------> ich (m, 25) betrachte Trinkgeld als eine Geste der Höflichkeit & Wertschätzung, runde in der Gastronomie auch immer großzügig auf. Die Kellner/innen haben einem das Essen/Getränk ja auch an den Tisch gebracht bzw. hatten "Rennerei" damit & wer mal gekellnert hat weiß, dass das kein Honiglecken ist. Auch finanziell. Da freut man sich über jede nette Geste, zumal das Trinkgeld auch den Lohn aufstockt.

Ich helfe bei Engpässen als im Imbiss eines meiner Kumpels aus... und es ist Arbeit.

Antwort
von Schwoaze, 16

Na sicher nicht!  Es ist ein guter und alter Brauch, seine Zufriedenheit mit dem Mitarbeiter, bzw. der Arbeit die Mitarbeiter liefern auszudrücken. Jeder freut sich über Trinkgeld.

Ob es beim Friseur, in der KFZ-Werkstätte oder im Restaurant ist... jeder freut sich über diese Anerkennung.

Antwort
von ShadowHow, 46

Nein, Trinkgelder sind für Bedienungen eine wichtige Einkommensquelle und es wäre eher beleidigend, darauf zu bestehen, sein volles Rückgeld zu erhalten. Vermutlich ist der Bekannte einfach geizig und möchte sich nicht schlecht fühlen.

Antwort
von ilknau, 33

Hallo, gnuman79.

Der Alte hat nicht Recht.

Trinkgeld ist die Anerkennung einer besonders guten Leistung: schnelle Bedienung/ Lieferung, Freundlichkeit und auch Dank für das gute Essen/ Trinken, das man bekam.

Das hat gar nichts mit Demonstration von Reichtum zu tun sondern ist ein Brauch, lG.

Antwort
von ME1802, 44

In der Gesellschaft ist alles irgendwie negativ belastet in irgendeiner Weise, ich denke nicht, dass die Kellner das in dem Moment so sehen. Ich würde mich eher über die Belohnung freuen.

Antwort
von FooBar1, 29

Nein. Selbst kellner geben Trinkgeld wenn sie raus gehen. Ist ganz normal.

Antwort
von CamelWolf, 16

Der Dich aufgeklärt hat, kann nur ein Schwabe gewesen sein. Ansonsten ist Trinkgeld kein Almosen, sondern die Anerkennung für eine gute Serviceleistung.

Antwort
von OwainMaur, 49

Ich wundere mich täglich wieder, welcher Blödsinn in Deutschland verbreitet wird. Trinkgeld ist in manchen Branchen ein Teil des Gehalts, z.B. bei Kellnern, die - ohne Trinkgeld - nicht sonderlich viel verdienen. Der Entwürdigungs-Quatschkopf ist wohl knapp bei Kasse und sucht eine Entschuldigung für seine erzwungene Sparsamkeit...

Antwort
von azervo, 24

Trinkgeld ist leider oftmals ein Teil des Lohnes, von "Bedienungen".

Es ist aber im Grunde genommen "entwürdigend", weil ein Arbeitnehmer nicht von irgendwelche "freiwilligen" "Gaben" abhängig sein sollte. Richtig wäre, dass der Arbeitgeber seine Angestellte anständig bezahlt.

Es ist auch "entwürdigend".für den Trinkgeldgeber, weil man von ihm erwartet, dass er den Angetsellten "beurteilt".

Ich gehe zum Beispiel nicht in Restaurants, wo man ein Trinkgeld bezahlen soll ... ich schäme mich dass ich Menschen die ausgenützt werden eine "milde Gabe geben muss". 

Kommentar von Schwoaze ,

Und was machst Du sonst so? Beim Friseur z.B. oder wenn Dein Auto zum Service muss, ... ich finde Deine Einstellung... seltsam.

Kommentar von azervo ,

Zum Friseur gehe ich nicht. Ich habe schon als Kleinkind gelernt, wie ich mir die Haare selbst schneiden kann. 

Das Du das Thema Auto-Service anschneidest, finde ich "seltsam". Dass man da Trinkgeld zahlen soll, ist mir neu.

Das ist irgendwie extrem kurios: ich schicke also meinen Chauffeur in die Auto Garage das Auto abzuholen. Da wird dann zwar nicht sofort Geld fällig für die Reperatur (die wird in Rechnung gestellt) ... aber mein Chauffeur muss Bargeld mitbringen um dem Mechaniker ein Trinkgeld zu geben????

Das ganze Trinkgeld-Thema ist für mich sowieso irgendwie kurios und versaut. Unsere Staaten verlangen auf allem Steuern und Sozialabgaben. Und gleichzeitig gibt es da Paralellwelten, wo den Leuten Trinkgeld gegeben wird.

Ich bin Unternehmer ... ich arbeite nicht mit "Schwarzgeld"!

In der Buchhaltung, von meiner Firma, kann man jederzeit nachvollziehen, woher das Geld kommt und wohin es geht. Es ist sogar streng verboten, dass man irgend etwas "unter dem Tisch" einnimmt bzw. ausgibt.

Wenn ich da ganz anständig und geradeaus denke, dann ist das mit dem Trinkgeld, eine ganz dreckige Form von Korruption.      

Antwort
von ninamann1, 28

Das ist Unsinn, 

Trinkgeld geben , hat mit Höflichkeit zu tun. Es ist ein kleine Aufmerksamkeit für netten Service . 

Kellner oder Zimmermädchen sind z.b. auf Trinkgeld angewieden

Antwort
von schelm1, 25

Es ist zumindesten ein Denkansatz!

So alt kann der Denker aber nicht sein, sondern sonst würde er die Historie kennen. - Bediengeld/Steuer/Preis  -


Antwort
von DummerSpasti, 34

Nein. Muss ein komischer alter Typ gewesen sein, mit dem du darüber geredet hast. Trinkgeld ist in Deutschland zwar nicht ganz so wichtig wie beispielsweise in den USA, aber auch hier ist es üblich, dass man Trinkgeld gibt. Hier ist es eher eine höfliche Geste - in den USA ist es überlebenswichtig für die Kellner/innen.

Antwort
von Fielkeinnameein, 30

Nein .. lass den Typen labern.

Antwort
von philblade2, 28

Nein der wollte dich verarschen ganz im Gegenteil wer kein Trinkgeld gibt ist geizig:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten