Frage von luchskind, 56

Trinken Jugendliche heute mehr als die damaligen Generationen?

Kurz und knapp,

Ich (w20), war gerade auf einer Feier, wo fast alle 14-17 waren. 5 von den Gästen haben sich erbrochen und ihr Limit keinesfalls erkannt. Ich war lediglich damit beschäftigt, Leute in die stabile Seitenlage zu bringen, dass nichts passiert. Meine Freundin (22) und ich haben uns dann um die "Kids" gekümmert, dass nicht weiter etwas passiert.

Klar habe ich damals auch meine Grenzen getragen, aber nie in dem Ausmaß. Auch meine Freunde konnten sich damals beherrschen.

Trinken die Jugendlichen heutzutage mehr wie zum Beispiel damals 1980-1990

Denk nur ich, dass es mehr wird?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Illuminaticus, 6

Nein, Alkohol lernt man mit der Zeit zu steuern und die Wirkung auf unser zentrales Nervensystem. Jugendliche kennen die Wirkung nicht so recht, weil ihnen Erfahrung fehlt, wann man Pausen einlegt oder mal eine Flasche Wasser zwwischendurch trinkt, damit der Kater dann spaeter nicht so schmerzhaft wird.

Ich kenne viele Schnapsleichen gerade unter den unter 17 Jahrigen aus meiner eigenen Vergangenheit. Sie alle hatten Filmriss mit oder ohne zu Erbrechen.

Filmriss ist dann schon heavy, das sollte man moeglichst vermeiden, denn es macht keinen Spass, nichts mitzukriegen, es macht nur Spass, wenn man mitkriegt, dass man langsam nichts mehr mitkriegt, falls du verstehst was ich meine.

Wenn das Bewusstsein hopps geht, also alle Sicherungen rausfliegen macht es einfach keinen Spass, es ist nur schoen, wenn die Sicherungen raus sind, du es aber mitkrigest, das ist das Geheimnis des Saufens!

Antwort
von derbas, 8

Der entscheidende Unterschied ist meiner Meinung nach, WAS man trinkt. Trank man früher Bier und Wein so trinkt man heute doch viel mehr Dinge wie Wodka-O, Red Bull mit Irgendwas etc.
Bei diesen Getränken wird der Alkohol durch den süßen Geschmack übertönt und man merkt erst spät, wenn es zu viel ist.
Außerdem - das ist aber auch nur meine persönliche Einschätzung - werde ich rein rechnerisch von der selben Alkoholmenge in Schnapshaltigem schneller besoffen als durch die selbe Alkoholmenge in Bier.

Antwort
von Nordseefan, 12

Nein, das wird in der Tat mehr. 

Man will einfach cool und erwachsen sein, früher hat einfach die Kindheit länger gedauert.

Antwort
von Ifosil, 26

War schon immer so, denke sogar, dass früher noch mehr gesoffen wurde. 

Antwort
von 486teraccount, 22

kann sein,

weil Jugendliche brauchen manch mal den gewissen "Kick", um vom Alltag abzuschalten

Antwort
von backtolife, 16

ich bin w 16 noch nie was getrunken

Antwort
von Orodreth, 37

Das geht jeder Generation so. Jede Generation denkt von der nachfolgenden schlecht.

Kommentar von luchskind ,

Warum denkt man das? Um sich besser zu fühlen oder warum denken wir Menschen das. Eine erleuchtende Aussage, die jedoch weitere Fragen aufwirft

Kommentar von Orodreth ,

Viele Fragen bleiben offen, aber ich erkläre es mir mit einem gesunden Egozentrismus, den jeder von uns in sich trägt. Würden wir nicht davon ausgehen, dass wir (Subjektiv betrachtet) die Krone der Schöpfung sind, und nur unsere Gene das Recht haben sollten weitergetragen zu werden, würde unsere Gesellschaft recht schnell aussterben (nicht im Rassistischen/Nationalistischen Sinne).

So denkt auch jede Generation von sich selbst, nur das Beste hervorgebracht zu haben, und alles was dem nicht entspricht, wird mit kritischen Augen beobachtet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community