Triggerschaltung / Darlingtong Schaltugn?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

wieso ist beides so schwer für dich zu verstehen?

Bei der Darlington Schaltung fließt der Strom von der Basis zum Emitter des linken Transis und dann genau so weiter in die Basis und dann zum Emitter des rechten Transistors. Der ganz normale Basis-Emitterstrom, nur zwei mal hinter einander.

Strom fließt nur, wenn was ausreichend vorhanden ist? Wie hoch muss also die Basis/Emitterspannung des linken Transis sein, damit es funktioniert?

Bei deiner anderen Schaltung geht es weniger um Strom, sondern Spannungspegel. Dort fehlt ein Widerstand vom gemeinsamen Basis/Kollektorpunkt zur positiven Spannungsversorgung.

Solange der linke Transistor nicht durch schaltet -also seine Kollektor/Emitterstrecke nicht niederohmig wird, bekommt der rechte Transistor über den -hier fehlenden- Widerstand seinen Basisstrom, kann durch schalten.

Hat aber der linke Transistor durch geschaltet, wird die Basis/Emitterspannung des rechten Transis nahezu Null Volt, kann also nicht mehr durch schalten.

Es muss also nicht nur genügend Basisstrom fließen können, die Basis/Emitterspannung muss bei Siliziumtransis mindestens 0,6 V betragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?