Frage von Expertin03, 69

Trick dogging?

Hallo zusammen,

Wie bringt man einen Hund verschiedene Tricks bei? damit meine ich auch tricks wie durch die Arme springen, Handstand usw. kennt ihr methoden wie ein Hund solche sachen lernt, und zwar so das es dem Hund auch Spaß macht?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von daisy07509, 30

Hallo expertin03

Zunächst ist es wichtig das du den Hund den du trainiren willst gut kennst, und das tust du einfach in dem du ihn einbissien an dir schnuffeln läst und ihn dann streichelst.

Dann kannst du erstmals mit einfacheren kommandos anfangen wie sitz. Hier für ist es wichtig das du Leckerlies hast. Dann gehst du zu deinem Hund, und sagst sitz. Zunächst wird er nicht verstehen was du im sagen willst, also verübst du leichten druck auf seinen Rücken und hebst das Leckerlie leicht an. Wenn er dann sitz gibst du ihm das Leckerlie und lobst ihn. Diese übung wieder holst du dann immer wieder bis er es kann.

Wenn dein Hund sitz kann, kannst du mit platz weiter machen. Hier für brauchst du wieder Leckerlies. Du sagst deinem Hund sitz, wenn er sitzt nimmst du ein Leckerlie und fürst es langsam nach unten. Wichtig ist nur das du wieder leichten druck auf den Rücken verübst den sonnst wird er mit den hinterbeinen wieder aufstehen. Das wieder holst du wieder mehrmals bis er es kann.

Wenn du deinen Hund Handstand bei bringen willst ist es wichtig zu beachten das ihr zuerst die vorderbeine Trainiert. Sobald das getan ist kann es mit dem Training los gehen. Erstmals stapelst du zwei Bücher übereinander und stellst die hinterbeine dann auf diese zwei Bücher und die vorderbeine lässt du ganz normal auf den Boden. Nach und nach nimmst du immer mehr Bücher übereinander bis er einen Handstand an der Wand schafft. Wichtig ist das ihr für diesen Trick jeden Tag nur ein Buch hinzufügt.

Durch die Arme springen ist wieder ein etwas schwirigerer Trick, dafür kann es sein das du eine Person zum helfen brauchst. Du fängst an mit deinen beiden Armen diese runde position zu bilden damit der Hund durch springen kann. Dann machst du diesen kreis erst ganz unten. Dann musst du  ihn durch rennen lassen. Dafür kann es sein das du eine zweite Person brauchst die auf der anderen seite steht und ein Leckerlie hält damit der Hund durch läuft. Das einfach immer wieder machen und die Arme jeden Tag einbissien höher bis der Hund richtig durch springt.

wichtig beim Training mit einem Hund ist das die Trainings einheiten höchstens 10 Minuten lang sind und dann nur zwei bis drei mal am Tag trainiert.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

viel Spaß

LG daisy07509

Kommentar von shapesandcolors ,

den Trick mit den Armen kann man durch Shapen leichter aufbauen...

Dazu brauch ich erstmal nen Stuhl, auf den ich meinen Arm lege etc..

Kommentar von shapesandcolors ,

und einen Handstand würde ich nicht beibringen, das ist nicht so toll für die Gelenke..

Mein Hund kann Joga (bei manchen heißt das verbeugen), in die Arme springen, schöner sitzen (betteln), Türen zumachen, zwischen den Beinen laufen, kriechen und auf Gegenstände springen oder nur die Pfoten auflegen. Sie kann auch Leckerchen aus der Luft fangen :)

Momentan lernt sie, Sachen festzuhalten.

Expertenantwort
von Isildur, Community-Experte für Hund, 5

Hallo,

solche "Spielereien" lernt meiner über pos. Verstärkung, ab und an auch mit Klicker als Hilfe und/oder über Shaping (ungefähr "freies formen"). Das nette ist, dass die Hunde anfangen mitzudenken, wenn sie erst einmal gemerkt haben, dass sie fürs ausprobieren eine Belohnung bekommen, damit entstehen mitunter auch "Tricks" die man gewollt gar nicht erreicht hätte.

Wenn du Verhaltensketten aufbauen möchtest (z.B. das der Hund dir einen bestimmten Gegenstand übergibt) ist es meistens am einfachsten, wenn man dieses von hinten nach vorne aufbaut, also mit dem "Ende" anfängt. Du möchtest z.B. dass der Hund auf das Kommando "Ente" seine Plüschente sucht, sie aufnimmt, zu dir kommt, sich vor dich setzt und sie dir gibt. Dann fängst du an im beizubringen das er mit der Ente in der Schnauze vor dir sitzt, wenn das klappt, dass er sie vom Boden aufnehmen muss, wenn das klappt, dass er zur Ende laufen muss, usw. usf. bis du das "Endprodukt" hst.

Ich bin auch kein großer Freund davon, den Hund - wenn auch nur leicht - mit Zwang dahinzubekommen. Die meisten Hunde speichern es besser ab, wenn sie selbst auf die Lösung gekommen sind, oder das Kommando rein positiv belegt ist. Zu dem sollte man sich verduetlich, wie man den Hund dahinbekommen hat. Ein hund der beispielsweise, das Platz übers Sitzt gelernt hat, wird mitunter aus dem Stand nicht direkt ins Platz gehen.

Als "Grundlagentricks" kann es hilfreich sein, dem Hund beizubringen, auf ein bestimmts Kommando Sachen mit Pfote oder Schnauze zu berühren, und diese auf ein Kommando in die Schnauze zu nehmen, Damit kann man relativ viele Tricks aufbauen. Ansonsten hilft es, Tricks zu "zerlegen" und selbst kreativ werden.

Ich wollte meinem Hund beibringen, auf ein Kommando hin um Gebäude umzuzurennen. Es wollte und wollte nicht funktionieren. Lösung war, das ich vorrenen musste, zu meinem Hund gehen und diesen dann laufen lasse.

Antwort
von shapesandcolors, 9

Wenn du möchtest, helfe ich dir :) Du kannst mir gern auf Telegram schreiben. heiße da shapesandcolors


Sowas generell zu erklären ist schwierig, an konkreten Tricks lässt sich das besser zeigen und sagen... Grundsätzlich lässt sich aber mit Shaping und Clickern wunderbar arbeiten ;)

Antwort
von MiraAnui, 31

am besten suchst du dir eine Hundeschule, die Trickdogging anbietet...

E skommt nämlich drauf an, wie dein Hund lernt..

Antwort
von Rilotex, 36

Durch spielen.
Allerdings muss man für so Außergewöhnliche tricks schon früh anfangen.

Kommentar von MiraAnui ,

nö muss man nicht.... auch mit 10 lernt der Hund noch ungewöhnliche dinge..

Kommentar von Rilotex ,

ist aber deutlich schwerer!

Kommentar von shapesandcolors ,

ist nicht schwerer. wenn man mit dem Hund regelmäßig Kreativtraining macht ist es leichter für den Hund sich neuen Sachen auszudenken.. ja.. Liegt aber daran, dass kreativ sein häufig unterbunden/bestraft wird. Darunter fällt eben auch Sachen vol Schrank zu holen, Schubladen zu öffnen etc... Dann denkt sich der Hund irgendwann "ajo ich darf nix neues machen"

aber auch mit einem alten Hund kannst du das Shapen noch anfangen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community