Frage von YKK92, 11

Trichomoniasis trotz monatelanger sex. Abstinenz?

Symptomatik in meinem Fall bestehend aus Schmerzen beim Wasserlassen, teils starkem Juckreiz in der Harnröhre, vermehrtem Harndrang mit vereinzelter Inkontinenz, allerdings kein krankheitstypischer Ausfluss. Symptome bestehen seit ca. drei Wochen.

Vorgehen des behandelnden Urologen: Diagnose auf Grundlage eines Harnröhrenabstrichs und einer Urinprobe. Bis vor ca. einer halben Woche zwei mal tägl. (1-0-0-1) 200mg (?) Metronidazol für insg. acht Tage. Symptome bestehen noch. Ab heute einmal tägl. (0-0-0-1) 200mg Doxycyclin.

Kann ich an einer Trichomoniasis erkrankt sein, ohne in den letzten fünf Monaten sexuell aktiv gewesen zu sein? Gibt es seltene, asexuelle Übertragungswege? Kann ich mich schon davor (vor Monaten oder gar Jahren) angesteckt haben und erst jetzt Symptome entwickeln?

Kann der behandelnde Urologe eine falsche Diagnose gestellt haben, wenngleich er sich nach eigenen Angaben zu 100% sicher ist? Kann die Trichomoniasis als solche asymptomatisch sein, während meine Symptome auf eine andere, noch unerkannte Erkrankung zurückzuführen sind?

Antwort
von satinth, 3

Hallo, lasse Dich mal auf Chlamydien untersuchen. Die Untersuchung muß Direkt angefordert werden bei normale Untersuchung werden Chlamydien nicht getestet. Die Symtome sprechen da für und die Erreger halten sich über 1Jahr und sind Ansteckend.

Liebe Grüße Sabine

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community