Frage von juliasiglesio, 140

Treten den Zeugen Jehovas auch Leute bei oder werden die alle da reingeboren?

Antwort
von stine2412, 65

julia, es ist erstaunlich, dass du diese Frage stellst; denn dass du uns kennst, geht daraus hervor. Dann weißt du auch, dass wir von Tür zu Tür gehen mit der Botschaft, dass bald alles Böse von der Erde verschwunden sein wird. Manche hören, die meisten nicht. Und von denen die hören werden einige unsere Glaubensbrüder und -Schwestern. So war es auch bei mir. Meine Kinder wurden dann von mir in meinem neuen Glauben erzogen und einige von ihnen folgten mir, die anderen entschieden sich dagegen.

Es kommt bei uns Zeugen Jehovas nicht darauf an, ob wir ein großes Wachstum haben oder nicht, denn letztendlich kommt es auf die Qualität unseres Glaubens an. Wir wollen nach der Bibel  leben, was viele nicht können. Für viele ist es eine Einschränkung - z.B. leben bei uns keine Paare unverheiratet zusammen und das ist ja nichts Neues, so viele sind es heute nicht gerade, die noch heiraten. Dann lehnen wir Feiertage ab, die heidnischen und spiritistischen Hintergrund haben, die aber von der ganzen Welt gefeiert werden. Wir achten auf unseren Umgang---- frei nach Goethe:
Sage mir, mit wem du umgehst, so sage ich dir, wer du bist; weiß ich,
womit du dich beschäftigst, so weiß ich, was aus dir werden kann.

Jesus sagte nicht umsonst: (Matthäus 7:13, 14) Geht ein durch das enge Tor; denn breit und geräumig ist der Weg, der in die Vernichtung führt, und viele sind es, die auf ihm hineingehen; 14 doch eng ist das Tor und eingeengt der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind es, die ihn finden.

Also, Julia, mache dir um uns keine Sorgen! Alles Gute!

Kommentar von EXInkassoMA ,


Dann weißt du auch, dass wir von Tür zu Tür gehen mit der Botschaft, dass bald alles Böse von der Erde verschwunden sein wird

Also schlechte Karten für Donald Trump und Helene Fischer ;)



doch eng ist das Tor und eingeengt der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind es, die ihn finden.

Ebenfalls schlechte Karten für Callmund  ;)

Kommentar von telemann2000 ,

Es kommt bei uns Zeugen Jehovas nicht darauf an, ob wir ein großes Wachstum haben oder nicht, denn letztendlich kommt es auf die Qualität unseres Glaubens an.

Warum wird genau das aber in den Wachtturm Publikationen immer wieder herausgekehrt?

Warum haben dann beispielsweise die Adventisten die ähnlich strenge Kriterien wie Zeugen Jehovas aufweisen, mehr Erfolg, obwohl sie darum wesentlich weniger Aufhebens machen?



Antwort
von quantthomas, 87

Die Zeugen Jehovas müssen durch permanentes "Missionieren" die Mitgliederzahl aufrecht erhalten, denn die Kinder gehen ihre eigenen Wege, sobald sie Volljährig sind.

Antwort
von gartenkrot, 94

Die wollen in erster Linie andere zu ihren Glauben bekehren. Durch Geburten allein kommt nicht genug rein.

Antwort
von Rex6969, 36

Statistiken sind keine Beweise. Es fehlt der Name, Lebenslauf, und Biographie deren Personen. 

Ausserdem kannst Du nie genau wissen, welche Motive und Anlässe dahinten stecken. 

Antwort
von telemann2000, 61

Die Statistiken sprechen eine klare Sprache. 

Im Jahrbuch der Zeugen Jehovas von 2016 wird von einer Zuwachsrate von 1,5% bezogen auf das Jahr 2014 gesprochen. In reinen Zahlen ausgedrückt sind das 260273 Neugetaufte.

Gleichzeitig haben rein rechnerisch allerdings auch 156260 Personen nicht mehr über ihre Tätigkeit berichtet, was bei der Religionsgemeinschaft so angesehen wird, dass sie nicht mehr als Zeugen Jehovas gezählt werden. (Das steht allerdings aus verständlichen Gründen nicht im Jahrbuch) 

Hier noch eine andere Statistik vom PewResearchCenter bezüglich Personen, die in der Gemeinschaft aufwuchsen. Von allen in der Statistik angeführten Religionen bildeten Jehovas Zeugen das Schlusslicht. Lediglich 34% blieben dem Glauben der Eltern treu. Anders ausgedrückt: 66% verließen die Gemeinschaft ...

Im Gegensatz dazu liegt das Wachstum der Weltbevölkerung bei 1,2%. 

Man kann also nicht wirklich von einem großartigem Wachstum sprechen. 

Der zeitliche Aufwand ist allerdings enorm hoch: Es wurden 2015 rein statistisch gesehen 7428 Stunden pro neugetaufte Person aufgewendet um ihn in den Glauben der Zeugen Jehovas einzuführen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten