Frage von marcspirit, 73

Treppenhaus: Nach austausch der Lichtschalter geht Licht nicht mehr aus, was tun?

Hallo, ich habe vor drei Tagen in unserem Treppenhaus die Lichtschalter aufgemacht und diese mit den gira- Nordlichtern versehen. So das ein notlicht durch die Lichtschalter kommt, wenn kein Licht an ist, um diese bei Dunkelheit zu finden. Das hat auch funktioniert, allerdings bemerke ich, das jetzt plötzlich das Licht nicht mehr ausgeht, also dauerhaft an ist. Wenn ich die Sicherung raus mache und wieder rein gebe, ist das Licht im ganzen Treppenhaus auch wieder an, ohne das erneut der Lichtschalter gedrückt wurde, so als ob irgendwo ein Lichtschalter Klemmen würde und auf Dauer on stehen würde. Wo kann der Fehler liegen ? Was kann ich machen. Jetzt kommt mir nicht mit dem Tipp, einen Elektriker zu rufen.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik, Elektronik, Strom, 22

ich gehe mal davon aus, dass vorher taster drin waren. und jetzt auch wieder.

wir elekteriker unterscheiden zwischen schaltern, das sind die die immer so stehen bleiben wie man sie los gelassen hat und tastern, die zurück springen und nur einen tastimpuls abgeben.

letztere werden in verbindung mit einem treppenlichtzeitautomaten oder stromstoßschalter angeschlossen....

ich gehe mal davon aus, dass du die notlichter zwischen die tasterkiontakte angeklemment hast, genau so wie man es auch bei den glimmlämpchen machen würde um die taster zu beleuchten....

wenn ich recht behalten habe, dann ist dein problem, dass durch die notlichter zu viel strom fließt und deinen treppenlichtautomaten dauerhaft auslöst (blockiert)

in dem fall würde ich an deiner stelle mal versuchen, parallel zum auslösekontakt des treppenlichtautomaten eine 40 watt glühbirne anzischließen. als Nebenwiderstand  zieht sie die spannung wieder runter...

lg, Anna

PS: ja ich habe ganz bewusst glühbirne geschrieben, um euch krimmelschisser mal ein bisschen zu ärgern... wenn ihr wollt, dass ich damit aufhöre, dann wendet euch an den Duden-Verlag und lasst das wort samt erklärung aus dem duden löschen!

Antwort
von acoincidence, 28

Strom dein Freund und Helfer. So ein Mist das der elektroinstallateur ein Ausbildungsberuf ist und natürlich lernt man so einenkleonigkeit nicht erst im 4 Lehrjahr aber ein wenig Verständnis für elektrische Zusammenhänge ist da schon angesagt. Zumindestens eine unkomplizierte Basis an Physik sollte Abhilfe schaffen. 

Kommst schon selber drauf. 

Die wichtigsten Sicherheitsregeln  sind um mich kurz zu fassen 

Freischalten 

Gegen wiedereinschalten sichern

Und natürlich spannungsfrei prüfen.

Dazu eignet sich ein zweipoliger Spannungsprüfer. 

Duspol der Firma Benning aus Bocholt sind sehr beliebt. 

Übrigens ist Bocholt eine sehr schöne Stadt. Leider regnet es hier in letzter Zeit sehr viel da sind wir aber nicht die Ausnahmen. 

Nun gut das hilft dir in deinem Fall auch nicht weiter aber wenn du einen zweipoligen Spannungsprüfer gekauft oder ausgeliehen hast dann können wir gerne ein paar Beispielmessungen machen. Nachdem ich über Strom und Spannung aufgeklärt habe. Bis dahin 

Sofort die Sicherung ausschalten der Stromstoßschalter ist falsch angesteuert und die Eingangsspule derzeit ununterbrochen voll unter Dampf. 

Antwort
von Branko1000, 23

Du wirst wahrscheinlich den Taster falsch angeschlossen haben oder wirst einen falschen gekauft haben.

Du solltest einen Elektriker vor Ort informieren, denn es gibt verschiedene Taster und eine genaue Beschreibung kann dir hier keiner geben.

Antwort
von electrician, 26

Die Treppenhausbeleuchtung funktioniert i.d.R. über Taster, also über Stromimpuls. Wird ein Taster betätigt, so schaltet das Treppenhausrelais und die Taster sind zunächst spannungsfrei. Je nach Beschaltung wird nach Zeit die Funktion "Nachtasten" aktiv, bei der die Schalterbeleuchtung angeht, bevor das Treppenhauslicht ausschaltet.

Wo wann was geschaltet wird, das ist aber eine Frage der Relaisbelegung, des Relaistyps und der Installation.

Ohne dataillierte Kenntnis zur Installation lässt sich Deine Frage so nicht beantworten.

Der Austausch der Schalter allein jedenfalls ist noch kein Garant für  beleuchtete Schalter und eine fehlerfreie Funktion. Da muss man schon etwas tiefer "eintauchen", die Gegebenheiten überprüfen und die Möglichkeiten einer Installationserweiterung abwägen.

Da ist aber der örtliche Elektriker gefragt. Der sieht, wo's hakt.

Antwort
von noname68, 32

wie lustig!! da wurschtelt ein dilletant an elektrischen dingen herum, verursacht fehler und will aber nicht einen experten um rat fragen. eigentlich müsste dir mal ein kleiner 220 volt stromstroß bei solchen basteleien durch die knochen fahren, damit du in zukunft die finger von solchen lebensgefährlichen sachen lässt!

laien haben an elektrischen anlagen nichts zu suchen!

Kommentar von electrician ,

"Experten"-Meinungen bez. 220 V sind aber auch nicht gerade überzeugend. Unser Stromnetz hat seit 1987 (29 Jahre!) 230 V.

Antwort
von lordy20, 34

Ruf einen Elektriker... :-)

Im Ernst: du hast vermutlich was falsch angeschlossen und somit die parallel geschalteten Schalter überbrückt.

Alle aufmachen und die Anschlüsse überprüfen.

Antwort
von Nemo75, 37

Hat der Lichtschalter dieselbe Schaltung wie die alten?
Wenn du nur das Licht anmachen kannst aber nicht mehr aus, sieht es danach aus.

Antwort
von pwohpwoh, 20

Wieviel Schalter sind es ? Hast du einen Treppenlicht -Automat mit Tastern ? Mach dir eine Skizze von der Verdrahtung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community