Frage von innocenttender2, 72

Trennung überstehen...wie?

Hallo! Ich habe mich gestern nach 2,5 Jahren von meinem Freund getrennt weil es nicht mehr so gepasst hat und ich nicht mehr wirklich glücklich war. Momentan geht es mir wirklich schlecht. Ich muss oft einfach weinen und dauerhaft an ihn denken. Ich weiß auch nicht ob ich jetzt wirklich glücklicher bin. Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben um diese schwere Zeit zu überstehen und mir sagen, wie lange ich ungefähr brauchen werde um nicht mehr so traurig zu sein bzw um nicht mehr daran denken zu müssen? (Ich weiß die meisten werden sagen, ich soll mich ablenken). Danke schon einmal :)

Antwort
von Prinzessle, 27

Nein nicht wirklich...denn ich finde es besser, wenn man die Trauer zulässt und sie nicht einfach vom Tisch fegen möchte.

Nur wenn die Trauer all zu lange geht, man nicht mehr aufsteht und vorwärts geht, sollte man sich selber ermuntern, sich mit etwas was einem Spass macht abzulenken. Vielleicht einen Kurs belegen, wo man regelmässig aus dem Haus muss und zu Hause üben kann.

Du hattest ja bestimmt Gründe warum Du Schluss gemacht hast aber es gab eben in diesen 2,5 Jahren auch viel Schönes und vor allem Vertrautes...

Darum bist Du nun traurig und das ist legitim....also lass es einfach zu und warte, bis Du automatisch wieder Lust hast unter Leute zu gehen um Dich zu amüsieren.

Wie lange Du trauerst kann Dir niemand sagen, aber da Du ja Schluss gemacht hast, wirst Du offenbar auch in der Beziehung schon länger nicht mehr so glücklich gewesen sein, so dass Du sicher schneller darüber hinweg kommst...als wenn Du verlassen worden wärst.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Kommentar von innocenttender2 ,

Vielen Dank auf jeden Fall für die Antwort! Was mir so weh tut, ist dass ich ihn verletzt habe. Auch wenn ich mich getrennt habe, es tut einfach so weh, ihn traurig zu sehen :(

Kommentar von Prinzessle ,

Das verstehe ich und doch war dies richtig, wenn Du spürst, dass Du zuwenig für ihn empfindest...denn Du hättest nicht nur Dich, sondern auch ihn damit blockiert.

Nun hat er die Möglichkeit, dass seine Liebe irgendwann genau so fest erwidert wird...

Wenn er sich wieder gefangen hat und sich eventuell frisch verliebt hat, spätestens dann wird es Dir auch wieder so richtig gut gehen.

Von Herzen alles Gute Dir und Deinem Ex-Freund. 

Antwort
von claubro, 27

Hm, viel kann man da nicht tun, dass braucht halt seine Zeit.

Vielleicht ist es hilfreich, wenn du dir immer mal wieder vor Augen führst, warum du zu diesem Entschluss gekommen bist. Ansonsten: ja ablenken, mach Dinge, die du, vielleicht wegen der Beziehung, nicht machen konntest.... Nutze die Zeit für Dinge, für die du schon lange keine Zeit mehr hattest.

Und sei traurig. Das ist vollkommen in Ordnung! Es wird seltener und irgendwann ist es vorbei. Wie lange das dauert, kann dir aber niemand sagen, das ist immer unterschiedlich..

Antwort
von konstanze85, 16

So schnell geht das nun mal nicht, vor allem, wenn ihr, wie ich gelesen habe, jeden Tag miteinander verbracht habt.

Wichtig ist jetzt, dass Du den Kontakt zu ihm komplett abbrichst, kein whatsapp, telefonieren, Bilder angucken, Treffen, sms, nichts!!

Trauerzeit sollte man sich natürlich geben, sonst verdrängt man nur, aber die Gedanken sollten sich auch nicht im Kreis drehen, hier kommt die Ablenkung ins Spiel, auf das eigene Leben konzentrieren, arbeiten, sich ins Lernen stürzen, Freunde treffen, sich Schönes gönnen.

Mit der Zeit kommst Du darüber hinweg.

Antwort
von Natalieott, 21

Hallo,

Eine Trennung ist nie einfach und schon gar nicht nach so einer langen Beziehungsdauer. Natürlich bist du traurig und hinterfragst alles. Halte dir aber immer vor Augen warum du dich getrennt hast, es hatte doch seine Gründe "du warst nicht mehr glücklich". Wie lange du noch traurig sein wirst kann dir niemand sagen, aber es wird von Tag zu Tag weniger sein. Was du machen kannst ist wirklich nur ablenken sonst hilft da nicht viel sorry. 

Ich wünsche dir viel Kraft und Kopf hoch andere Mütter haben auch schöne Söhne

Antwort
von KeinName2606, 17

Such dir eine neue Beschäftigung oder ein Hobby. Mach ne Reise und triff Freunde, vlt auch die, die du selten siehst. Du wirst merken, dass du ihn gar nicht brauchst. Geh nicht  zurück zu ihm, nur weil du glaubst du schaffst es ohne ihn nicht.

Antwort
von ChristinaMausi, 26

Vielleicht ist es so das du ihn nicht ganz aus deinem Leben löschen wolltest und deswegen so traurig bist? :/ was war denn der Grund für die Trennung und wie hat er reagiert? Kann dir danach mehr helfen :)

Wäre nett wenn du bei meinen Fragen vorbei schaust ^^ zumindest bei der 2 frage von oben da geht es um meinen Freund und ich weiß auch nicht weiter 

Kommentar von innocenttender2 ,

Naja also ich hatte das Gefühl dass zu viel Gewohnheit in unserer beziehung war. Außerdem habe ich das Single-Leben ein bisschen vermisst. Jetzt fehlt er mir extrem, immerhin haben wir jeden Tag zusammen verbracht... :/    Ich werde mir deine Fragen gleich ansehen :)

Kommentar von ChristinaMausi ,

aso okay wenn ihr im Guten auseinander gegangen seit könnt ihr doch versuchen wenigstens noch Freunde zu bleiben oder beste Freunde? Meine Freundin ist auch mit ihrem ex im Guten auseinander gegangen und jetzt sind die beste Freunde und es klappt wunderbar :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community