Frage von vanillpony, 107

Trennung oder für das Kind zusammen bleiben?

Ich befinde mich in einer schwierigen Situation mein Mann und ich haben seit ca 2 Jahren so gut wie keine Beziehung mehr. Er hatte mich öfters mit einer Frau betrogen weil es nicht mehr so gut läuft und auch Streitereien und seine Aggressionen sind fast täglich. Ich kann so gut wie keine Gefühle mehr für ihn aufbringen. Wir haben eine 6 jährige Tochter die ihren Papa über alles liebt und die sehr an ihm hängt. Ihr grässter Wunsch ist es Mama und Papa sind wieder glücklich zusammen. Aber ich habe seit 6 Monaten einen anderen Mann kennen gelernt in den ich mich verliebt habe und er sich auch in mich. Ich habe meinen Mann körperlich nicht betrogen aber ich habe regelmäßig Kontakt zu dem anderen Mann und wir schreiben und telefonieren und skypen weil er etwas weiter entfernt wohnt. Er möchte mit mir zusammen sein und möchte eine Zukunft mit mir. Ist es richtig meine Familie auseinander zu reißen für eine ungewisse Zukunft? Dieser Mann liebt mich, dass weiss ich allerdings hat er mich auch schon öfters wegen anderen Frauen angelogen am Anfang unseres kennenlernen.

Antwort
von beangato, 32

Du solltest Dich von Deinem Mann trennen. Euer Kind bekomt ja auch den Streit mit. Und trotz Trennung bleibt er ja immer der Vater.

Jedoch solltest Du erst mal allein leben mit Deinem Kind, denn das

schon öfters wegen anderen Frauen angelogen am Anfang unseres kennenlernen

ist keine basis, auf der Du eine Beziehung aufbauen solltest.


Antwort
von wombat6, 10

Hallo,

ich kann Dir aus Erfahrung sagen, bleibt nicht zusammen wegen dem Kind.

Ich selbst bin ein Scheidungskind und ich habe immer die Streitereien von meinen Eltern mitbekommen. Meine Eltern haben sogar damals nur geheiratet, weil ich unterwegs war, also waren die Probleme der Ehe vorprogrammiert. Ich kenne es z.B. nicht, dass Eltern sich umarmen, küssen oder lieb miteinander umgehen. Das hat mich bis heute geprägt.

Als ich neun Jahre alt war, haben sie sich endlich scheiden lassen. Und von da an war es für mich gut. Ich konnte immer zu  meinem Papa wann ich wollte, meine Eltern haben sich gütlich geeinigt. Sie hatten sogar nach der Trennung ein freundschaftliches Verhältnis.

Und genauso ist das auch heute bei mir. Ich habe zwei Kinder, 12 und 14 Jahre alt. Der Vater und ich sind seit 11 Jahren getrennt. Wir hatten unsere Probleme, aber das haben wir nie die Kinder spüren lassen.

Als er wieder neu heiratete und noch eine Tochter bekam, war ich sogar auf der Hochzeit. Wir verstehen uns alle gut, mit der Frau habe ich ein freundschaftliches Verhältnis.

Dies war aber nur möglich, weil wir viel miteinander gesprochen haben. Denn natürlich war seine Frau am Anfang eifersüchtig auf mich. Aber ich wollte kein schlechtes Verhältnis zu ihr haben, da sie schließlich die Frau ist, welche auch mit meinen Kindern zu tun hat. Also trafen wir uns mal in einem Cafe und redeten lange. Seit dem ist alles gut.

Manchmal sind Trennungen unvermeidlich. Aber niemals sollte man zusammen bleiben, wegen der Kinder. Sie spüren das, wenn Mama oder Papa unglücklich sind, sind sie auch noch so klein.

Antwort
von 2012infrage, 20

Dein letzter Satz macht mich schon stutzig, könnte sein, dass Du vom Regen in die Traufe fällst. Wir wählen und ziehen meist den gleichen Typ an. Zu sagen, dass der neue Mann Dich liebt, ist ziemlich verfrüht, denn Verliebtheit ist nicht Liebe. Für Liebe entscheidet man sich, wenn die Verliebtheit gegangen ist. 

Wenn eine Beziehung zerbricht, dann ist nie nur einer Schuld daran, Ihr habt es versäumt, Eure Beziehung zu hüten. Euer miteinander-in-Beziehung-sein und Eure Kommunikation ist "unterwegs" verloren gegangen. Das ist nicht bös gemeint, wir tun alle unser Bestes, auch wenn es manchmal nicht reicht. Und nun sind da Scherben. Dein Mann scheint ja trotz allem kein schlechter Mensch zu sein und ein guter Vater ist er auch. 

Ihr solltet Euch zusammensetzen und Euch ernsthaft die Frage stellen, ob Ihr die Beziehung weiterführen wollt und warum? Nicht wegen des Kindes. Getrennt glücklich ist für ein Kind besser als zusammen unglücklich.

Eine Trennung sollte nicht erfolgen, weil da jemand Neues ist und es heißt auch nicht, dass Du was Besseres bekommst, nur was Anderes. Eine Trennung sollte erfolgen, wenn die Beziehung nicht mehr zu retten ist. Das sollte man unterscheiden.  

Wenn Du Dich trennen willst, dann stürz nicht gleich in die neue Beziehung, auch Deiner Tochter zuliebe. Geh es langsam an. Und nimm Deiner Tochter nicht den Vater, indem Du sie gegen ihn benutzt. Ihr bleibt Eltern, und als Mann und Frau habt Ihr Probleme. Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe. 

Liebe Grüße und ein hoffentlich frohes neues Jahr!

 

Antwort
von Ostsee1982, 23

So wie ich das heraus lese ist dein Mann schon seit über 2 Jahren nicht mehr gewillt Verantwortung für die Beziehung zu übernehmen sei das in Form von fremdgehen, Aggressionen oder täglichen Stereitereien das offensichtlich nicht geklärt werden kann. Auch, dass du diesen anderen Mann kennengelernt hast spricht Bände über die Qualität deiner Ehe.

Ist es richtig meine Familie auseinander zu reißen für eine ungewisse Zukunft?

Du reißt nichts auseinander du kannst es nur besser machen. "auseinander gerissen" ist diese Familie längst dazu hat dein Mann schon seinen Beitrag geleistet. Ich würde mich allerdings nicht in die nächste Beziehung stürzen sondern mal zusehen, dass du alleine klar kommst und deinem Kind ein ruhiges, stabiles Umfeld bietest.

Antwort
von vogerlsalat, 16

Trenn dich von deinem Mann, bleibt aber Eltern. Wichtig ist, dass das Kind den Papa sehen kann wann es will. Deshalb finde ich so starre Lösungen wie jedes 2. WE oder so, nicht gut. Keinesfalls darf es bei der Trennung streit ums Kind oder Besuchszeiten geben. Wenn ihr das nicht alleine hinbekommt, holt euch professionelle Hilfe, es muss weiterhin eine Gesprächsgrundlage geben, dann klappt das. Auch dem Kind wird es, nach einer Eingewöhnungsphase, besser gehen als jetzt weil es den Streit nicht mehr ausgesetzt ist.

Das mit dem anderen Mann geh bitte langsam an, erst wenn du dir ganz sicher bist sollte er auch dein Kind kennen lernen.

Die Trennung sollte nichts mit dem anderen Mann zu tun haben sonder nur mit deinem Leben und deinen Gefühlen für deinen Mann.

Antwort
von Janiela, 13

Du solltest dich für die dritte Alternative entscheiden und gar keinen von den beiden nehmen. Trenn dich und richte mit deinem Mann ein, dass ihr geteiltes Sorgerecht und möglichst gleich viel Zeit für eure Tochter habt. Sie kann ihren Vater ja haben, auch wenn er nicht mehr mit euch zusammen wohnt. Eine Scheidung ist zwar schlimm für ein Kind, aber wenn sie respektvoll abgewickelt und ohne Rosenkrieg gestaltet wird, ist das wesentlich besser als Eltern, die sich nicht mehr lieben und respektieren. 

Lass dich nicht auf den nächsten ein, der dich belügt. Bleib vorerst single und finde dich neu. Wenn du das geschafft hast, dann such dir einen Partner, der ehrlich zu dir ist. 

Antwort
von Jamazu, 21

Meine Eltern haben sich auch getrennt als ich klein war (8 Jahre) und gebe zu es war mein größter Wunsch meine Eltern wieder glücklich zusammen zu sehen und heute bin ich sogar glücklich, das meine Mutter mich mitgenommen und sich getrennt hat, denn meine Mutter ist nun Glücklich und mein Vater ebenso. Es ist hart Anfangs für das Kind aber nach eine Weile erholt man sich. Solange du deinem Kind nicht den Kontakt zu ihrem Vater verweigerst kann es sich ebenfalls gut entwickeln. Du musst auch mal an dich denken du bist unglücklich und eine vorgeteuschte Ehe dem Kind vorspielen ist auch ungesund ein Kind merkt schnell das was nicht stimmt, wenn Eltern sich streiten leidet auch das Kind darunter.... schlimmer als die Eltern selber.
Ein Kind wächst und wird schlauer also wenn du der Meinung bist, dass eine Trennung das beste wäre, dann mach es, es ist aber wichtig, dass das Kind den Kontakt zu seinem Vater beibehält.


Antwort
von MetalRose, 24

Das ist wirklich eine schwierige Situation. Die Beziehung zwischen deinem Mann und dir ist, zumindest in romantischer Weise, nicht existent. Eine Trennung ist für euch beide. Vorallem für dich sehr wichtig. Durch das gebrochene Vetrauen, wirst du noch unglücklicher wenn du wegen deiner tochter mit ihm zusammen bleibst. Klar wünscht sich deine Tochter eine komplette, glückliche Familie, aber dass bringt ja auch nichts wenn die Eltern unglücklich sind. Das Kind bekommt das mit. (Bin selber ein Scheidungskind,es war echt schwer für mich). Aber nur weil ihr euch trennt heißt das ja nicht dass, euer Kind nicht beide elternteile hat.

Wegen dem anderen Mann in den du dich verliebt hast. Das ist sehr schön für dich. Nur solltest du überlegen wie und wann du das deinem Kind erklären möchtest. Bevor du das tust, misst du für dich klären ob du im vertraust.

Das war jetzt sehr lange. Alles in allem würd ich sagen. Versucht so gut wie möglich eine gute Beziehung zu einander zu behalten. Dass ihr zusammen was mit euerer Tochter unternehmen könnt etc. Aber ich glaube eine Trennung sollte wirklich in betracht gezogen werden.

Ich hoffe das hilft dir ein bisschen :)

Antwort
von nordseekrabbe46, 38

mach mit Deinem Ex erstmal eine WG, gtrennte Zimmer, und warte ab wie es mit dem neuen läuft, würde er dann zu Dir ziehen oder Du zu ihm, wo zieht Dein Ex hin damit er nicht so weit von der Tochter weg ist, da sind viele Überlegungen nötig die man mal durchdenken sollte

Antwort
von TheAllisons, 26

Da kann ich dir nur raten, mache, bevor du eine Entscheidung triffst, mit deinem Mann eine Paartherapie, schon der Tochter zuliebe. Nachher kann man sich immer noch trennen, wenn alles nichts mehr nutzt

Antwort
von Tiermustlive, 29

Ich denke das es für deine Tochter sich nicht so gut ist wenn sie euch immer streiten sieht, denkst du nicht sie würde sich darüber freuen wenn ihre Mütter glücklicher ist und man es ihr ansieht? Falls ihr es nochmal probiert steht ja auch nicht fest ob es alles klappt oder nicht.

Antwort
von Marieeleyla, 12

Verlasse deinen mann, wenn du nicht glücklich bist... außerdem wird das kind das auch realisieren und bemerken dass ihr nicht glücklich seit, euer streit und eure aggresionen werden sich immer verschlimmern und denkst du nicht dass es für das kind besser ist getrennte eltern zu haben als sich den ganzen tag anhöhren wie sich die eltern hassen und wie sie schreien usw....

Du musst hier auch ein bisschen an dich denken und wenn du nicht mehr glücklich bist wirst du irgendwann depressiv werden...

Erkläre deinem kind dass ihr sie ganz lieb habt und dass sie jz 2 zuhause haben wird ...
Aber versucht troz ihr euch nicht mehr liebt ein paar mal zu treffen und etwas zu 3. zu unternehmen und befreundet zu bleiben ( dem kindes willen)
Viel Glück und Kraft noch:)

Antwort
von CalvinSchneider, 33

dein mann ist ein A*schl*ch und ich würdem ich von ihm trennen lieber eine ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende.
dem kind zu liebe wäre es aber super wenn man es vielleicht schaffen würde das ihr mit euren partnern im selben ort wohnt denn ein "wochende hier, unter der woche dort" oder ein "papa siehst du nur noch alle zwei wochen" will ich keiner 6jährigen zumuten.

Antwort
von Conny24, 17

Oder doch auf den jetzigen man zugehen und versuchen zu reparieren. paar Therapie.
Letzten Endes finde ich es auch nicht inordnung nur dem Kind zur liebe das Spiel weiter zuführen.Das Kind wird so oder so merken das beide nicht glücklich sind und das färbt ab.
Dann lieber trennen.Schwierig aber nur wegen einem Kind würde ich keine restliche Lebenszeit nicht verschwenden wollen wo ich hätte woanders glücklich sein können.Wovon das Kind evtl auch profitiert.
Und ohne Risiko gewinnt man auch nichts.

Antwort
von Hatschi007, 17

dein mann hat die familie auseinander gerissen , nicht du ! 

was aber für euch besser gewesen wäre, ist, dass ihr euch hättet scheiden lassen sollen. Dann wären ganz klare verhältnisse gewesen.

Dein mann hätte dann immer, wenn er will und auch umgekehrt, sein Kind sehen können.

So ist alles verworren für euch und nicht wirklich dem kind geholfen, mit der situation klar zu kommen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten