Frage von Jessi5480, 68

Trennung nach 5,5 Jahren?

Ich brauche dringend einen Rat. Mein Freund und ich sind jetzt 5,5 Jahre zusammen, aber aktuell bin ich mit ihm nicht mehr glücklich und weiß nicht, ob ich mir eine Zukunft vorstellen kann.

Und zwar fängt es damit an, dass er abends, wenn er nach hause kommt, ständig miese laune hat und die dann an mir auslässt und eben richtig unfreundlich mit mir umgeht. Das hab ich schon oft angesprochen und gestern ist er dann richtig ausgerastet und hat dann gesagt ich wär labil und irre und er macht gar nichts usw. :-( Außerdem redet er öfters schlecht über meine familie und fährt auch nur alle 3 monate, wenn überhaupt mit mir in meine heimat. Dabei vermiss ich meine Familie und meine heimat doch auch, aber das interessiert ihn gar nicht :-( Eigentlich hab ich schon noch das Gefühl ihn zu lieben, aber ich kann mich doch nicht so behandeln lassen? Außerdem ist es von seiner Seite aus kein liebevoller Umgang und Küsse und Zärtlichkeiten find ich nicht mehr schön, das ist einfach alles gefühllos und ich empfinde dabei nichts mehr. Ist es vielleicht eher die gewohntheit, die mich hier hält? Daran zu denken, ihn und seine Familie nicht mehr zu sehen, ist für mich aber irgendwie auch total schlimm :-( Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll.. Wollte jetzt erst mal zu meinen Eltern fahren und über alles nachdenken, aber was sage ich ihm warum? Seit wir zsm wohnen waren wir keine Nacht getrennt.. Findet ihr eine Trennung besser?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von violatedsoul, 35

Einer Trennung sollte immer eine genaue Analyse vorausgehen. Du hast im Grunde nur negative Dinge angeführt. Gespräche mit deinem Freund scheinen zu keinem befriedigenden Ergebnis zu führen.

Deshalb ist etwas Abstand der letzte Punkt, um festzustellen, ob da noch was ist. Das aber nicht von deiner Seite aus - sondern von seiner Seite aus. Denn es scheint so zu sein, dass du als Einrichtungsgegenstand wahrgenommen wirst, der immer da ist.

Du musst nicht um Erlaubnis fragen, ob du zu deinen Eltern fährst. Du musst es ihm auch nicht persönlich sagen. Ein kleiner schriftlicher Hinweis ist mitunter direkter. Er geht ohne sinnfreie Auseinandersetzung über die Bühne und in wenigen Fällen setzt dieser Schuss vor den Bug das Nachdenken in Gang, was bisher ausblieb.

Teile ihm mit, dass du über eure Beziehung, so, wie sie läuft und so, wie er sich dir gegenüber aufführt, sehr unglücklich bist und du dir Zeit zum Nachdenken nimmst. Und dann denke auch nochmal richtig nach, rede nichts schön, verschleiere nichts mit der Anfangszeit, sei real und ehrlich zu dir selbst.

Und wenn dein Ergebnis negativ ausfällt, dann vertraue deiner inneren Stimme. Viele leben nämlich tatsächlich nur in den Ruinen ihrer Gewohnheiten und versuchen, ihre innere Zerrissenheit auszublenden. Was sie aber auch nur weiter zerreißt und das sollte nicht ihr Lebensziel sein.

Wenn sich das Herz innerlich verabschiedet hat, ist es auch Zeit zu gehen.

Kommentar von Jessi5480 ,

Du sprichst mir echt aus der Seele. Vielen Dank für deine Antwort!

Genau dieses Gefühl hab ich, dass ich für meinen Freund halt einfach da bin und egal wie er mit mir umgeht immer da sein werde. Er sagt auch schon mal, dass man mich sowieso nicht mehr los wird :-( 

Ich hab mir jetzt auch fest vorgenommen zu fahren, egal was er davon hält. Er sieht seine Familie schließlich auch wenn er will. 

Nachdenken werd ich auf jeden Fall dann noch mal und mir Rat bei meiner Mutter suchen :-) 

Und dann mal schauen, ob und wie es weitergeht

Antwort
von Plautzenmann, 11

So wie er momentan mit Dir umgeht, gehörst du zum Inventar und er weiß dich offensichtlich nicht mehr richtig zu würdigen. Das ist eine Sache, die du mit ihm diskutieren solltest. Sag ihm, wie du dich fühlst. Sag ihm, dass es dich verletzt, wie er mit Dir umgeht und wenn er dich labil oder irre nennt. Und sag ihm, dass sein momentanes Verhalten zu einer Trennung führen wird. Denn wenn man nicht glücklich ist in einer Beziehung, hat sie ihr Recht auf Dasein in meinen Augen verwirkt. Dann bleibt man nur noch zusammen aus Gewohnheit und weil es bequemer ist, als sich zu trennen mit dem ganzen organisatorischen Aufwand.

Rede mit ihm offen und ehrlich, so als würde alles an diesem einen Gespräch hängen. Meiner Erfahrung nach bringt Abstand in den meisten Fällen immer nur eine Besserung auf Zeit, bevor man wieder in alte Muster zurückfällt. Was dir Abstand aber bringen kann, ist die Erkenntnis, dass du deinen Freund nicht brauchst und ohne ihn glücklicher bist als mit ihm. Was logisch betrachtet ebenfalls zu einer Trennung führen würde.

So oder so würde ich mit ihm das Gespräch suchen und ihm ruhig sagen, dass es so nicht weiter geht, dass du es dir so nicht vorgestellt hast. Jeder hat das Recht glücklich zu sein, nur hat man dann auch die Pflicht, dieses Recht zu verteidigen und es sich nicht aus vermeintlicher Liebe nehmen zu lassen.

Hoffentlich wird das wieder mit euch beiden. Aber wenn nicht, musst du auch konsequent sein, sonst wirst du in dieser Beziehung nicht mehr froh.

Antwort
von MaganRevan, 37

Also ich würde dir nicht zu einer Trennung raten, sondern dazu, dass du schaust, dass du dich mit ihm zusammenraufst. Versuche herauszufinden warum er schlechte Laune hat, meist sind Männer in Gedanken, oder dergleichen oder unzufrieden mit ihrer momentanen arbeitlichen Situation. Ich selber habe auch solch eine Phase durchgemacht und meine Frau hat es dennoch durchgehalten und jetzt ist das Band zwischen uns um so dicker.

Versuch' deinen Freund zu verstehen, versuch' hinter die Fassade zu schauen, versuche herauszufinden, was ihn beschäftigt, ob es Geld ist, ob es etwas anderes ist, einfach, weil ihr auch schon so lange zusammen seid. Du möchtest ihn nicht verlieren, und er dich sicher auch nicht.

Kommentar von Jessi5480 ,

Ich hab nur schon so oft mit ihm versucht zu reden und wie kann er dann zu mir sagen ich bin irre und labil, geisteskrank, soll mich behandeln lassen usw? Kann man sowas, wenn man liebt? Ich bin mir nicht sicher, ob es bei ihm nicht auch nur noch gewohnheit ist...

Und ich kann ja nichts machen außer mit ihm redet nur versteht er das null.

Und jedes mal, wenn ich meine familie sehen will, muss ich ewig mit ihm rumstreiten und seh sie trotzdem oft mehrere Monate nicht, während er seine Familie jeden Tag sieht, aber was mit mir ist, ist ihm da egal.

Das ist alles so eingefahren und ich seh da so keinen ausweg, weil er auch nichts ändert und denkt ich geh eh nicht (hab ihm das schon angedroht)

Vielleicht ist da ein wochenende ohne ihn ein gutes signal an ihn?

Kommentar von MaganRevan ,

Gut möglich. Es heißt doch so schön, dass einem erst klar wird, was man am Anderen hat, oder an etwas hat, wenn man es verliert. Ich bin guter Dinge, dass es sich wieder einränken lässt und, dass es ihm ähnlich geht.

Nimm dir einen Moment eine Auszeit, atme durch und dann, wenn er sich auch einmal rührt, dann könnt ihr reden. Wie gesagt, ich habe das Gefühl ihn beschäftigt etwas und er kann nicht drüber reden, oder will nicht drüber reden.

Kommentar von Jessi5480 ,

Vielen Dank auf jeden Fall für die Antwort.

Ich werde ihm jetzt klar machen, nachdem ich das Wochenende jetzt mal gehen werde, dass ich so nicht weitermachen will, mal schauen, ob das bei ihm ankommt und er darauf eingeht. Bin mir halt auch nicht mehr sicher, wie es bei ihm gefühlsmäßig aussieht, aber darüber werd ich einfach auch mit ihm reden.

Und wenns nichts wird und sich nichts ändert, hab ich es zumindest versucht

Kommentar von violatedsoul ,

ich habe das Gefühl ihn beschäftigt etwas und er kann nicht drüber reden, oder will nicht drüber reden.

Ich bekomme regelmäßig Haare auf dem Rücken bei so einer Aussage. Sie ist nämlich immer nur eine feige Ausrede der Männer, die sie so benutzen! Wer für Beleidigungen die Klappe aufbekommt, kann auch über seine (angeblichen) Probleme reden!

Aber viele sehen in ihrer Frau nur noch den Drecklappen, die für alles Verständnis haben muss. Abfahrt!

Kommentar von Jessi5480 ,

Genau das Gefühl hab ich, alles lässt er an mir aus, geht selbstverständlich davon aus, dass ich es mir bieten lasse und sag ich nur, dass ich es nicht ok finde, kommen die Beleidigungen und teilweise auch gezielt verletzende Aussagen.

Kommentar von violatedsoul ,

Lasse ihn das nächste Mal mit der Bemerkung stehen, dass du als Partner keinen Arzsch mit Ohren brauchst, sondern einen Partner mit Arzsch in der Hose.

Antwort
von Manakun24, 35

ich finde du soltest dich nicht trennen nur weil res grade nicht rund läuft
vlt hat dein freund stress bei der arbeit oder ist mit seiner arbeit nichtmejr zufrieden frag ihn doch ob er sich freinehmen könnte und ihr fahrt mal in den urlaub

Kommentar von Jessi5480 ,

Das ist auch wenn er Urlaub hat so.. Und ich finde den Umgang halt irgendwie respektlos von ihm.. Ich mein findet ihr es nicht schlimm zu mir zu sagen ich bin irre, geisteskrank, labil usw.? 

Wie kann ich das denn ändern? So will ich das nicht mein lebenlang

Kommentar von violatedsoul ,

Gab der Große Geist den Männern auch einen Mund?! Den brauchen sie nicht nur zum Essen oder Beleidigen aufreißen, sondern können ihn auch zum Reden benutzen!

Antwort
von Sandperle, 34

Nimm Dir eine Auszeit und gucke wie es Dir dabei geht!

Kommentar von Jessi5480 ,

Ja ich hatte überlegt zu meinen Eltern zu fahren, ohne ihn. 

Sonst kann ich eh immer ewig mit ihm diskutieren, bis er mit kommt und das ist vielleicht auch für ihn mal ein Zeichen, wenn ich mal weg bin, das glaubt er nämlich auch nie, dass ich das machen würde..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten