Frage von Sunbaby111, 48

Trennung Ehemann und nun verhält er sich langsam positiv?

Hallo Zusammen,

wie ihr mitbekommen habt ( meine anderen Fragen ) ist mein Mann an einer Depression erkrankt. Am Anfang wurde mir alles angekreidet und er hat sich so verhalten dass er nur hass auf mich hat. Er ist auch zu seinen Eltern gezogen. Umgemeldet ist er auch ebenso das Auto. In der Arbeit merkt man ihm an dass es sich nur um die Arbeit dreht. Wenn er Fotos von sich in Whats-up rein stellt dann ohne strahlen im Gesicht ( leider ). Letzte Woche meinte er ( immer per sms ) dass ich immer ein wichtiger teil seines Lebens bin/war und die Katzen in seinem Herzen bleiben werden. Das hatte er mir geschrieben wo ich ihn fragte warum er immer noch nicht so glücklich aussieht....Wir hatten uns gesehen .... Er ist auch sehr erleichtert dass ich in der gleichen Firma bleibe und nicht an die andere Seite Deutschlands ziehe. In ein paar Monaten hat er auch eine eigene Wohnung ( finde ich gut und auch wichtig für ihn ). Er möchte nun doch Möbel haben ( mit der Kohle hat es eher weniger zu tun weil seine Eltern Geld haben ). Erst wollte er ja wo er per sms schluss gemacht hat nichts haben. Aber jetzt nun doch und er nimmt auch Sachen mit die ihn nur an mich und auch die Katzen erinnern wird. er meldet sich auch wenn er ins haus möchte und das hat er vorher nie getan...Es war eher Überraschungseffekt. Was mir doch ein wenig angst macht weil er einen Spruch als Foto in Facebook hat " ich habe immer gegen die Dämonen angekämpft aber jetzt habe ich mich mit ihnen verbündet". Er kann sich ja auch selbst nicht lieben.... Seine Entwicklung in meine Richtung ist doch positiv oder? Das Wort Scheidung ist nicht einmal bei ihm gefallen. Ich lasse ihn weiterhin in ruhe. Eine Depression ist ja auch nicht von heute auf morgen gekommen. Viele brauchen Jahre bis sie wieder werden. Ich hoffe einfach dass mein Mann mit kleinen Schritten auf mich zu kommt und doch die Ehe retten will. Nein er macht keine Therapie Ist es falsch es zu hoffen?

Antwort
von Sascha0707, 28

Eine Depression ist was gemeines.Man ist quasi gefangen in einer Depression.ich hatte selbst mal eine und das geht nicht so schnell weg.versuche mal, Deinem Mann Kraft zu geben.Mit Kraft und Liebe kannst Du jeden menschen aufbauen.Und das verbindet dann auch wieder.Wenn es geht, sollte man-gerade wenn man verheiratet ist- versuchen zusammen zu halten.Baue Ihn auf, aber enge ihn nicht ein.Ich wünsche Die alles Liebe!!

Kommentar von Sunbaby111 ,

Er weiss dass ich da bin aber an ihn komme ich sonst nicht ran....Ich mache ihm keinen Stress oder sonst etwas....sondern bleibe ruhig und wenn er sich meldet freue ich mich drüber.....Auch wenn es dann nur um Sachen oder so geht....

Kommentar von Sunbaby111 ,

Wie lange warst du gefangen? Eine war erst nach 2 Jahren wieder richtig glücklich..... Ich habe nur nicht damit gerechnet dass mein Mann mich verlässt und mir die Schuld gegeben hat!

Antwort
von SupaPanda, 31

Nein.. Hoffen ist nie falsch, gib ihm seine Zeit und unterstütz ihn ( machst du ja)

Kommentar von Sunbaby111 ,

Danke es ist nicht immer leicht.....vor allem weil jetzt auch noch der Umzug los geht....Das Haus ( war zu miete ) wird aufgelöst..... Zum Glück helfen mir so viele dass ich nicht zusammen breche.

Kommentar von SupaPanda ,

Ja glaub ich dir aber ich finde das echt stark von dir

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community