Frage von sllnkxmz, 22

Trennung der Eltern, was dann?

Also meine Eltern werden sich nach vielen Problemen trennen. Nun, da meine Mutter kein Deutsch kann und sie auch noch nie gearbeitet hat ( hat aber die Schule bis zur 12 Klasse besucht) war sie beim Jobcenter. Sie haben uns gesagt, dass meine Mutter arbeiten MUSS, obwohl meine kleine Schwester (5 Jahre) Therapien und Unterstützung, vor Allem in dieser Zeit braucht. Doch sie sahen dies nicht ein und rufen uns jeden zweiten Tag, um einige Putzdienststellen anzubieten Meine Mutter hat auch gesagt, dass wenn es meiner Schwester besser geht, sie dann auch selbstverständlich arbeiten wird. Was können wir tun. Alles ist noch so frisch... Wir müssen erstmal zusammenhalten, aber da viele Flüchtlinge aufgenommen wurden, muss dies durch Geld wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Also meint ihr, dass wir das Alles dem Anwalt sagen sollten. Oder was sollen wir überhaupt tun?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Prinzessle, 2

Es ist normal, dass wenn das Geld nicht reicht, was es bei einer Scheidung selten tut....die Frau arbeiten gehen muss.

Gerade Putzarbeiten sind oft abends....dann könnt ihr grösseren Geschwister auf die Kleine aufpassen....ja ihr müsst als Familie näher zusammen rücken, was aber den Zusammenhalt auch stärkt.

Deine Mutter wird sich auch darum kümmern müssen endlich Deutsch zu lernen, damit sie eigenständig wird, ausser sie möchte später zurück in ihr Heimatland, wenn ihr fertig seid mit der Ausbildung.

Auch wenn das gerade etwas viel ist, solltest du sie dazu ermuntern, denn es ist nicht die Aufgabe der Kinder ständig allen Papierkram zu erledigen, es reicht, wenn ihr im Haushalt etwas mehr helfen müsst.

Darum sollte sie nun vorerst mal auf die Angebote des Jobcenters eingehen und die Betreuung deiner Schwester organisieren und dann einen Deutschkurs belegen, den bekommt sie vermutlich bezahlt, das kannst du abklären auf dem Amt. 

Und dann sprecht nur noch Deutsch zu Hause, so lernt sie es am schnellsten und ihre Chancen steigen auf eine bessere Arbeit.

Viel Kraft euch, ihr schafft das schon.

Antwort
von agentharibo, 10

Da die Situation recht knapp beschrieben ist, solltet ihr anwaltliche Hilfe inanspruch nehmen.

Beim Amtsgericht erhaltet Ihr Beratungsgutscheine, wenn man sich aus sozialen Gründen keinen Anwalt leisten kann.

Auch Prozesskostenhilfe könnt ihr dort beantragen, dann übernimmt die Allgemeinheit die Kosten des Rechtsstreites.

Antwort
von Sabsi69, 9

Ihr braucht auf alle Fälle professionelle Hilfe! Wenn ihr eine Betreuerin habt sprecht sie darauf an. Und deine mutter muss schleunigst deutsch lernen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten