Frage von Rosaroterhimmel, 28

Trennung, Depressionen Lebenskrise?

Hallo ihr Lieben, ich weiß es klingt verzweifelt und doof, aber bin zum ersten Mal in meinem Leben in so einer Situation und ich muss das alles mal aus lassen. Ich werde bald 21, bin angehende Krankenschwester und muss leider seit ein paar Tagen bei meiner Mama wohnen, da mein Freund mich verlassen hat und ich aus MEINER Wohnung ziehen musste, ich hätte da eh nicht mehr ohne ihn wohnen wollen aber das muss man dazu sagen. Jedenfalls ging es wie der Rest unserer Beziehung sehr schnell mit der Trennung. Wir hatten seit ca. einer Woche vermehrt Stress weil er sich von mir entfernte und ich streitwillig wurde weil ich nicht wusste wie ich damit umgehen soll. Selten Küsse, kaum Gespräche kein Sex mehr. Vor ein paar Wochen entdeckte ich auf seinem Handy Pornographie, ich nehme an er hat sich lieber einen runter geholt statt mich anzufassen. In der Wohnung musste alles ich machen, Rechnungen zahlte ich, seine Bewerbungen schrieb auch ich und er war immer wütend weil ich so gestresst war (nicht so ein fröhlicher Mensch wie er), aber er verstand nicht dass ich teilweise sehr überfordert war. In solchen Situationen hat er versucht mit mir zu reden und zu analysieren was mit mir los war aber ich wusste einfach nicht was ich antworten sollte und schwieg.

Dann eines morgens als ich aus der Tür ging ohne Tschüss zu sagen schrieb er in WhatsApp "du bist single." Daraufhin Gespräche Tränen neue Chance für mich. An dem Abend hat er Freunde eingeladen zum grillen statt uns einen Tag ruhe zu gönnen und meinte im Nachhinein er wollte eine harmonische Situation schaffen damit ich runter komme. Nett gemeint aber hat eher das Gegenteil bewirkt. In der Nacht darauf ist alles eskaliert, er ließ mich nicht mehr an sich ran und wollte nur das ich gehe.

Ich bettelte, ich weinte ich flehte, ich bat ihn es uns nochmal zu versuchen aber nix. Ich musste gehen und alles zurück lassen. Zurück zur Mama. Die mich aufnimmt und unterstützt aber trotzdem kann ich kaum atmen. Gehe arbeiten lenke mich ab aber gebe mir immerfort die schuld. Hab Kontakt abgebrochen nach dem ich es 100 mal versucht habe ihn nochmal davon zu überzeugen mich zurück zu nehmen.

Nix. Er meint nur ich war nicht die Richtige. Nachdem ich mit ihm bei seiner Familie war, ihn dazu brachte sich mit seinem Vater zu versöhnen, ihm seine Arbeit besorgte. Alles für unsere erste Wohnung herrichtete.

Er meinte nur wir können Freunde bleiben. Aber das will ich nicht. Jetzt bin ich alleine. Wie ihr mir helfen könnt ? Ich weiß es nicht. Vielleicht einfach eure Erfahrungen mitteilen, schreiben was ihr davon haltet irgendwas.

Antwort
von MrsNachdenklich, 23

Hallo. Das tut mir sehr leid. Ich bin so alt wie du und kann dir nur sagen: besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Lass dir nicht einreden dass DU nicht die richtige für ihn bist er ist genau so wenig der richtige für dich! Es tut immer weh jemand gehen zu lassen aber nur so hast du die Chance den richtigen kennenzulernen. Jemand der einen Wertschätzt...
Lenke dich ab mache was mit Freunden und halt bloß keinen Kontakt mehr zu ihm (auch wenn er ihn Sucht) das zieht alles nur noch in die Länge.... ich habe nach der Trennung meine Nummer geändert damit ich da Abstand bekomme.

Lasse dich bloß nicht hängen und zeige ihm dass du auch ohne in glücklich sein kannst (keine SMS du willst ihn zurück... Kein trauriger Status usw.) Da stärkt sein Ego was für ein "toller Held" er ist. Und du hast das sicher nicht nötig.
Stärke dein Selbstbewusstsein gehe raus feiern, mache dich schick.
Und irgendwann wirst du sehen das es gut war wie es gekommen ist. :)!

Dir alles Gute :)!

Kommentar von Rosaroterhimmel ,

Danke dir! Es tut gut zu wissen dass man nicht der einzige Mensch ist dem es so geht...Habe schon ganz gut Abstand aufgebaut und ich muss zugeben es hilft mir sehr. :-)

Kommentar von MrsNachdenklich ,

mache deine Laune einfach nicht von ihm abhängig später ärgert man sich ja nur dass man so viel zeit dafür verschwendet hat... Und traurig zu sein muss zwar manchmal sein aber nach einer Woche spätestens sollte man in die Zukunft gucken. Man kann nichts mehr ungeschehen machen. Und wir sind ja noch jung und haben alles vor uns. mache doch mal eine pro und contra Liste das hilft vlt auch dann siehst du vielleicht auch dass es eh nicht der Mann fürs Leben gewesen wäre :)!

Antwort
von denis1124, 25

Erstens es ist nicht deine Schuld, das die Beziehung nicht funktioniert hat und anscheinend hast du alles für ihn gemacht. Also würde ich sagen er ist nicht der Richtige für dich, du solltest ihn vergessen und jemand besseren suchen.

Antwort
von Benny9220, 21

Ich kann total mit dir mit fühlen.
Wenn du ein zum reden brauchst melde dich. Dann können wir in Ruhe darüber reden und uns gegenseitig Austauschen.
Wenn nicht dir alles gute

Kommentar von Rosaroterhimmel ,

Gerne :-)

Antwort
von sternenmeer57, 28

Das tut mir leid für dich, aber irgendwann bist du froh das alles so gekommen ist. Auch wenn es dir jetzt schlecht geht, es kommt die Zeit des neu Verliebens. Ich wünsch dir viel Glück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten