Frage von TraurigeL10, 132

Trennung da Partner mich demütigt?

Ich bin mit meinem Partner seit 15 Jahren zusammen. Von Anfang an wurde ich situationsbedingt beleidigt und gedemütigt. Er komme mit meiner Vergangenheit nicht klar (hatte in meiner Jugend einen Partner mit Migrationshintergrund) - die Beziehung hat er zu diesem Zeitpunkt aber "trotzdem" nicht beendet. Nun gehen die Beschimpfung wirklich unter die Gürtellinie und ich frage mich, wie lange ich mir das noch gefallen lassen soll/kann?

Er hat wirklich total liebenswürdige Seiten und es geht dann auch Wochen/Monate gut, aber dann muss er wieder daran denken und vorbei ist es. Wir haben auch einen 2jährigen Sohn, welcher teilweise wirklich schwierig ist und das belastet ihn auch.

Bin echt verzweifelt und denke oft daran, einfach meine Koffer zu packen und zu gehen :-(

Antwort
von isebise50, 4

Happiness is not a destination, it´s a way of life!

Wenn du mit deinem Leben nicht glücklich (oder zumindest nicht zufrieden) bist, musst du dein Leben ändern und nicht deinen Partner.

Unabhängig davon, wie ich oder andere hier sein Verhalten finden und ob es "richtig" ist oder es "gerecht" bei euch zugeht, musst letztendlich du damit klar kommen.

Mit "die bei GF meinen auch..." kommst du nicht weiter.

Du kannst einen anderen Menschen nicht ändern, sondern lediglich deine Einstellung zu ihm. Frage dich selber, ob du mit einem Leben mit ihm (so wie er ist und nicht wie er vielleicht sein könnte) auf Dauer zurecht kommst.

"Habe die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die du nicht ändern kannst. Habe den Mut, Dinge zu verändern, die du ändern kannst.
Und habe die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden."
(Friedrich Christoph Oetinger, dt.. Theologe, 1702-1782)

Alles Gute für dich!

Antwort
von Sudoku9, 13

Das sind schon 15 Jahre zuviel, die Du das hast mit Dir machen lassen. Ich verstehe nicht, warum eine Beziehung mit Migrationshintergrund ausschlaggebend für das Verhalten Deines Partners sein soll. Wenn er mit Dir, und allem was dazugehört, nicht klarkommt, dann ist es besser, dass ihr getrennte Wege geht, bevor auch noch das Kind daran zerbricht; denn ich vermute, dass es bei Dir nur eine Frage der Zeit ist, bis Du richtig Schaden daran nimmst, selbst wenn er zeitweise einige freundliche Momente an den Tag legt. Er scheint nicht mit seinem Leben zufrieden zu sein und da kommt es doch wie gerufen, wenn er die Schuld bei Dir sucht, anstatt etwas an sich und seinem Leben positiv zu verändern. Da Du es immer wieder hast mit Dir machen lassen, gab es bisher keinen Grund für ihn, dass zusammen aus Euch mehr anstatt weniger wird. Wie soll Euer Sohn sich im Leben wohlfühlen und zurechtfinden können, wenn ihr ihm kein vertrauenswürdiges Zuhause schenkt?! Bevor alles kaputtgeht, sollten unbedingt hilfreiche Entscheidungen getroffen werden, die solch ein Leben keineswegs mehr zulassen! Viel Glück für alles Weitere! 🍀

Antwort
von AnnaLenaMaus98, 20

Hallo,
rede einfach mal mit ihm darüber und sag das du dich so nicht wohlfühlst und wenn es so weitergeht, dass du dann die Beziehung aufgeben wirst. Wenn er das nicht ernst nimmt, solltest du vielleicht erstmal eine Beziehungspause machen, damit er sieht was er an dir hat.
Liebe Grüße
Anna Lena

Antwort
von Ursusmaritimus, 37

Deine Vergangenheit "ist unveränderlich" wenn dein Partner diese Vergangenheit benutzt um dich zu demütigen hat er keinen Respekt vor dir.

Du kannst nun die Vergangenheit deines Mannes benutzen um ihn zu demütigen oder aber blickst in die Zukunft ggf. ohne ihn......

Antwort
von silberwind58, 59

Dann tu das doch! Wenn das jetzt schon 15 jahre so geht,wird es auch weiter gehen! Wir haben alle eine Vergangenheit aber es ist kein Grund,die ständig vorzuhalten oder deshalb beleidigend zu werden ! Es spielt auch keine Rolle,wer Dein Partner war.Dein Partner ist oberflächlich,das hätte ich nicht 15 jahre mit gemacht!

Antwort
von Hayvanimal, 45

Das klingt so, als hätte dein Partner psychische Probleme. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass ihr darüber das ein oder andere mal gesprochen habt und er auch weiß, wie sehr dich das belastet. Durch aus solltest du dir das nicht gefallen lassen, denn solche Sprüche gehen tief ins Herz und sind sehr verletztend. Ich würde vorschlagen, einen Psychologen mit ins Boot zu holen, der mit deinem Partner explizit über dieses Thema sprechen kann und eventuell auch therapieren kann. Ich würde Ihm ein Ultimatum stellen, in dem er sich um eine Besserung bemüht. Falls er das nicht möchte oder sich nicht bessern kann, würde ich schlimmstenfalls eine Trennung empfehlen. Ganz viel Glück wünsche ich.

Antwort
von Undsonstso, 30

Dein Partner hat es 15 Jahre lang nicht geschafft, sich ein klitzekleines Stückchen positiv weiterzuentwickeln hinsichtlich seiner charakterlichen Schwachpunkte.

Und gerade euer "schwieriges" Kind braucht Stabilität und keine Ausblicke darauf, wie der Vater die Mutter hin und wieder mal demütigt.

Und darum solltest du auch  an deinen Sohn denken und gehen.....

Antwort
von Owntown, 58

Der muss ne menge Ego-Probleme haben wenn er dich demütigen muss. Und mit so einer Störung deines Partners wird es für deinen Jungen auch nich der knaller sein wenn er mitbekommt das Papa es nötig hat mama immer runterzuputzen.

Nimm deine Koffer und deinen Jungen und ab die Post.

Antwort
von Nordstromboni, 27

Wie lange du dir das gefallen lassen kannst?

Du lässt dir das anscheinend schon 15 Jahre gefallen...

Du suchst nur Ausreden um sein Verhalten schön zu malen: dein Sohn, liebe Dinge die er macht, bla bla

Sorry aber du wirst dich nie von dem Typ trennen.

Antwort
von elisabetha0000, 21
 wie lange ich mir das noch gefallen lassen soll/kann?

gar nicht mehr! Er wird seine Meinung bestimmt nicht ändern!

Antwort
von DerOnkelJ, 56

Hier sollte erstmal eine gründliche Aussprache erfolgen. 15 Jahre und ein gemeinsames Kind kann auch er nicht einfach wegwerfen.

Ggf sollte auch ein Paartherapeut dazugenommen werden!

Antwort
von Virginia47, 6

Den hätte ich schon längst in den Wind geschossen. Das geht ja gar nicht. 

Und vielleicht ist euer Kind nur deshalb so schwierig, weil eben keine Harmonie herrscht. 

Antwort
von nutzernaemchen, 56

Guten morgen! 15 Jahre erträgst du das? Wird Zeit zum Koffer packen!!!

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community