Frage von tiny3x, 104

Trennung auf Probe - Chance oder Ende?

Mein Freund und ich sind seit fast 3 Jahren zusammen. Wir lieben uns wirklich aber wir haben ein großes Problem....Unser Sexualleben ist so gut wie nicht vorhanden. Gut es gibt noch weitere Kleinigkeiten aber die sind eher unwichtig. Wir haben schon drüber gesprochen und vieles ausprobiert um das zu lösen. Beide sind unzufrieden mit der Quantität. Qualität ist gut. Auf jeden Fall bin ich sehr unglücklich im Moment und möchte am liebsten ausbrechen. Theoretisch haben wir aber Heiratspläne und etc. Er hat eine Depression und macht Fortschritte. Und ich möchte ihn ungern allein lassen. Wie soll er alles ohne mich schaffen? Andererseits muss ich an mich denken. Wäre eine Trennung auf Probe sinnvoll?

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, 12

Nun eine Trennung auf Probe respektive auf Zeit die wird letztendlich wie auch jede derartige Trennung in der Sache nichts bewirken und das schon aus dem einfachen Grund, die Trennungszeit geht irgendwann zu Ende und die Probleme welche zu der Trennung geführt haben, die harren immer noch einer Lösung sprich sie sind so aktuell wie zuvor auch schon. Dein Freund leidet ganz offensichtlich an Depressionen und er unterzieht sich auch diversen Behandlungen wegen Depressionen und ich denke, es gibt da zwischen den Depressionen von deinem Freund und seiner wohl sexuellen Unlust einen gewissen Zusammenhang, was sich auch in einem deiner Kommentare zu bestätigen scheint. „ Er war 6 Wochen in einer Klinik wegen der Depression. Als er wieder kam war für 1 bis 2 Monate alles perfekt. „ Nun kann es aber auch keine Lösung sein so den Rest des Lebens zu verbringen und immer wieder mit der ganz offensichtliche Diskrepanz hinsichtlich der sexuellen Bedürfnisse von dir und deinem Freund konfrontiert werden. Unter diesen Umständen solltet ihr schauen, welche Möglichkeiten es gibt um sozusagen noch zu retten was zu retten ist und unter Umständen wirst Du auch genötigt sein, dir die Sache mit der Heirat noch mal gründlich zu überlegen.



Antwort
von Ostsee1982, 63

Trennung auf Probe? Entweder es funktioniert oder es funktioniert nicht. Wenn sich die Probleme nicht mehr klären lassen hilft auch eine Trennung auf Probe nichts, das ist nichts anderes, als das unvermeidbare hinaus schieben.

Theoretisch haben wir aber Heiratspläne

.... was ich praktisch gesehen schon mal abhaken würde wenn ihr jetzt schon nicht klar kommt. Eine wackelige Beziehung ist keine Basis für eine Ehe.

Kommentar von tiny3x ,

Ich weiß. Das Problem ist dass ich mit vorstellen kann mit ihm ein leben lang zusammenzubleiben. Er war 6 Wochen in einer Klinik wegen der Depression. Als er wieder kam war für 1 bis 2 Monate alles perfekt. Meine Hoffnung ist, dass es nach der Probe auch so wäre

Kommentar von Ostsee1982 ,

6 Wochen Klinikaufenthalt heilen keine Depression, das kann er als Grundstock sehen für eine weitergehende Therapie. Wenn er seit dem Klinikaufenthalt nicht weiterhin therapeutisch an sich arbeitet kommt er aus dieser Spirale nicht raus. Depressionen sind auch ein großer Faktor warum es im Bett nicht läuft weil krankheitsbedingt die Lust fehlt bzw. stark herabgesetzt ist. Du kannst da nichts ausrichten, auch nicht eine Trennung auf Zeit. Er kann nur an sich selbst arbeiten und das muss er wollen.

Kommentar von tiny3x ,

Er geht auch weiter in Therapie es hat sich schon etwas geändert. Er hat jetzt Lust. Aber wir finden keinen Zugang zu einander

Kommentar von Ostsee1982 ,

"Phasen"kann jede Beziehung mal haben, bei euch scheint diese Grenze aber längst überschritten zu sein. Da kannst du/ihr beide nur nach eigenem Gefühl handeln ob ihr das weiterhin probieren wollt und ob das noch Sinn macht.

Antwort
von MelinaMX, 17

Wenn du schon daran denkst, dich wegen einem fehlen Sexualleben (für welches dein Freund nichts kann) nach anderen umzusehen und es somit nicht ausschließt, fremdzugehen, würde ich mich definitiv trennen. Es gibt ja auch noch sowas wie Selbstbefriedigung, aber das scheint hier ehrlich gesagt aussichtslos. Gehe aber bitte sicher, dass dein Freund jemanden hat, der sich auch wirklich um ihn kümmert.

Kommentar von tiny3x ,

wieso kann er nichts dafür?

Antwort
von glaubeesnicht, 66

Eine Trennung auf Zeit ist meist der Anfang vom Ende!

Kommentar von tiny3x ,

Das dachte ich mir... Was soll ich denn machen?

Antwort
von konstanze85, 32

Du solltest Dich mal mit dem Krankheitsbild Depression (falls das von einem Arzt diagnostiziert wurde und keine Eigendiagnose ist) auseinandersetzen. Unlust am Sex ist eines der Symptome dafür.

Kommentar von tiny3x ,

Er war diesbezüglich 6 Wochen in einer Klinik. Ich weiß schon dass das damit zusammenhängt. Aber ich kann so nicht weiter machen. Wenn sich nichts ändert, kann es passieren dass ich mich anderweitig umsehe. Und das möchte ich im Grunde nicht

Kommentar von konstanze85 ,

Ah, na wenn Du das so empfindest und so denkst, dann solltest Du Dich trennen. Als gute Freundin kannst Du ja dann immer noch für ihn da sein, wenn Du das möchtest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten