Frage von Caliste, 16

Treibhauseffekt und Treibhausgase?

Huhu,

wir haben derzeit das Thema Klimawandel im Geographieunterricht. Nun erklärte es unsere Lehrerin so, dass umso mehr Treibhausgase ausgestoßen werden, umso dünner die Ozonschicht wird und dadurch mehr Sonnenstrahlen die Atmosphäre durchdRingen und es wärmer wird. Auf diversen anderen Seiten habe ich allerdings gelesen, dass die erhöhte Konzentration die Ozonschicht verdickt und somit die Rückreflektion des Sonnenlichts aufhält und dadurch mehr Wärme 'bei uns bleibt'. Was ist denn nun richtig? Dankeschoen!

Expertenantwort
von realfacepalm, Community-Experte für Klimawandel, 9

Die gegenwärtige menschenverursachte globale Erwärmung und der daraus folgende zusätzliche und beschleunigte Klimawandel wird praktisch größtenteils durch Treibhausgase und den Menschen verursacht. http://scilogs.spektrum.de/klimalounge/der-neue-ipcc-klimabericht/

Diese Treibhausgase werden vom Menschen durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Öl, Kohle und Erdgas zusätzlich zum normalen Kohlenstoffkreislauf freigesetzt. Durch die steigenden Treibhausgaskonzentrationen wirkt der Treibhauseffekt stärker und die Erde erwärmt sich. https://www.gutefrage.net/frage/durch-den-kohlenstoffdioxidausstoss-wird-der-tre...

Das Ozonloch dagegen ist ein Bereich mit einer geringeren Ozonkonzentration in großer Höhe und bei extrem kalten Temperaturen. Durch vom Menschen freigesetzte Stoffe, vor allem die inzwischen verbotenen FCKWs, wurde dieser Bereich stark vergrößert. Dieser größere Bereich ist das Ozonloch. Entgegen der Intuition kühlt das Ozonloch die Erde allerdings leicht.  https://www.gutefrage.net/frage/treibhauseffekt-und-ozonloch?foundIn=list-answer...

Antwort
von watchman, 5

Die dicke der Ozonschicht hat nur wenig Einfluß auf den Klamwandel. Die Ozonschicht schützt uns vor harter UV-Strahlung. - Wenn Sonnenlicht auf die Ozonschicht fällt wirkt das Ozon wie ein Filter und es wird auch Wärme freigesetzt (aber nur in der Höhe). Die Ozonschicht ist damit eine Heizschicht!

Unsere Luft wird aber praktisch nur über den Erdboden (Heizschicht) erwärmt. - Treibhausgase sogen nun dafür, dass die langwellige Strahlung vom Boden nicht mehr ungehindert in den Weltraum abgegeben wird - das nennt mann dann Treibhauseffekt .

Antwort
von Griesuh, 4

Beides ist richtig. Die Strahlen dringen bis auf die Erde vor, können jedoch nur schlecht wieder abgestrahlt werden. Somit bleibt die Wärme auf der Erde und es wird wärmer.

Aber der Treibhauseffekt ist nur eine Ursache des Klimawandels. Klimawandel gab es schon immer, auch als der Mensch noch nicht die Luft verpestete.

Ursachen dafür: Vulkane und die Kontinentaltrifft.

Antwort
von KalleDo, 8

Hey Caliste,

die Treibhausgase sorgen dafür, dass die Wärme zurückreflektiert wird.

Eine ausführliche Erklärung mit BIld findest du u.a. auf dem Bildungsserver vom Land Hamburg:

http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Treibhausgase

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community