Frage von DancingQueen2, 47

Treffen will ich nicht ich bin komisch ...wie geht das weg?

Hey , also ich hab ein Problem aber ich weiß nicht wieso....ich mag es nicht mich mit jemandem (egal ob junge oder Mädchen) alleine zu treffen , also zu zweit. Mit mehreren gar kein Problem finde ich super. Aber irgendwie hasse ich es mich mit wem allein zu treffen , weil ich iwie immer Angst habe dass uns nichts einfällt was wir machen können und ich Angst habe dass wir nichts zum Reden haben und dieses peinliche schweigen eintritt...ich weiß nicht wieso!!! Deswegen kann ich mich immer nur mit mehreren treffen. Und wenn ich mich dann doch mit wem alleine treffe , denke ich ewig davor nach was man machen kann oder worüber man reden kann. Ich hasse das !!! Weiß jemand woran das liegt oder wie ich das weg kriege ???????
Bin dankbar für jede Antwort:)

Antwort
von Helpinghand0361, 13

Ich hab das auch manchmal, dass ich mir zu viele Gedanken mache, aber eigentlich ist das voll überflüssig.

Wenn du in einer gruppe bist fühlst du dich wohl, weil nicht du allein dafür verantwortlich bist dass das treffen läuft. Du bist nicht, verklemmt und kannst locker reden und mit den anderen zusammen lachen. Im Prinzip musst du, wenn du dich zu zweit triffst, nichts anderes machen als in der Gruppe. Vielleicht solltest du deine Nervosität ein bisschen zurückschrauben und nicht unbedingt daran denken was der andere von dir erwartet. Ein treffen ist schließlich etwas schönes und nichts wovor man angst haben sollte.

Du musst nicht jede minute eures treffens genau durchplanen, aber mir hilft es zum Beispiel wenn ich mir 1,2 Sachen vorher überlege. Zum Beispiel loangboard fahren, (wenns heiß ist) wasserschlacht machen, evtl. Pool, backen, selfies machen, und eisessen oder so geht eigentlich immer :D während man diese dinge macht ergibt sich dann von selbst was man als nächstes machen möchte^^

Trau dich einfach und nehm das ganze nicht so wichtig, und du wirst merken dass es spaß machen kann sich zu zweit zu treffen :D

Antwort
von bluefire12, 25

Ja mach dir mal nicht so viele Gedanken. Lass es einfach auf dich zukommen. Du musst dich mal alleine treffen dann erst merkst du das es gar nicht so schlimm ist man hat immer was zureden auch enn du denkst "hey was soll ich noch reden?" Also mach dir keine sorgen und geh einfach mal drauf ein.

Antwort
von mel2470, 12

Du hast wahrscheinlich einmal eine Erfahrung gemacht , die dieses Verhalten bei dir erzeugt . Das soll nich überzogen  klingen , aber ein Besuch beim Psychologen kann da helfen , er kann dir helfen ,den Grund zu finden und zu beseitigen (also falls dein Leidensdruck zu gross wird und du es nicht selber hinbekommst ...)liebe Grüsse

Antwort
von OfficerMcSexy, 14

Glückwunsch willkommen im Club.

Wenn ich manchmal bei Jemandem bin, bei dem ich mich vor dem Schweigen fürchte, sag ich einfach manchmal mit Absicht garnichts mehr, nur um festzustellen, dass es ganz normal ist das man sich auch mal anschweigt.

Beim nächsten Treffen stehe ich aber wieder vor dem selben Problem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community