Frage von ellammm, 255

Treffen mit Zeugen Jehovas?

Hallo! Ich (w/15) treffe mich nächste woche mit einer Zeugin um ein bisschen im der Bibel zu stöbern usw. Nun ist auf jeden Fall meine Frage: was muss ich mitnehmen? Wie soll ich mich verhalten und/oder wird sie selbst einfach über die bibel sprechen, ohne dass ich konkrete Fragen stelle? Danke für eure Antworten!! Und Bitte keine Antworten wie: Geh dort nicht hin und/oder es bringt nichts. Ich möchte mich legentlich über die Zeugen Jehovas und ihre Bibel erkundigen, das ist ja jedermanns Sache :)

Antwort
von seguiendo, 103

Ich habe zwar selber noch nie ein Bibelstudium gemacht, aber meine Tante ist Zeugin Jehovas, von daher kann ich dir versichern: Du brauchst dir keine Gedanken zu machen, dass du da zu "unvorbereitet" hingehst, oder etwas falsch machst. Die Zeugen Jehovas haben Erfahrung damit, dass nicht alle immer gleich wissen, wie das abläuft und so. Frag sie doch einfach, wenn du wissen willst, ob du dich irgendwie vorbereiten sollst.

Mein persönlicher Tipp wäre: Du hast ja bestimmt Fragen, die dich interessieren, wegen denen du hingehst. Sammle die doch einfach, damit du sie dann stellen kannst. Und ansonsten werden die schon etwas vorbereitet haben, worüber sie mit dir reden können.

Ansonsten wäre es vielleicht klug, zu den Themen, über die du dort sprichst, anschließend noch anderen Meinungen und die dazugehörigen Argumente zu recherchieren, weil du dann am Ende besser fundiert zu einer Entscheidung gegen/für Zeugen Jehovas kommst. (Denn logisch hören sich meistens zu jedem Thema erstmal mehrere sich widersprechende Positionen an, wenn man sie gut erklärt. Also sollte man auch mehrere kennen, um gut abwägen zu können.)

Antwort
von Roentgen101, 50

Erstmal super wenn du dich vorurteilsfrei traust dir eine eigene Meinung zu bilden.

1. Naja, eigentlich nicht viel. Willst du dir Notizen machen dann halt Stift und ggf. Papier oder Tablet. Oder du schreibst in das Buch das du geschenkt bekommst.

2. Viele nehmen auch ihre eigene Bibel mit. Muss ned sein aber ok.

3. Hast du Tablet, Handy? Dann ggf. vorher JW Library App runter laden. Da hast du dann kostenlos Zugriff auf alles und kannst mehrere Bibeln und Material in deiner Sprache (z.B. Muttersprache Italienisch herunterladen)

Sonst einfach nicht aufgeregt sein. Vielleicht erfährst und siehst du neues. Wenn es dein erstes Mal ist, dann alles kein Thema. Sie wird dich beschenken und du hast dann auch Zuhause Zeit alles nachzulesen.

Und lass dich ned verrückt machen von Leuten die bei ZJ wegen irgendwas rausgeflogen sind!

Antwort
von Tripper, 111

Informationen einholen ist tatsächlich keine falsche Sache. 

Mitnehmen musst du eigentlich gar nichts, nur Geduld und eine Menge Skepsis. Sie wird sehr sehr viel über die Bibel erzählen, ohne das du etwas dafür tun musst, das ist ihr "Job". 

Bleib aber immer kritisch. Nicht alles was sich logisch anhört, ist es auch. Zeugen Jehovas können quasi nichts empirisch begründen, sondern verweisen auf die nächste Bibelstelle, wenn du eine kritische Frage zu einer anderen hast.

Viel Erfolg.

Antwort
von Philipp59, 76

Hallo ellammm,

Du kannst ganz zwanglos an das Gespräch mit der Zeugin herangehen. Solltest Du selbst keine Fragen stellen, wird sie ganz sicher nach einem Thema suchen, das Dir evtl. unter den Nägeln brennt bzw. Dich interessiert. Um das herauszufinden, wird sie Dir vielleicht Fragen stellen. Sie möchte Dir nämlich ganz sicher keinen Vortrag halten.

Wenn wir Zeugen Jehovas uns mit Menschen unterhalten, haben wir dabei keine Hintergedanken. Wir wollen auch niemanden zu etwas überreden, was er eigentlich nicht möchte. Es ist einfach unser Wunsch, Menschen zu helfen, Gott und sein Wort besser kennenzulernen. Aus diesem Grund bieten wir Personen, die sich für die Bibel interessieren, kostenlose Bibelkurse an, die sie zu nichts verpflichten. Das wird Dir die Zeugin möglicherweise auch anbieten.

Wenn Du Dich im Vorfeld bereits über Fragen zu uns und unserem Glauben informieren möchtest, findest Du auf unserer Website jw.org viele interessante Artikel beispielsweise unter der Rubrik "Über uns". Ich wünsche Dir viel Freunde bei dem Gespräch!

LG Philipp

Kommentar von eidarum ,

ellamann, ja die ZJ-Dame wird durch gezielte Fragen sehr schnell erkunden, was Deine Fragen, Wünsche, Ziele, Probleme sind. Darauf werden ZJ wöchentlich gekonnt geschult! DAs besagt keineswegs ein persönliches Interesse an Dir, sondern nur das Interesse, dich für ein sog. Heimbibelstudium zu gewinnen,  mit Ziel, dass du ZJ wirst, und deinerseits dann die Sektenlehren  weiter verbreiten musst. Für deine Wünsche, Probleme gibt gerade und nur in der WTG die richtige und einfache Lösung - wird dir  verssprochen. (Das ist das typischste Merkmal einer Sekte!) Du musst dann nur dem Sektenguru - bei den ZJ ist das der "treue und verständige Sklave"  - bedingungslos gehorchen (das wird dir im Vorfeld nicht gesagt!)

Kommentar von gromio ,

blibalblubb, schon mal selbst geprüft?

Kommentar von anjatrago ,

Um einiges prüfen zu können veröffentlicht  doch das Ältestenbuch von 2010 "Hütte die Herde Gottes“ auf den Seiten wol.jw.org und jw.org und zwar sofort,  Mister gromio blibalblubblahblah

Antwort
von Alexaxos, 143

Ich glaube, wenn du wirkliches Interesse an der Frau hast, dann solltest du das Thema vielleicht nicht beim 1. Date ansprechen, aber irgendwann dich ganz offen und neugierig nach dem Thema erkunden, damit sie bemerkt, dass du ein großes Interesse an Ihrem Leben hast.

Kommentar von ellammm ,

Ich wollte eine sinnvolle Antwort. Naja, wenn du meinst das wäre ein guter Witz gewesen, dann lass ich dich mal in dem Glauben. ;-)

Kommentar von Alexaxos ,

Sorry, ich habe die Frage wohl falsch gelesen. Wenn es sich wirklich um ein Treffen handelt, in dem dir die Religion näher gebracht werden soll, dann informiere dich natürlich im Vorfeld, damit du direkt einige Aspekte selbst ansprechen kannst, die dir wichtig sind. 

Antwort
von nowka20, 18

sei wach im denken!

Antwort
von anjatrago, 14

Verlange von ZJ das Ältestenbuch von Jahr 2010 "Hüttet die Herde Gottes". Und wenn Du es nicht bekommst, dann ist sicher was faul.

Antwort
von josef050153, 90

Also erst einmal sei vorsichtig. Zeugen Jehovas wollen nur eines: Menschen von ihren hauptsächlich dummen aber auch teilweise verbrecherischen Lehren überzeugen. Dazu werden sie wöchentlich in der Art einer Gehirnwäsche geschult und lernen, auf verschiedeen Argumente so zu antworten, dass ein nicht geschulter Mensch nicht viel zu antworten weiß.

Frage sie doch, warum der Name ausgerechnet Jehova sein soll, wenn es doch drei Vokalisierungen des in der Bibel Gottesnamens gibt.

https://de.wikipedia.org/wiki/JHWH

Kommentar von 666Phoenix ,

Jaja! Wenn der eine "Christ" den anderen schlecht macht! Da grinsen einen doch Nächsten- und Feindesliebe richtig an!

Kommentar von josef050153 ,

Meinst du wirklich, dass die Mitglieder einer Gruppe, welche lieber ihre Kinder sterben lassen, als ihnen eine lebensrettende Bluttransfusion zu gestatten, Christen sind?

Kommentar von MarciMarc1978 ,

Wo steht das wir unsere Kinder sterben lassen? Bitte Belege dafür. Ansonsten sollte man sie mal folgenden Artikel durchlesen https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bluttransfusionen-nebenwirkungen-ia.html.

Kommentar von josef050153 ,

Soll ich wirklich jetzt alle Bespiele aufzählen, wo ein Spital per Gerichtsbeschluss die Gabe einer lebensrettenden Bluttransfusion gegen den Willen der Eltern, die Zeugen Jehovas sind, durchsetzen musste? Ich glaube so etwas würde den Rahmen dieses Forums sprengen.

Da aber Zeugen Jehovas bei allen ihren Missetaten sofort nach Beweisen schreien, aber ihre eigenen Dummheiten unbewiesen und gegen allen Beweisen rechtfertigen, schicke ich dir hier einen Link.

http://www.dailytelegraph.com.au/news/national/judge-in-ruling-on-blood-for-jeho...

Ich weiß, dass der Gebrauch des Verstandes bei den ZJ nich gerade gefördert wird, aber das ist hier im Forum das 4. Mal, dass ein Vertreter dieser Komikertruppe so etwas fordert.

Willst du auch Links über Gerichtsurteile wegen Kindesmissbrauchs und deren Deckung durch die Leitung der ZJ?

Kommentar von stine2412 ,

josef  - Soll ich wirklich jetzt alle Bespiele aufzählen, wo ein Spital per Gerichtsbeschluss die Gabe einer lebensrettenden Bluttransfusion gegen den Willen der Eltern, die Zeugen Jehovas sind, durchsetzen musste?

Ja, so war es früher! Heute kann man Ärzte wegen Körperverletzung belangen, wenn sie ungefragt Blut transfundieren.

Alle Krankenhäuser in unserem Umkreis hier  operieren inzwischen blutlos, siehe "Böses Blut" - Transfusionsrisiken, Kehrtwende in der Intensivmedizin. Kann jederzeit ergoogelt werden. In vielen Kliniken laufen Studien zu diesem Thema mit Ärzten, die  in ihrem Medizin-Studium so ausgebildet wurden, dass Blut Leben rettet. Mein Jüngster hat in seinem Freundeskreis so eine Ärztin, die  den Fakten gegen Bluttransfusionen zustimmen muss!

Aber josef, es werden erst einmal Adjektive wie "verbrecherisch" benutzt! Wenn du dieses Video gesehen hättest, würdest du als Christ so etwas nicht mehr sagen, denn dann wüßtest du, dass das Gesetz, sich des Blutes zu enthalten, lebensrettend ist. Es steht doch in der Bibel, warum glaubst du Gott nicht?



Kommentar von HerrVonRibbeck ,

Wo das steht? In der Erwachet-Ausgabe v. 22. Mai 1994.

Auf dem Cover sind 26 lächelnde Kinder abgebildet. Titel der Ausgabe: „Jugendliche, die Gott den Vorrang geben“. Alle 26 abgebildeten Kinder sind tot. Gestorben, weil sie Gott den Vorrang gegeben und eine Bluttransfusion abgelehnt hatten.

Die 900 Toten (Massen-Suizid/Masenmord) in Jonestown sind nichts gegen die Anzahl der Toten, die die WTG auf dem Gewissen hat. Ein Tausenfaches WTG-Jonestown.

https://www.youtube.com/watch?v=-fQ6J5Uq80s

Kommentar von eidarum ,

Ich bin ein Beleg dafür! Als ZJ hätte ich mein Kind sterben lassen müssen. Glücklicherweise war ich vor meiner Taufe "erwacht" und durchschaute das antichristliche System der WTG! Gott ssei Dank; ich musste mein Kind nicht "nach gut geschultem Gewissen" ermorden lassen.

Kommentar von stine2412 ,

eidarum, du erzählst ja Geschichten! Mal ganz abgesehen, was Blut anrichten kann, hätte dein Kind immer welches bekommen, da dir ja das Sorgerecht für diesen Zeitraum in einem entsprechenden Fall entzogen gewesen wäre.

Aber gut, dass du dich entschlossen hast, nicht in unseren Reihen aufgenommen zu werden - das wäre mit deiner Einstellung nicht gutgegangen. Wir bevorzugen Glaubensschwestern/-brüder, mit denen wir gemeinsam unseren Gott Jehova in Geist und Wahrheit anbeten können. Aber wahrscheinlich wärst du mit deiner Einstellung auch gar nicht zur Taufe zugelassen worden.

Kommentar von josef050153 ,

Das dümmste, was ich zu diesem Thema je gelesen habe. Dann habe ich gemerkt, dass es von den ZJ stammt.

Kommentar von gromio ,

Wenn hier jemand mit Dummheit überzeugt, dann DU, josef050153.

Warum? Kann ich Dir begründen:

Wer so einseitig auf den Bluttransfusionsverzicht der JZ herumhackt, ist vor allem ein Blender.

Bitte mal den folgenden Beitrag , Doku ARD, angucken und dann ALLEIN aus medizinischen Gründen erneut über die eigene Bereitschaft für Bluttransfusionen nachdenken.

https://www.youtube.com/watch?v=fShOJGW4oXI

Quintessenz aus medizinischer Sicht: KEINE Bluttransfusion annehmen.

Ach, Du kennst diese Doku? Warum bist Du dann nicht so fair und weist die Leser auch mit Deinen Kommentaren darauf hin, das Bluttransfusionen ein enormes Risiko darstellen ???? Schwächt eventuell DEINE Argumentation, nicht wahr?!



Nun zur biblischen Sichtweise, vorab: Ein Christ akzeptiert es, den WILLEN GOTTES ZU TUN.

Der Wille Gottes im Hinblick auf die Blutfrage:

Zitat aus der Schlachter-Bibel, 1. Mose 9:4

Nur esset das Fleisch nicht, während seine Seele, sein Blut, noch in ihm ist! (3. Mose 3.17)

GOTT ist es, der seinen Gläubigen verbot, fremdes Blut in ihren Körper aufzunehmen - weder als Nahrungsmittel noch - wie heute möglich - per Transfusion , siehe dazu auch Apostelgeschichte 15:29, ein EINDEUTIGER TEXT, egal in welcher Übersetzung.

Last but not least - es ist Verleumdung, zu behaupten, JZ würden ihre Kinder sterben lassen......egal ob wegen Verzicht auf eine Transfusion oder anderer Behandlungsmethoden. JZ tun ALLES mit der Bibel bzw. GOTTES WILLEN zu vereinbarende, um ihre Kinder gesund und munter in ein eigenes , eigenverantwortliches Leben zu führen, DIES ist (auch und vor allem) der WILLE GOTTES. 


Es ist einfach nur schäbig, geradezu NIEDERTRÄCHTIG, ZJ derart falsch darzustellen. 

Igitt!

Augen auf in der Auseinandersetzung, cheerio.

Kommentar von josef050153 ,

Wer so einseitig auf den Bluttransfusionsverzicht der JZ herumhackt, ist vor allem ein Blender.

Ich weiß nicht genau, was du unter herumhacken verstehst. Fakt ist aber, dass Kinder auf Grund der Verweigerung einer lebensrettenden Bluttransfusion, von den Eltern praktisch dem Tod übergeben wurden. Ist das nun richtig in den Augen Gottes?

Ach, Du kennst diese Doku? Warum bist Du dann nicht so fair und weist die Leser auch mit Deinen Kommentaren darauf hin, das Bluttransfusionen ein enormes Risiko darstellen ???? Schwächt eventuell DEINE Argumentation, nicht wahr?

Ich habe nie behauptet, dass eine Bluttransfusion (wie jeder andere medizinische Eingriff) kein Risiko darstellt. Dieses Risiko muss eben bewertet werden. Ich weiß aber nicht, ob es zur Ausbildung der Zeugen Jehovas gehört, medizinische Risiken abzuwägen.

Wenn jemand sonst sterben würde kann man sicherlich ein höheres Risiko eingehen als mit hohen Überlebenschancen. Ich kenne sogar einen Fall, wo jemandem die Hand abgehackt wurde, um sein Leben zu retten. Aber eines kannst du sicher sein: Niemand kommt in einem Spital eine Vollbuttransfusion, nur weil der Doktor seinen Spass daran hat.

JZ würden ihre Kinder sterben lassen......egal ob wegen Verzicht auf eine Transfusion oder anderer Behandlungsmethoden.

Nicht einmal das habe ich behauptet, sondern es ist die Entscheidung eines unabhängigen Richters. Im Gegenteil zeigt ja der Link (und wenn du willst kann ich noch mehrere posten) genau das Gegenteil. Zeugen Jehovas lassen ihre Kinder sterben, nur damit sie keine Bluttransfusion bekommen.

In der Bibel steht einmal, wie ein Volk Leben und Tod vorgelegt bekommt. Die ZJ haben sich eben für den Tod entschiedeen.

Es ist einfach nur schäbig, geradezu NIEDERTRÄCHTIG, ZJ derart falsch darzustellen.

Es ist weder schäbig, noch niederträchtig, es ist einfach die Wahrheit, aber nach dem Führerprinzip aufgebaute Organisationen haben mit der Wahrheit immer Probleme, wenn sie von ihren Behauptungen abweicht.

Kommentar von gromio ,

Ich weiß nicht genau, was du unter herumhacken verstehst. Fakt ist aber, dass Kinder auf Grund der Verweigerung einer lebensrettenden Bluttransfusion, von den Eltern praktisch dem Tod übergeben wurden. Ist das nun richtig in den Augen Gottes?

Allein an dieser , Deiner Antwort siehst Du doch, dass Du keine Ahnung hast. Natürlich ist das richtig in Gottes Augen, und die biblischen Begründungen habe ich DIR fairerweise gleich mitgeliefert - darauf gehst Du aber nicht ein, was natürlich für sich spricht.

Die jeweiligen Eltern haben eine Behandlungsmethode aus biblischen Gründen abgelehnt, aber nicht ihre Kinder "praktisch dem Tod übergeben". Du willst das nicht verstehen, oder?

Ich habe nie behauptet, dass eine Bluttransfusion (wie jeder andere medizinische Eingriff) kein Risiko darstellt. Dieses Risiko muss eben bewertet werden. Ich weiß aber nicht, ob es zur Ausbildung der Zeugen Jehovas gehört, medizinische Risiken abzuwägen.

Wenn man es allein von der medizinischen Seite sieht, Wissensstand heute, dann HABEN die Eltern - im GEGENSATZ zu den ÄRZTEN, die das Vormundschaftsgereicht bemüht haben - das medizinische Risiko abgewägt. Genau genommen hat dies GOTT für sie bereits erledigt, weshalb er das Verbot aussprach, BLUT zu sich zu nehmen.

Aber auch darauf gehst Du nicht ein.

 Aber eines kannst du sicher sein: Niemand kommt in einem Spital eine Vollbuttransfusion, nur weil der Doktor seinen Spass daran hat.

Ich bin mir sehr sicher, dass Ärzte bis uns laufende Jahrtausend aus finanziellen Gründen viele Bluttransfusionen veranlasst haben, die unnötig waren - egal ob Vollblut oder Fraktionen. DIES wird in dem von mir genannten Video ebenfalls angedeutet, gegen Ende des Berichts.

Du führst weiter aus:

Zeugen Jehovas lassen ihre Kinder sterben, nur damit sie keine Bluttransfusion bekommen.

Das ist Verleumdung und eine Lüge - jede andere Behandlungsmethode wird selbstverständlich bejaht, denn es geht um das Leben des Kindes. Und Bluttransfusionen sind KEIN HEILMITTEL, DU implizierst hier das Gegenteil.

Du schreibst:
In der Bibel steht einmal, wie ein Volk Leben und Tod vorgelegt bekommt. Die ZJ haben sich eben für den Tod entschieden.

Völliger Quatsch.

Du schreibst weiter:

Es ist weder schäbig, noch niederträchtig, es ist einfach die Wahrheit, aber nach dem Führerprinzip aufgebaute Organisationen haben mit der Wahrheit immer Probleme, wenn sie von ihren Behauptungen abweicht.

Darum geht es Dir - Zeugen Jehovas als dumme Mitglieder einer Führer-Organisation darzustellen.

Auf meine eindeutigen Hinweise aus Bibel und Medizin bist Du mit keinem Wort eingegangen.

Abgesehen von Deinem Angebot, Fälle über Kindesmißbrauch hier darzustellen.......die angeblich gedeckt wurden, wie kann man so einen Schwachsinn verbreiten......

....schäbig, niederträchtig, das macht Deine Argumentation deutlich, Deine Absichten sind unlauter, einseitig und sprechen eine deutliche Sprache: Du hast KEINE Ahnung. Biblische Gebote Gottes sind Dir egal, die Menschen, die diese Probleme hatten, respektierst Du nicht und Du behauptest, sie übergeben ihre Kinder dem TOD - eine Lüge und einseitige Darstellung. 

Mit wie vielen dieser Familien hast Du denn persönlich gesprochen? Wieviele Einzelfälle kennst Du denn? Wie war es denn bei den Familien, die eine ähnliche Entscheidung getroffen haben, und die Kinder sind auch ohne Bluttransfusion wieder gesund?

Und wieviele der angeblich dummen und verbrecherischen Lehren der ZJ kannst Du denn BEGRÜNDET hier nennen?

Bei Deiner Bewertung der Verwendung des NAMENS GOTTES liegst Du voll daneben, dass wissen die meisten Bibelwissenschaftler, aber DU bist schlauer?

Dann komm mal zu Sache und werde konkret, nenne mal die verbrecherischen Lehren der Zeugen Jehovas.......

Augen auf im Religionsvergleich......cheerio

Kommentar von josef050153 ,

Und Bluttransfusionen sind KEIN HEILMITTEL, DU implizierst hier das Gegenteil.

Bluttransfusionen zählen zu den lebensrettenden Maßnahmen. Das kannst du in jedem Handbuch über Notfallmedizin nachlesen. Genau das wird aber von den Zeugen Jehovas in ihrer Präpotenz geleugnet. Sie wissen zwar nichts, aber sie wissen eben alles besser.

Es hat aber Gründe, warum ich auf die Missinterpretationen aus der Bibel nicht eingegangen bin. Erstens einmal wurde das schon so oft hier durchgkaut und zweitens richtet man bei Extremisten nichts mit Argumenten aus.

Dass die Zeugen Jehovas eine Extremistische Organisation sind, darüber gibt es auch Gerichtsurteile (ja es sind mehrere) aber dazu müsste man halt Zeitungen Lesen und nicht nur den Wachturm.


Du schreibst:
In der Bibel steht einmal, wie ein Volk Leben und Tod vorgelegt bekommt. Die ZJ haben sich eben für den Tod entschieden.

Völliger Quatsch.


Das erste Mal, wo das in der Bibel vorkommt ist 5Mo 30:19. Es empfiehlt sich halt nicht nur Wachturm-Literatur zu lesen.




Kommentar von gromio ,

Bluttransfusionen sind keinesfalls "lebensrettend", siehe die von mir empfohlene Doku ARD "Böses Blut".

Solltest Du aktuelle medizinische medizinische Notfall Handbücher lesen, wirst Du da Veränderungen feststellen.

Auch technisch betrachtet ist eine Bluttransfusion eine Maßnahme, um Zeit zu gewinnen, wenn es zu hohem Blutverlust in kurzer Zeit gekommen ist. Kluge Ärzte haben schon immer nach anderen Wegen gesucht, den Flüssigkeitsverlust OHNE Blutkonserven auszugleichen.

Ergänzend weise ich auf eine DVD der von Dir abgeurteilten Wachtturm-Gesellschaft aus dem Jahr 2006 hin, mit dieser werden in kompetenter Qualität medizinische Alternativbehandlungen zur Bluttransfusion aufgezeigt, die auch Medizinern ausgehändigt werden und wurden. Ein Umdenken vieler Ärzte hat längst begonnen, nicht zuletzt wegen der hohen Risiken durch Bluttransfusionen. Serologen haben auf die Risiken bereits in den 80ern hingewiesen, ein Problem waren  bspw. mangelhafte screenings von Blutkonserven im Hinblick auf Belastung mit HIV und anderen Krankheiten.

Aber zurück zu GOTTES Willen:

Du ignorierst die Bibel, Deine Sache.

DU verleumdest nunmehr auch mich, in dem Du mich als Extremisten bezeichnest.

Auf Sachargumente gehst du nicht ein.

Ich empfehle Dir, entweder die Karten hier mal auf den Tisch zu legen, damit ich dazu Stellung nehmen kann, oder Du unterläßt bitte Deine Anschuldigungen, deren Richtigkeit hier keiner überprüfen kann.

Gerichtsurteile: Die benenne mal, wo die ZJ als EXTREMISTISCHE ORGANISATION bezeichnet wird, da bin ich aber gespannt.

Wenn Du hier Deine MEINUNG äußerst, das ist bekanntlich eines Deiner Grundrechte, nun dann solltest Du das auch als Deine Meinung deklarieren und nicht so tun, als würdest Du die Wahrheit verbreiten. Genau DAS tust Du nicht.

Auf ein Neues......

cheerio

Kommentar von josef050153 ,

Bluttransfusionen sind keinesfalls "lebensrettend", siehe die von mir empfohlene Doku ARD "Böses Blut".

Natürlich lese ich auch aktuelle Bücher, aber halt wahrscheinlich nicht solche auf dieser verbrecherischen ZJ-Linie.

Aber zurück zu GOTTES Willen

Hier beginnt das Verbrechen der WTG. Du kannst die Bibel zitieren, soviel du willst, wenn das Ergebnis eine Leiche ist, dann ist es ein strafbarer Tatbestand. Gott sein Dank sind ja bei uns die Regelungen vernünftiger und kein Arzt muss sich an solche Willenserklärungen halten. Auch das habe ich persönlich erlebt.

Ich empfehle Dir, entweder die Karten hier mal auf den Tisch zu legen, damit ich dazu Stellung nehmen kann, oder Du unterläßt bitte Deine Anschuldigungen, deren Richtigkeit hier keiner überprüfen kann.

Ich denke gar nicht daran, hier alle Beweise auf den Tisch zu legen. Ich habe einfach schon zu viele Klagsdrohungen erhalten (z.B. am 3.5.2012 durch einen Herrn Wolfram Slupina vom Zweigbüro in Selters). Deshalb ist es wichtig, nicht alles bekannt zu machen. Schließlich weiß jeder Soldat, dass eine Taktische Reserve wichtig ist, aber das übersteigt wohl euren Horizont.

Jeder kann das herausfinden und es ist nicht einmal schwer, man muss nur im Computer recherchieren. Aber hier z.B. eine Nachricht von RIA Novosti

http://en.ria.ru/russia/20140113/186483571/Russian-Court-Declares-Jehovahs-Witne...

Wie sexuelle Übergriffe innerhalb der ZJ gedeckt wurden, kannst du z.B. hier nachlesen.

http://www.childabuseroyalcommission.gov.au/case-study/636f01a5-50db-4b59-a35e-a...

Wenn du eine Meldung über ein Gerichtsurteil brauchst, hier ist eine:

http://www.wisbechstandard.co.uk/news/wisbech\_sex\_attacker\_jailed\_after\_jeh...

Kommentar von gromio ,

Nun, dann bleib Dir treu, ich bleibe mir und Gottes Wort treu. 

Deine Verleumdungen gehen mir rechts vorbei, so ist es beim Rest der aufrichtigen Leser hier.

Wer die Wahrheit redet, braucht sich vor einer aufrichtigen, offenen Auseinandersetzung nicht zu fürchten.

Augen auf im Rechtsverkehr.......cheerio

Kommentar von anjatrago ,

Augen auf den Rückspiegel gromio . Veröffentlicht das Ältestenbuch von 2010 „Hüttet die Herde Gottes“. Nicht irgendwann. SOFORT.

Kommentar von gromio ,

Und im Nachgang: Im Hinblick auf sexuellen Missbrauch Minderjähriger gibt es nur EINE richtige Taktik: Nichts decken und den Täter seiner verdienten Strafe zuführen und zukünftig sensibel darauf achten, dass derartiges nicht mehr passiert.

Dies ist kein JZ-Problem, sondern ein menschliches, das überall vorgekommen ist und vorkommt. Dies ist keine Rechtfertigung oder Erklärung, sondern eine bedauerliche Feststellung.

Wenn man dies allerdings benutzt, um die Gesamtheit aller Mitglieder einer RelGemeinschaft zu disqualifizieren, egal ob Katholiken oder Protestanten oder JZ oder wer auch immer, dann geht das zu weit. Die Mehrheit der einzelnen Gläubigen kann nicht für Taten einzelner, auch Verantwortlicher, verurteilt werden.

Aber es ist natürlich einfach, derartige Fälle, egal wie alt, zu benutzen, wenn es in die eigene Taktik passt.

Ich distanziere mich von Blendern, Verleumdern und Taktieren, die das Augenmaß verloren haben und von Hass getrieben sind, denn diese haben nicht die Wahrheit im Blick, sondern andere Ziele.

cheerio

Kommentar von anjatrago ,

Veröffentlicht das Ältestenbuch „Hüttet die Herde Gottes“ von 2010 um alles nachprüfen zu können, ob Deine Aussage stimmen, was Du hier behauptest, gromio

Kommentar von stine2412 ,

Ach Josef, das ist ja interessant! Du hast Klagen(Drohungen) erhalten aus Selters? Das wäre bei deinen Antworten auch kein Wunder. Was ich aber noch erfahren habe und zwar nicht aus Selters: Es haben sich auch RA bzw. Jura-Studenten auf solche Leute wie dich spezialisiert, die suchen regelrecht nach Verleumdungen! Das machen die nicht nur hier, sondern durchforsten auch Inserate nach falschen Angaben. Und dann kommt Post und die muss bei deinen Behauptungen reichlich sein.

Kommentar von stine2412 ,

Josef, Josef! Du widersprichst dir! Das ist deiner Glaubwürdigkeit nicht nützlich! Einerseits schreibst du davon, wieviele Urteile es in Deutschland gibt, die Eltern vorübergehend das Sorgerecht absprechen, damit ihre Kinder eine Bluttransfusion bekommen, andererseits schreibst du, dass Eltern ihre Kinder sterben lassen. Was denn nun? Sterben sie trotz Bluttransfusion? Irgendwie verstehe ich deine Logik nicht!

Kommentar von anjatrago ,

stine2412 und gromio erzählen einen Müll. Lächerlich, sehr lächerlich.

Antwort
von 666Phoenix, 99

was muss ich mitnehmen?

Einfach bloß etwas gesunden Menschenverstand (falls Du sowas noch hast!). Die stöbern auch nicht einfach in "der" Bibel! Die erzählen Dir definitiv was über IHRE Bibel!

Kommentar von MarciMarc1978 ,

IHRE Bibel? Jeder der mit uns studiert darf seine eigene Bibel benutzen. Auch später wenn er/sie getauft ist. Jeder der mit uns Studiert soll nicht nur vergleichen sondern muss vergleichen um das gelesene zu verstehen.  Und nur wenn man vergleicht wird man sehen das wir keine eigene Bibel haben, sondern jediglich den Namen Gottes wieder  da eingefügt wo er getilgt worden war. 

Darf auch gerne Nachgelesen werden. 

https://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/haeufig-gestellte-fragen/bibel-veraendert-o...

Und warum wir den Namen "Jehova" benutzen steht hier: https://www.jw.org/de/bibel-und-praxis/fragen/gottesname/

Im übrigen wird der Gottesname auch in der Neuen Evangelischen Übersetzung, in der Jahwe Form benutzt.

 Viel Spaß beim Lesen. 

Kommentar von 666Phoenix ,

marc, danke für die Erklärungen!

Wenn Deine Bibel genau so exakt ist wie Deine Rechtschreibung, dann Gnade uns Gott (Deiner oder ein anderer!). :-)

Mir ist es komplett wurscht, ob Dein Gott Eli, Jahwe, Adonai, Jesus Christus, Mohammed, Vishnu oder wie auch immer heißt! 

Keine von diesen Lichtgestalten gibt es!

Kommentar von 666Phoenix ,

Kannste "glauben"!

Kommentar von HerrVonRibbeck ,

."..sondern jediglich den Namen Gottes wieder  da eingefügt wo er getilgt worden war."

Belege / Nachweise für diese Behauptung?

Kommentar von 666Phoenix ,

Verehrte Kenner, Pseudo-Kenner, Nicht-Kenner, Christen, Fast-Christen usw.

Streitet Euch doch bitte in den Foren, die für Euch reserviert wurden und lasst dir normal denkende Menschheit mit Euerm Gottes-Quark in Ruhe!! Bitte!

Kommentar von Mpischi ,

Bitte sehr: https://www.bibelwissenschaft.de/wibilex/das-bibellexikon/lexikon/sachwort/anzei... Die Seite wurde im Auftrag der Evangelischen Kirche erstellt. 

Kommentar von 666Phoenix ,

Danke! Und was soll uns das nun sagen?? Dass man Vokale von einem Begriff in den anderen transferiert und plötzlich einen anderen Gott hat?

Lächerlich!

Kommentar von gromio ,

Schlag Deine LutherBibel auf und zähl mal, wie oft der NAME Gottes im AT zu lesen ist. Im Urtext findet man diesen mehr als 6000 mal allein im AT.

Kommentar von 666Phoenix ,

gromio

Falls Du mit mir redest: ich werde meine Lutherbibel nicht aufschlagen! Allein aus einem Grund: egal wie "Gottes Wort" genannt wird, es ist immer nur ein von Menschen zusammengefügtes Machwerk! Ob da jemand "Gott" beim Namen nannte oder nicht - völlig wurscht!

Kommentar von gromio ,

Schlag Deine LutherBibel auf und zähl mal, wie oft der NAME Gottes im AT zu lesen ist. Im Urtext findet man diesen mehr als 600mal allein im AT.

Cheerio

Kommentar von eidarum ,

Ach, in den christlichen griechischen Schriften stand der Gottesname mal? Ja, wieso hat denn der geistgeleitete Paulus ihn nie benutzt? Selbst  Jesus (oder eh...Michael?)  lehrte den Namen nicht und sprach ihn als frommer Jude nie aus, sondern lehrte "Vater" zu sagen. Ach bitte eine Textstelle, die beweist, dass das Volk Israel bestraft wurde, weil es aus höchster Verehrung Gottes, Gott  n i c h t
mit Namen anrief (schon gleich gar nicht mit dem Falschnamen "Jehova", sondern mit "Adonai" = HERR?

Kommentar von gromio ,

Da guck mal lieber nochmal nach.....

Kommentar von 666Phoenix ,

gromio, meinst Du mich?

Kommentar von gromio ,

Das erkennt man an der Antworten-Reihenfolge, wen ich meine

Antwort
von Tiefseeschnecke, 53

Wenn Du Dich wirklich für die Bibel und Gott interessierst, dann bete. Bitte Gott, Dir Weisheit zu schenken und die Liebe zur Wahrheit. Vertraue Dich seiner Führung und bete um den Heiligen Geist, dass er Dich leiten und warnen soll. Dann wirst Du herausfinden, was gut ist und was nicht. Lese am besten für dich selber die Bibel und bete immer davor.

Antwort
von herakles3000, 96

Die sind  mit Vorsicht  zu begegnen den die Auslegung ist eigenartig der Bibel.An einen Schmöker in der   richtigen Bibel haben sie kein Interesse den sie nutzen nur ein bestimmtes Buch als Bibel Treffe dich nur in der Öffentlichkeit  mit ihr den die sind  teilweise wie eine Sekte..und laß deine Eltern wissen wo du bist und bei wem. Eins soltes du aber wissen das zeugen Jehovas ihren Kindern sogar eine  notwendig Operation verweigern..

Kommentar von ellammm ,

Das ist mir bereits klar, jedoch war dies nicht die Antwort auf meine Frage ;-)

Kommentar von MarciMarc1978 ,

Hi, ich lese nun eine ganze weile mit ohne mich anzumelden. Aber Manchmal ist es echt erschreckend zu lesen wie wenig die Menschen über uns Zeugen Jehovas wissen. 

"An einen Schmöker in der   richtigen Bibel haben sie kein Interesse den sie nutzen nur ein bestimmtes Buch als Bibel" 

Sorry aber woher nimmst du dein wissen? Wir nutzen nicht nur unsere NWÜ sondern auch viele andere Bibeln etwa die Luther oder die Hoffnung für alle Bibel. Wir sind sogar dazu angehalten uns zu vergwissern. Mittlerweile gibt es viele Vergleichsmöglichkeiten wie bibleserver.com. 

"Eins soltes du aber wissen das zeugen Jehovas ihren Kindern sogar eine  notwendig Operation verweigern.."

Sorry aber auch das stimmt nicht. Wir sorgen sehr für unsere kinder. Dazu kannst du auch gerne mal https://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/haeufig-gestellte-fragen/jehovas-zeugen-med... lesen  

Kommentar von herakles3000 ,

Die aussage mit der op habe ich erlebt und das  wurde früher schon mal  Öffentlich gemacht! Begründung war  wir  sind  zeuge Jehovas und das ist da verboten Nach deren aussage,

Kommentar von MarciMarc1978 ,

Hi,

Um was für eine Behandlung hat es sich denn gehandelt? 

Kommentar von eidarum ,

MarciMarc, vollkommen Recht hast du. Es ist erschreckend, wie wenig die Menschen über ZJ wisssen!! WEnn sie es nur wüssten....dann wäre diese Sekte längst auf eine bedeutungslose Mitgliederzahl  gesunken. Nein, nicht völlig verschwunden, denn "die Dummheit stirbt nicht aus!" Es wird immer eine Anzahl Menschen geben, die lieber für sich denken lässt, als selber zu denken. Die es braucht, sich  beherrschen zu lassen. Die in Kadavergehorsam gegen einen Führer (treuen u. verständigen Sklaven) keine eigene Verantwortung wahrnimmt, und die so gerne der Lüge an einfache und schnelle ("bald kommt das Paradies") Lösung eigener Probleme glaubt. Ja, es wäre wahrlich wünschenswert, dass Menschen über  die WTG und die von ihr verführten "Zeugen Jehovas" Bescheid wüssten.  

Kommentar von eidarum ,

MarciMarc, na in dem Fall müssten  dir ja die gravierenden, den  Sinn des NT  verändernden  Änderunge, die die NWÜ zur Stützung ihrer Sektentheologie vorgenommen hat, bekannt sein. WEr da wohl gefälscht hat?    Hoffentlich sorgt ihr sehr gut für eure Kinder.  Gehört dazu auch, dass Klein(st)kinder, anstatt ins Bett in die Versammlung geschleppt werden und dort stundenlang ruhig und brav und aufmerksam sein müssen, da sonst....ach lies die schauerliche Folge  doch selbt im WT nach. GEhört dazu auch, dass sie samstäglich  die Klingel der Haustüren betätigen müssen und mit 8 Jahren doch endlich Belehrung genug aufenommen haben, um sich endlich taufen zu lassen. Ansosnten, wie blamabel für die Eltern, der Sohn des Ältesten wurde schon längst getauft..... GEhört dazu auch, vor höherer Bildung zu warnen? Die WTG braucht  (ungelernte)Handwerker, keine,die womöglich anfangen, selbständig zu denken. Die mehr und mehr notwendigen Anwälte (Mißbrauchsprozesse...) kann man ja  mit den Spendengeldern bezahlen!) Gehört auch dazu, dass man Missbrauchtäter schützt?  Und im Falle dringend benötigten Spenderblutes das Kind eher sterben lässt (falls nicht Arzt und  Jugendamt rechtzeitig vorübergehend den Eltern die Vormundschaft aberkennen kann).    Das Lesen von penetrantem Eigenlob einer Sekte ist ja wohl Zeitverschendung. DA stimmst du doch zu,, oder?

Empfiehl doch mal ZJ-Interessierten das Lesen von Studien-WT, wie ein ZJ mit Aussteigern der Sekte - auch Familienangehörigen -  umzugehen  hat! . Vielleicht die Kugelfischrede? DA  ist doch das Verhalten der "einzig liebevollen Organisation" so richtig  zu spüren, nicht wahr!?

Antwort
von anjatrago, 15

Ich weiss nicht was Du über Zeugen Jehovas hören willst, jedenfalls habe ich den Eindruck, dass Zeugen Jehovas unter starken Halluzinationen leiden.  

Nur ein kleines Beispiel dafür: jw.org. „JUNGE LEUTE FRAGEN. Ist Oralsex schon Sex? 

Zitat:

1. „ORALSEX KÖNNTE DEINE GESUNDHEIT UND DEINE FREUNDSCHAFT MIT GOTT SCHADEN“. UND ES KANN AUCH EMOTIONALE NARBEN HINTERLASSEN. „SICH AUSGENUTZT UND VERLETZLICH ZU FÜHLEN UND ES ZU BEREUEN IST NICHT AUF VAGINALVERKEHR BESCHRÄNKT. 

Sie behaupten, dass es im Buch „Talking Sex with your Kids“ so heisst. Ich kennen dieses Buch nicht. Wenn ZJ die gleicher Meinung sind, dann ist es folgendes zu beachten. 

Solange beide Partner vollgesund und hygienisch sauber sind, ist nichts bedenkliches. Wenn einer von Beiden übertragbare Krankheit hat oder nicht hygienisch sauber ist, dann ist es sicherlich bedenklich Oralsex mit dem Partner zu praktizieren. Aber genau das gleiche gilt auch für vaginalen Verkehr innerhalb der Ehe, was Zeugen Jehovas auf den Seiten "Junge Leute fragen sich verschweigen. Aus einem einfachen Grund. Sie wollen die amtliche Ehe propagieren, dass es von Gott kommt. Mir sind keine Belege bekannt, dass Gott eine Ehe zwischen Adam und Eva abgeschlossen hat. Nirgends steht in der Bibel sowas. Der Rest ist nur eine Frage der Auslegung oder Interpretation. 

Weiter geht's mit dem Zitat: „...UND DEINE FREUNDSCHAFT MIT GOTT SCHADEN....“ Es gibt kein Gott der zu dir sagt:  „Du hör mal, unsere Freundschaft wird geschädigt , wenn du deine Frau oral  befriedigst“. 

Und weiter geht's mit dem Zitat: .....„UND ES KANN AUCH ENOTIONALEN NARBEN HINTERLASSEN „SICH AUSGENUTZT ZU FÜHLEN UND ES ZU BEREUEN“......Hast Du schon mal eine Frau gesehen, die emotionale Narben hinterlassen hat, oder sich ausgenutzt gefühlt hat, nachdem sie von ihrem Partner oral befriedigt wurde? Also exakte Belege für diese Theorien sind mir nicht bekannt. 

Wenn Du wissen möchtest wie Zeugen Jehovas unter starker Fantasie leiden, dann kannst Du Dich an mich wenden. 

Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community