Frage von BadKitty1337, 277

Trazodon nicht vertragen, wann geht es mir wieder besser?

Ich bin mit starker Tagesmüdigkeit und Schlafstörungen zu meiner Psychiaterin gegangen und mir wurde Trazodon verschrieben... Nach Einnahme von 50mg am Abend, hab ich bemerkt, dass es mir am nächsten Tag schlechter ging, meine Zwangsgedanken waren wieder da, ich wurde wieder depressiv.

Nun hab ich die Tabletten 4 Tage genommen und danach abgesetzt. Die letzte hab ich Donnerstag Abend genommen. Mir geht es aber nicht wie vor der Einnahme, da war meine Stimmung und alles normal. Ich hab keinen Antrieb mehr, ich zittere, hab mich übergeben, bin depressiv aber auch gleichzeitig total nervös und neben der Spur.

Heute war es größtenteils besser, bis auf das Zittern, aber nun stellt sich wieder so ein komisches Gefühl ein -.-

Wie lange dauert es bis die Tabletten völlig aus dem Körper sind und meine Stimmung sich wieder normalisiert wie vorher? Hatte davor nur Probleme mit der Müdigkeit, von den Depressionen und Zwängen war ich gut eingestellt von der Medikation. Vielleicht sollt ich noch sagen, dass ich 300mg Venlafaxin und 1mg Fluanxol am Tag nehme, damit gings mir immer gut, schon seit paar Jahren, aber das Trazodon hat mich völlig aus der Bahn gebracht :( In sitz in nem tiefen Loch und da will ich wieder raus.

Hat jemand von euch ähmliche Erfahrungen mit der Unverträglichkeit von Antidepressiva?

Werde auch morgen Vormittag bei meiner Ärztin anrufen und das abklären was da los ist.

Antwort
von webheinerle, 79

Es kommt relativ häufig vor, dass Antidepressiva am Beginn der Behandlung zu einer Verschlechterung führen, beonders sedierende Medikamente wie Trazodon oder Mirtazapin. Mit letzterem hatte ich eine ähnliche Erfahrung und kam über Tage nicht mehr aus der Krise. Vielleicht ist es eine ganz individuelle Geschichte und du musst eine Weile suchen, ehe du das passende Mittel findest. Es wäre wohl der bessere Weg gewesen, dir ein Mittel zu verschreiben, das den Antrieb steigert...Trazodon wird ja oft als Schlafmittel benutzt. Ich habe in der Richtung sehr gute Erfahrungen mit Venlafaxin gemacht, das hat mich morgens aus dem Quark geholt.

Antwort
von Seanna, 231

Mit einer Halbwertszeit von ca 4-14h ist die Wirkung des Medikaments seit Donnerstag letzte Einnahme längst vorbei. Selbst wenn irgendwas den Abbau verlangsamt hätte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community