Frage von karokirsch, 71

Traurig ohne Zuneigung und Nähe?

Ich habe mit meinem Freund Schluss gemacht. Wir führten eine Fernbeziehung und sahen uns vielleicht einmal in 2 Monaten. Aber ich brauche viel Nähe und Zuneigung. So ging das für mich einfach nicht. Und er war eh so jemand, der mit Nähe Probleme hat und mich kaum an sich ran gelassen hat.

Er ist auch sehr traurig über die Trennung, da er es schön fand, jemanden wie mich zu haben, mit dem er über alles reden konnte. Nur das reichte mir leider nicht. Ich brauche Nähe und auch Sexualität. Sowas brauchte er null komma null. Er war mit 27 noch Jungfrau. Ich war seine erste Freundin, mit der er auch geschlafen hat, aber das kam in den 5 Monaten Beziehung vielleicht 3x vor und ich war es von meiner Exbeziehung gewohnt, 3x täglich Sex zu haben.

Mir tut es auch weh, diese Trennung, denn er ist so ein lieber und sensibler Kerl, ich liebe ihn sehr, aber für mich ist das keine Beziehung. Ich möchte, dass mein Freund mich in den Arm nimmt, aber das tat er nicht. Mein Herz ist dadurch so sehr gebrochen. Ich weine nur noch. Habe auch niemanden gerade, der mich in den Arm nehmen kann, meine engsten Freunde sind gerade auf Weltreise.

Um mich abzulenken, bin ich eigentlich nur noch am arbeiten. Ich arbeite von morgens bis abends, 12h. Und ohne mehrere freie Tage. Also auch sonntags, nur nach 6 Tagen muss ich einen freien Tag haben und da bin ich auch wieder mit dem Zug in andere Städte unterwegs, meist allein oder mit Bekannten.

Bald geht das neue Semester wieder los. Ich fange noch ein zweites Studium parallel zu meinem jetzigen Studium an, um keine Zeit zum Nachdenken zu haben. Aber mir fehlt es trotzdem an Nähe. Ich wünsche mir so sehr wieder einen Freund. Ach, ich weiß auch nicht. Ich weiß nicht mehr, was ich tun soll, ich bin so traurig :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bebish05, 14

Schau dir das bitte an. Ich denke, dass es dir helfen kann. Manchmal ist das Einzige was man braucht die Erkenntnis :)

Kommentar von karokirsch ,

oh, viele Inhalte kenn ich aus meinem Studium. ja, das was er sagt, stimmt! ich meine, ich bin ja auch so glücklich. mein Job ist der beste, ich mache mein Hobby durch mein Studium nun auch bald zum Beruf, etwas schöneres gibt es nicht. ich bin zufrieden, wie alles läuft :) lange Zeit war ich auch schon ohne Zuneigung. doch mit ist es manchmal doch noch schöner. ich finde es faszinierend, einen anderen Menschen neben sich zu haben, den man anfassen darf und nahe sein darf... es erzeugt irgendwie so ein Kribbeln und bei mir ist es tatsächlich auch Adrenalin..

Kommentar von Bebish05 ,

Wenn es so ist, machst du ja alles richtig und klar kanns völlig verstehen. Iwann braucht man sicher jmd an seiner Seite, den man viel Liebe schenken kann und von dem man es auch zurückbekommt. Manche brauchen es mehr die anderen weniger.

Ich hoffe wirklich für dich, dass du den richtigen Partner finden wirst, der dir die gewünsche Zuneigung geben und dich aufrichtig Lieben wird. Ich bin mir sicher er wird kommen.

Alles Gute noch.

Antwort
von Alphonse, 12

Hey ich kenne deine Gefühle , ich hatte mal ne Fernbeziehung mit den USA und wir haben uns nie treffen können und haben nach 4-5 Monaten schluss gemacht.

Ich hab danach nicht gewusst was ich tun soll, hatte Heulkrampf, einfach das volle Programm und war allein zu Hause, weil ich wieder zur Uni musste. Ich habe dann das Forum hier gefunden:

http://www.hilferuf.de/

Ich würde dir empfehlen in den anonymen Chat zu gehen und weniger das Forum zu nutzen, die Leute da können echt blöd sein. Aber im Chat hab ich meinen jetztigen Freund noch am gleichen Tag der Trennung kennengelernt :)

Auf dieser Seite findest du auch einen Live-Chat, mein Freund kennt die Seite und die ist okay :)
Dort kannst du entweder innerhalb einer Gruppe oder eher privat mit nur einer Person über deinen Kummer reden :)

http://www.forum-depressionen.de/

Du bist Student, in welchem Semester bist du? Ich bin im 3.Semester und weiß wie hart es sein kann und da fängst du ein paralleles Studium an? Gefühle schwanken schnell, bitte überstürze nichts :(

Kommentar von karokirsch ,

hmm okay :/ ich will ihn eigentlich nicht gehen lassen... unsrere Fernbeziehung ist nicht so weit, er wohnt in München und ich in einem ca. 1,5h entfernen Städtchen außerhalb. aber sein Dienstplan (mit teilweise auch Nachtdiensten) lässt einfach kein Treffen zu. ich komme jetzt ins 5. semester. und das erste Studium mache ich eigentlich nur, damit ich was hab, habe aber jetzt die Aufnahmeprüfung in meinem Traumstudium bestanden und mache das noch parallel. ich habe schon sehr lange überlegt, es zu machen und ich bin so glücklich über diese Entscheidung. auch meine Freunde freuen sich für mich, dass ich endlich das machen kann, was ich schon seit über 10 Jahren eigentlich wollte. und da ich bei meinem Erstudium schon so weit bin und es nicht besonders schwer ist, mache ich das auch zuende:)

Antwort
von Rums777, 11

Ich kann ziemlich gut nachempfinden, wie du dich fühlst, ich habe etwas ähnliches mit meiner Freundin durchgemacht, nur hatte ich eine noch längere Beziehung und deswegen war es noch schmerzhafter.

Als Tipp kann ich dir nur raten, wenn du einen neuen Freund haben willst, noch ein paar Wochen zu warten, da du sonst aus Trauer zu deiner alten Beziehung voreilige Schlüsse in Bezug auf die Liebe ziehst. 

Aber danach versuche doch einfach mehr Soziale Kontakte aufzubauen und dich mehr mit den Männern zu unterhalten.

Für jeden in dieser Welt gibt es die perfekt Person da draußen, die nur darauf wartet, von dir in den Arm geschlossen zu werden. Ich wünsche dir viel Glück weiterhin, du findest definitiv noch die richtige Person für dich!

Kommentar von karokirsch ,

:(( ich unterhalte mich viel mit Männern bzw habe eigentlich ausschließlich männliche Freunde, in die ich mich aber nie verlieben könnte, da sie einfach zu gute Kumpels sind bzw einige sind homosexuell. Beziehungen gehe ich vorsichtig an, da ich schon zu oft verletzt wurde, bevor es überhaupt zu einer Beziehung kam :( soziale Kontakte habe ich sehr viele, aber nur wenige halten sehr lange und ausdauernd, weil ich wohl leider zu schnell vergessen werde :( sobald ich irgendwo bin, lerne ich immer jemanden nettes kennen... aber das ist leider immer nur für den Moment. ich habe keine Ahnung, was ich falsch mache. ich interessiere mich so sehr für die verschiedenen Charaktere die ich so kennenlerne. und meine liebste, die meinem eigenen Charakter so ähnlich wie niemand ist und ich mich mit ihr daher so gut verstehe, ist seit 6 Monaten in Vietnam/Südostasien und sie bleibt auch noch eine Weile ... ich bin mit meinen Lebensumständen (Wohnung, enger Freundeskreis, Nebenjob, Studium) rundum zufrieden und auch total glücklich, mir fehlt nur immer noch die Nähe :(

Kommentar von Rums777 ,

Dann heißt es für dich wohl einfach nur warten.

Du hast sehr gute Voraussetzungen, um deine neue Liebe zu finden, allerdings kann das niemand beschleunigen, es dauert so lange, wie es dauern muss.

Tut mir leid, dass ich nicht weiter helfen kann, aber, wie schon erwähnt, ich bin zuversichtlich, dass du deinen Mann noch findest und ich wünsche dir viel Glück auf der Suche.

Antwort
von Wurzelstock, 8

Bei euch scheint sich ein charakteristischer Unterschied zwischen Männern und Frauen extrem auszuwirken.

Männer können sich in Gedanken und in ihrer Phantasie so sehr mit ihrer Partnerin verbunden fühlen, dass ihnen das für eine zufriedenstellende Beziehung zeitweise genügt - auch wenn sie nicht anwesend ist. Sie können gewissermaßen mit dem Bild ihrer Frau ans Ende der Welt reisen, ohne dass dies die Beziehung belasten würde.

Für Frauen steht aber die Zärtlichkeit im Vordergrund. Wenn sie ihren Mann nicht ständig in den Arm nehmen können, sind sie in der Beziehung unzufrieden. Unzufriedenheit führt aber in jedem Fall über kurz oder lang zum Abbruch der Beziehung.

Über diese unterschiedlichen Prioritäten gibt es Studien aus der Sozialpsychologie.

Etwas merkwürdig ist es dennoch, dass dein Freund ein Zusammenziehen ablehnt. Da liegen weniger Prioritäten vor als vielmehr verhaltensbestimmendes Desinteresse.

Kommentar von karokirsch ,

ja... was Beziehungen angeht, bin ich typisch weiblich und er typisch männlich. was Persönlichkeit und Lebensstil angeht, bin ich typisch männlich und er typisch weiblich haha :D ich baue Schränke und Betten auf, repariere Fahrzeuge und arbeite im Wald während er mit Menschen arbeitet und gerne putzt. schlechte Beispiele, aber das ist bei uns echt lustig, jeder sagt eigentlich, dass er die Frau und ich der Mann in unserer Beziehung war. aber leider brauche ich viel Zuneigung. ich bin hinter der harten Schale eben doch auch ein liebesbedürftiges Etwas. er will nicht zusammenziehen, weil er Angst hat. mit seiner Exfreundin habe er zu voreilig entschieden und ist bereits nach 3 Wochen Beziehung mit ihr zusammengezogen. sie hat ihn mehr und mehr eingeengt, da sie ständig da war und sie immer aufeinander hockten. das tat ihm gar nicht gut, da er sehr viel Zeit zum Nachdenken braucht und auch sehr viel Freiraum. und das wollte er bei unserer Beziehung vermeiden, weil er Angst hat, dass er wieder nicht seine Freiräume bekommt. ich sagte ihm,dass ich ihm alles der Welt geben würde, eben auch seine Freiräume, da ich ja auch ständig unterwegs bin und wenn ich meinem Job nachgehe, schlafe ich ja sowieso wochenlang im Wald und bin nicht zuhause. er braucht viel Abstand und Distanz, da ihn alles sonst einengt...

Antwort
von Dijanna, 12

und wenn ihr zusammen zieht?

Kommentar von karokirsch ,

das will er nicht. er sagt, dann hat er keine Freiräume mehr und fühlt sich verpflichtet und eineengt. Leider geht das sowieso nicht, weil ich in einer anderen Stadt studiere als er arbeitet.

Kommentar von Dijanna ,

das wäre ja das kleinere Problem mit der arbeit.. aber wenn er nicht möchte.. ja dann kannst du da auch nix machen.. :-(

Kommentar von karokirsch ,

ja...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community