Frage von mickymouse00, 49

Traumwelt nimmt Überhand?

Ich ziehe mich in letzter zeit immer mehr zurück und lebe quasi in meiner eigenen "Traumwelt", ich stelle mir Situationen aus meinem Leben vor und verändere sie, erfinde neue Personen oder sonstiges dazu. Manchmal bin ich so in diese Welt vertieft dass ich mich gar nicht mehr auf die richtige welt konzentrie und völlig abwesend bin, selbst wenn ich bei Freunden bin Woran könnte das liegen?

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psychologie, 20

Hallo Mickeymouse00,

das ist vermutlich eine Fluchtreaktion aus der Realität. Ich kann das aus der Ferne selbstverständlich nicht so gut einordnen, aber wenn die Traumwelt Überhand gewinnt, könnte es an der Zeit sein, Dich psychologisch beraten zu lassen.

Alles Gute

Buddhishi

Antwort
von musenkumpel, 13

Wenig 'komische' Fragen stellen, wenn du weisst, dass die Ansichten nicht 'normal' sind. Vorsicht, dass du dich nich in zu komische Dinge reinentwickelst, denkst, reinsteigest, damit du dir nicht zuviel einbildest (diese Traumwelt).

Wahnhaft wäre z.B. zu denken, in einem Buch, einem Film oder in einer Geschichte zu leben. Und zu sowas kann man sich reinsteigern. Aber man kann auch ne Denk-Beschäftigung suchen in der man bodenstängier bleibt, wenn man sich an der Realität orientiert, anstatt an der Nicht-Realität...

Das Ding ist ja es bedingt sich gegenseitig. Du ziehst dich zurück um einsam zu sein, aber erschaffst dann neue Situationen. Sich Gespräche und Situationen vorstellen, meinetwegen Youtube videos am Tag nachdem du viel auf Youtube warst oder Geschichten am Tag nach dem du nur gelesen hast etc..

Nur nicht immer die selben Wege gehene und vorsicht, wenn man die Realität oder Vergangenheit erweitert, damit man zwischen Idee und Leben unterscheiden kann...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten