Frage von Jolo97, 27

Traumdeutung meines Traum´s!?

Seit mehreren Tagen habe ich immer wieder das selbe "Symptom" in meinen Träumen. Ich hatte diese Art von "Symptom" schon öfter mal in meinen Träumen, in der Vergangenheit. Das "Symptom" drückt sich so aus das generell immer wenn ich in meinen Träumen etwas sagen will ich mit einmal das sprechen "verlerne". Verlernen trifft es nicht ganz. Es ist ehr so so wie man sich einen Schlaganfall vorstellt. Ich will reden aber alle meine Muskeln im Gesicht versteifen sich und erlauben es mir nicht zu antworten. Oft bekomme ich dann in meinen Träumen nur Wortfetzen unter größten Anstrengungen heraus. In diesen Momenten in meinen Träumen ist das purer Horror für mich. Und da ich diese Träume nun schon seit mehereren Tagen habe, bin ich neugierig geworden. Kann mir einer sagen wie ich dieses "Symptom" zu deuten habe oder wovon es ausgelößt wird.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Noidea333, 13

So was habe ich auch manchmal, dass ich etwas sagen möchte und meinen Mund nicht öffnen kann oder rennen möchte, aber kein Gefühl in meinen Beinen habe.

Ich persönlich würde das so deuten, dass man im Real Life momentan eventuell etwas zu viel Stress hat und sich dann so ein Gefühl von Überarbeitung oder so ähnlich in den Träumen widerspiegelt.

Aber ich würde das keinesfalls zu ernst nehmen. Du solltest nur überlegen, ob du momentan zu viel Stress hast oder andere Probleme. Vielleicht kannst du irgend etwas an deinem Leben ändern?! :-)

Gruß Noidea333

Antwort
von Johann242, 11

Also erstmal etwas grundlegendes: Ein Traum kann immer verschieden gedeutet werden, ich halte mich da gern an Freud und versuche mal, das Ganze etwas aufzudröseln.

Als erstes muss man wissen, dass der Trauminhalt von Seele, Wahrheit, Unterbewusstsein, deinen Organen und deinen Ruheempfindungen gesteuert wird. Freud bewieß, dass wenn du besonders an Angstträumen leidest du vielleicht ein Problem mit Herz oder Lunge hast.

"Die Träume der Herzkranken sind für gewöhnlich sehr kurz und endem mit schreckhaftem Erwachen; fast immer spielt im Inhalt derselben die Situation des Todes unter gräßlichen Umständen eine Rolle. Die Lungenkranken träumen vom Ersticken, Gedränge, Flucht [...]" (Die Traumdeutung Ad 3)

So also ist es möglich, dass sich da etwas anbahnt. Andererseits kann es an zu viel Stress liegen, was das Hirn dir unmissverständlich klar macht. Zu gern beobachtet man so etwas auch bei Menschen, die sich selbst überarbeiten. Oder aber di unterdrückt werden.

Antwort
von Ichdomenic, 11

Es ist leider echt schwer Träume zu deuten, denn das sind Sachen aus deinem Unterbewusstsein, die meistens nichts mit der realität zu tun haben.

Ich zum Beispiel habe früher immer geträumt von kleinen Hunden gefressen zu werden, arbeite nun aber im Tierheim und hatte auch nie angst vor Hunden.

Den Traum hatte ich auch mehrere Tage hintereinander. Ich hoffe doch das da nichts zum deuten gibt.Ansonsten hätte ich jetzt ein kleines großes Problem.

Was ich eigentlich sagen will ist, das Träume einen angst machen können, aber nichts reales oder sachen vorhersehen können.   :-)

Antwort
von sarahkati, 8

Ich und mein Bruder haben ein ähnlichen Traum immer wenn wir Krank sind

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten