Wie kann ich meinem traumatisierten Hund helfen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zieh breiten Pulli an und den Hund rein (egal, wie groß), an Deine Haut. Er muß Deinen Herzschlag hören, Du mußt dabei so eine Art hohen Ton mit Deiner Stimme erzeugen, den Du auch immer herausläßt, wenn Du übermüdet bist und endlich mal ins Bett schaffst, eine Art Seufzen. Setz'e Dich so mit ihm drin, umarme ihn von unten hoch und fange an eine beruhigende Passage zu summen.Wwenn Du merkst, daß sein Köpfchen ruhiger wird, fange an mit o.g.Ton. Denke dabei nur daran, daß ihr beide so einschlafen wollt, dann ergibt sich alles andere von selbst. Zeig ihm, daß Du ihn lieb hast und nicht nur jetzt. Mach dies auch weiter hin 1x die Woche mindestens, als Eure Friedenspfeife!

Liebe Grüße und genieße es, daß Du deinen Hund überhaupt haben darfst.

Finde zu ihm !!! Alles Gute <(●_●)>  Pippa & Rozina 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stey1954
11.12.2015, 17:58

Ich nahm an, daß Du einen TA bereits konsiltieren hast. Tue es!

1

Ganz dringend einen Tierarzt aufsuchen. Der Hund kann dabei auch innere Verletzungen sich zusiehen. Und auch wenn keine Verletzungen vorhanden sind wird er dir am besten sagen können wie du weiter mit dem Hund verfährst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hund hat einen Schock erlitten. Halte ihn warm und bleib bei ihm und zum Tierarzt solltest Du auch gehen, möglicherweise wurde er bei dem Unfall an den Wirbeln verletzt und hat Schmerzen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest mit Deinem Hund einen Tierarzt aufsuchen oder,den Arzt zu Dir nach hause holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Athena234567
11.12.2015, 16:35

Okay, danke

0

Erstmal Tierarzt. Dann können Homöopathische Mittel helfen und ein guter Hundetrainier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von augsburgchris
11.12.2015, 16:55

Dann können Homöopathische Mittel helfen

Also Wasser und Zucker?

1

Versuche ihn ganz normal zu behandeln genauso viel mit ihm spielen und kuscheln wie sonst auch. Übertriebene Zärtlichkeit würde jetzt dazu führen dass das Verhalten weiter so an den Tag gelegt wird und das Trauma länger dauert. Alles ist normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall zum Tierarzt gehen! Er könnte innere Verletzungen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung