Frage von Annaoevi, 41

Traum Deutung zu verstorbenem vater?

Mein Vater ist vor 3 Monaten gestorben (ich bin 18 Jahre alt). Ich bin ihm heute Nacht in meinem Traum wiederbegegnet und habe mich total gefreut ihn zu sehen. Jedoch hielt sich seine Freude in Grenzen... er hat sich überhaupt nicht gefreut mich zu sehen, er hat mich ignoriert, nicht auf meine Fragen geantwortet und ist vor mir weg gelaufen. Ich kann nicht aufhören daran zu denken und weiß auch nicht was das zu bedeuten hat.. Hat jemand von euch eine Ahnung?

Danke schonmal im Voraus, liebe Grüße Anna

Antwort
von vierfarbeimer, 12

Offenbar gab es zwischen dir und deinem Vater Themen und Probleme worüber ihr euch zu seinen Lebzeiten nicht ausgesprochen habt. Jeder von euch Zweien trägt nun diese ungelösten Probleme mit sich herum. Keiner kann mehr mit dem anderen diese Themen besprechen.

Das ist aber weiter nicht tragisch.

Vielleicht begegnet er dir später wieder im Traum, in dem du über eine Problemlösung nachträumst und er sagt dir dann: "Gut gemacht! Freut mich, dass du das so entschieden hast. Ich hätte das genau so gemacht."

Du kannst auch im stillen Gebet mit deinem Vater über die unausgesprochen Probleme sprechen. Sowas macht stark und gibt Rückhalt.

Antwort
von Diviora, 15

vielleicht sollte seine Abwesenheit dir zeigen, dass er nicht mehr für dich da sein kann und dass er auch in Zukunft deine Fragen nicht beantworten kann..
ich weiß ja nicht wie euer Verhältnis zueinander war und will auch nichts unterstellen aber wenn er zu Lebzeiten auch eher abweisend war könnte es auch einfach sein normales Wesen gezeigt haben so als Erinnerung an seine Ignoranz

Antwort
von Ginalolofrigida, 11

Der Traum bedeutet, dass du den Verlust noch zu verarbeiten hast. Erst danach kannst du deinem Vater im Geiste nahe sein. Du musst dich in deinem neuen Leben ohne ihn wiederfinden, dann wird er dich ansehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten