Frage von bavariamaus,

Trauerkarte schreiben

Ich muss eine Trauerkarte schreiben, für eine entfernte Verwandte, deren Mutter gestorben ist. Wir haben keinen engen Kontakt, deshalb gefallen mir die Texte nicht, die ich beim googeln gefunden habe. Die passen einfach nicht. Wer hat eine Idee, was ich reinschreiben kann, soll aber nicht zu religiös klingen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von YuLy42,

Liebe ..., ich möchte Dir zum Tod Deiner Mutter mein herzlich empfundenes Beileid aussprechen. Auch wenn wir wenig Kontakt haben, möchte ich Dich wissen lassen, dass ich in Gedanken bei Dir bin. Alle Liebe und viel Kraft wünscht Dir ...

Kommentar von SUNFRIEND4 ,

Das würde ich auch schreiben. Es ist einfach bestens geeignet in diesem Fall.

Antwort
von Gewuerzmeister,

Einfach nur "Aufrichtige Anteilnahme von " und Deinen Namen

Antwort
von anjanni,

Im Zweifelsfalle - wenn Dir nichts persönliches einfällt - einfach so was wie

"Ich denke an Euch"

"In stillem Gedenken"

"Mit stiller Anteilnahme"

und dann den Namen drunter.

Wenn Du was persönliches schreiben möchtest, kannst Du das doch tun, z.B. "ich denke oft an die schönen Tage im Sommer 1987" oder so was.

Antwort
von pezzi,

"...und plötzlich ist man nicht mehr KInd", aber du liebe ....hast eine tolle Familie hinter dir, die dir hilft den Tod deiner Mutter zu verarbeiten...blabla...

Antwort
von BirgitAltmann,

Wir trauern mit Dir, um Deine geliebte Mutter. Trost zu spenden ist nicht leicht, doch Anteil nehmen wir und behalten Deine Mutter in unseren Herzen.

Antwort
von kobelinchen,

Aufrichtige oder Stille Anteilnahme.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community