Frage von Kananas15000, 70

Trauer schnell überwinden?

Hey Leute.. vor 2 Tagen ist mein alter Kaninchen von uns gegangen, und ich bin immer noch sehr traurig und liege in letzter Zeit nur noch im Bett, da es mein erstes Mal ist, dass jemand den ich so liebe gestorben ist. Auch wenns ein Kaninchen ist. es ist als ob etwas von meinem Herzen davon gegangen ist

Und nun zu meiner Frage: wie kann ich so eine Trauer schnell überwinden? Ich will endlich wieder glücklich sein und nicht immer daran denken müssen:(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MrsMabeless, 26

Populärster Tipp: Lenk dich ab

Das wirst du oft hören. Das ist auch gar nicht so falsch. Ich weiß ja nicht wie alt Du bist, aber man muss sich eben früh genug vor Augen halten, dass auch der Tod zum Leben gehört. 

Es tut uns weh! Keine Frage. Aber das gehört dazu. Dein Häschen hatte sicher ein schönes und erfülltes Leben bei Dir. Die schönen Zeiten mit deinem geliebten Tierchen werden Dir sicher fehlen. Wie sagen doch viele Menschen. "Zeit heilt alle Wunden." - ist auch nicht falsch.

Für dich ist es eben noch frisch und schmerzlich. Wenn du so weit bist, überlege Dir doch ob Du ein neues Schnurzelchen hüten möchtest. Zum Beispiel ein Mucki aus dem Tierheim. 

Finde ich immer schön. Ich bin absolut dafür auch Tieren aus dem Heim sein Herz zu schenken.

Lass etwas Gras drüber wachsen und erinnere Dich an das Gute.

Alles Liebe 

Antwort
von Liberty66, 12

Trauer schnell überwinden? - Trauer erfordert zunächst einmal eines: Zeit.

Zeit, den erfahrenen Verlust zu realisieren,

Zeit, sich über die eigenen Gefühle klar zu werden,

Zeit, die neue Lebenssituation zu analysieren,

Zeit, das Erlebte Revue passieren zu lassen und zu verarbeiten,

Zeit, den Verlust zu akzeptieren und

Zeit, sich nach dem Prozess auch wieder aus der Trauer zu lösen.

Deshalb: Nimm' Dir dafür etwas Zeit und akzeptiere Deine Trauer. Nach jedem Tiefpunkt kommt erfahrungsgemäß auch irgendwann wieder etwas Gutes.

Oft ist es auch eine Erleichterung und hilfreich, sich selbst wieder "zu erden", indem man mit anderen - z. B. mit der Familie oder einem Freund oder Freundin - darüber spricht.

Antwort
von Maiaalma, 27

Als mein Opa gestorben ist hat es mir geholfen einfach mal alles aus mir raus zu heulen, danch geht es einem meistens etwas besser. Du kannst vielleicht auch einfach mit deiner Freudin oder mit deinem Freund ins Kino gehen oder irgendwas anderes machen, hautsache es lenkt ab.

Aber natürlich ist es auch so, dass man Zeit braucht um den Tod einer Person oder eines Tieres zu verarbeiten, aber ich kann dir versichern, dass es jeden Tag besser wird!!!

Ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir das du bald wieder glücklich sein kannst!

Antwort
von viny5, 18

Hallo ich kenne das gefühl und deswegen will ich dir helfen.

Ich würde dir empfehlen an was anderen zu denken und dich bei deinen Eltern oder Freunde auszuweinen aber ich verspreche dir du wirst dich davon abfinden!!!!😉😔😊

Antwort
von AmyTony, 11

Ein geliebtes Tier zu verlieren ist immer schwer...egal wie alt man ist, egal um welches Tier es sich gehandelt hat...wie verkraftet das Partnerkaninchen den Verlust. Warte nicht zu lange ...Kaninchen einzeln zu halten ist Tierquälerei.

Antwort
von Misscat112, 20

Mein Beileid Lenk dich hab und wen du an ihn denkst dan das schöne und das er mit vielen andern Kaninchen in Himmel lebt. Kopf hoch.

Antwort
von milow88, 21

Hallo,

Ich kann dich sehr gut verstehen ich hatte auch lange Zeit 2 Kaninchen. Sei nicht so streng zu dir selbst versuche an die schönen Erinnerungen zu denken die ihr gemeinsam hattet. Traurigkeit ist bei einem Verlust ganz normal  und gehört dazu ! Gib dir doch ein bisschen Zeit. Versuche mit Freunden oder deinen Eltern darüber zu sprechend das hilft auch ein wenig! Bald geht es dir besser ! LG 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community