Frage von downhillgirl, 98

Trauer es ist alles zu viel was tun?

Mein Hund ist am Donnerstag 4 Monate tot und ich kann es einfach nicht verkraften ich habe mich deswegen auch schon geritzt und sage immer das ich keine lust mehr habe zu leben und wil liebe sterben als hier zu leben ich verkalke immer mehr in der Schule und ich kann einfach nicht mehr was soll ich machen kann mir da Vllt jemand weiterhelfen 

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Negreira, 14

Ich verstehe Dich sehr gut und es tut mir sehr leid, was passiert ist. Bitte laß Deine Trauer zu, weine, wenn Dir danach ist, Euer Hund war ein Familienmitgkied, da knn man nicht einfch zur Tagesordnung übergeben. Mein Liblingshund ist fast 15 JAhre tot, aber immer, wenn ich Bilder sehe, fang ich an, zu heulen.

Kennst Du die Geschichte von Paul C. Dahms, das Lied von der Regenbogenbrücke? Wdenn es mir bbesonders dreckig geht, dann lese ich es und es tröstet mich jedes Mal. Ich glaube fest daran, daß ich meine Tiere eines Tages dort wiedersehe. Vielleichthilfe es Dir ja auch ein bißchen. Liebe Grüße

Kommentar von downhillgirl ,

Es ist für mich halt sehr schwer zu verkraften ich bin 14 Jahre und ich habe diesen Hund bekommen als ich nach meiner Geburt von Amerika nach Deutschland kam (da war ich erst 8. Monate)

Kommentar von Negreira ,

Ich verstehe Dich wirklich, ich bin jetzt 64 und habe immer Tiere gehabt, das eine länger, das andere weniger lang. Ich trauere um jedes Tier, da gibt es ganz viele Zimmerchen in meinem Herzchen und da sind sie drin, Niemand kann Dir eine gute Erinnerung nehmen (die bösen auch nicht) aber die Guten werden bei Deinem Tier überwiegen. Dein Hund würde nicht wollen, daß Du nur traurig bist, und man kann das eine Tier auch icht durch ein anderes ersetzen. Aber geh doch mal mit offenen Augen durch die wWelt, geh mal in ein Tierheim und führe einen Hund aus, wer weiß vielleicht ergibt sich das etwas neues, Wunderschönes. Ich halte Dir die Daumen.

Kommentar von downhillgirl ,

Danke 

Ich sah mal so ich habe noch 2 andere Hunde der eine ist der Sohn von ihm :(

Kommentar von Negreira ,

Dann kümmere Dich doppelt und dreifach um Deine Tiere, Du siehst, wie schnell es gehen kann. Den Tod kann man leider nicht verhindert, aber man kann ihm die letztenTage und Stunden immer leichter machen, indem man für ihn da ist, indem einem nichts zuviel wird. Ich würde alles dafür geben, meinen großen alten Liebliggshund, der jetzt 16 Jahre tot ist, noch einmal bei mir zu haben. Der wußte, was ich dachte, er fing schon an zu sabbern, wenn ich nur überlegte, was ich ihm Gutes Kochen könnte.Er Ahnte, wann es mir schlecht ging und munterte mich micht auf. Ich glaubte nicht über das Spaziereghehen nachzudenken, er stand schon mit der Leine da. Ich habe etliche Hunde gehabt, aber das war der Hund meines Lebens. Aber, Lt. Regenbogenbrücke, werde ich ihn wiedersehen. Das tröstet mich. LG

Antwort
von SoNiixX, 30

Klar, der Verlust eines Lebewesens ist schlimm und es ist auch menschlich, wenn man darüber trauert. Selbst wenn es vier Monate sind. Aber trotzdem sollte man versuchen nach Vorne zu blicken. Ritzen und sich Schaden zufügen ist keine Lösung! Es ist natürlich schlimm, dass er gestorben ist, aber sei auch froh, dass du viel Zeit mit deinem Hund verbringen konntest. Das Leben geht weiter und ritzen bringt auch nicht viel. Auch wenn es schwer fällt, einfach versuchen alle Dinge wieder in den Griff zu bekommen. Sei es Schule oder sonst was. Aber ich glaube, das stehst du schon durch! Viel Erfolg.


Kommentar von downhillgirl ,

Danke ❤️ Ihr seit echt toll

Kommentar von SoNiixX ,

Ich sehe grade, dass er eingeschläfert wurde. Ging es ihm nicht gut?

Kommentar von downhillgirl ,

Er war 15 Jahre alt und er hatte krebs 

Aber meine Eltern fanden. Es ja nicht so nötig mir etwas darüber zu erzählen das die ihn eigeachläfert haben 😫😔😕😵🔫

Kommentar von SoNiixX ,

Ist schon fies von deinen Eltern. Wenn es deinem Hund sehr schlecht ging, dann war es sicher eine "erlösung" für deinen Hund. Trotzdem, weiterhin alles gute :)

Kommentar von downhillgirl ,

Ja voll :( 

Ja schon ich hätte mich lieber mehr von ihm verabschiedet 

Danke ❤️

Antwort
von CrysisSven, 46

Was ist denn überhaupt passiert?

Kommentar von downhillgirl ,

Komisch mein Text ist garnicht da... 

Mein Hund ist jetzt bald am Donnerstag 4 Monate tot und ich verkrafte es einfach nicht... Ich habe mich deswegen auch schon geritzt und sage immer das ich nicht mehr kann und lieber zu ihm will als hier auf der Welt zu leben...

Kommentar von CrysisSven ,

Sry war grad afk. Hör auf dich zu ritzen, das bringt ihn auch nicht zurück. Mir ist klar dass das Sch**ße ist und du zu ihm willst aber nicht durch irgendwelche komischen Gedanken verstanden? Er hat bei dir bestimmt ein schönes Leben gehabt und würd nicht wollen dass du ihm nachtrauerst. 

Kommentar von downhillgirl ,

Aber was soll ich sonst Macen ?

Antwort
von GoldenerDrache, 55

Was ist denn passiert, vielleicht kann ich dir helfen.

Kommentar von downhillgirl ,

Komisch mein Text ist garnicht da... Mein Hund ist jetzt bald am Donnerstag 4 Monate tot und ich verkrafte es einfach nicht... Ich habe mich deswegen auch schon geritzt und sage immer das ich nicht mehr kann und lieber zu ihm will als hier auf der Welt zu leben...

Kommentar von GoldenerDrache ,

Unser treuer Golden Retriever ist seit 4 Jahren tot und ich habe bis heute nicht verkraftet. Ich bin mit ihm aufgewachsen, ist ja klar dass das ein richtiger Schock war, als ich das erfuhr, aber das ist jetzt eine andere Geschichte... Deswegen darfst du dir auf keinen Fall das Leben nehmen, du wusstest doch sicherlich dass er irgendwann stirbt, oder? Ich z.B.: Nehme das Schicksal einfach sdo auf mich wie es kommt, ich habe es aufgegeben ihm zu widersprechen  (...) Das Leben ist nicht fair, aber sie es positiv, sei froh dass du nicht ich bist (ich bin nämlich Taub), also du könntest es schlimmer haben, ich bin auch schon knapp dem Tod entkommen (...).

Also nimm dir nicht das Leben und nimm das Schicksal einfach so auf dich wie es gerade kommt, man kann eh nichts gegen sein Schicksal tun, leider :-(  LG

Kommentar von downhillgirl ,

Also ist das normal das ich noch sehr trauere ich weine fast jeden Tag deswegen 😭Ich könnte mich Lieder nicht von ihm verabschieden weil ich nicht in Deutschland war meine Eltern haben gewartet bis ich weg war und haben ihn dann eingeschläfert...😔

Antwort
von Balluu, 44

? Was ist passiert

Kommentar von downhillgirl ,

Komisch mein Text ist garnicht da... Mein Hund ist jetzt bald am Donnerstag 4 Monate tot und ich verkrafte es einfach nicht... Ich habe mich deswegen auch schon geritzt und sage immer das ich nicht mehr kann und lieber zu ihm will als hier auf der Welt zu leben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten