Frage von utemute 27.02.2012

Trau mich nicht mich krankschreiben zu lassen wegen Kündigung...

  • Antwort von charlysammler 27.02.2012
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    So einfach kann man Dich nicht kündigen,es sei denn Du bist noch in der Probezeit.Erkläre dem Arzt was Sache ist und lasse Dich krankschreiben schon aus hygienischen Gründen.

  • Antwort von defty 27.02.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn man krank ist, ist man krank. Und so wie du es schilderst, würde ich als Chef schon sagen: Geh zum Arzt. Den aus hygienischen gründen, solltest du nicht mehr mit Lebensmitteln in Kontakt kommen.

  • Antwort von lucky1988 27.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    wenn sie wirklich groß ist geh zum Arzt! Erzähle ihm als was du arbeitest und wie alt die Wunde ist. Der wird dann entscheiden ob eine Krankschreibung nötig ist, oder ob er die Wunden besser anders versorgen kann!

    Du sagst du hast schon so viele Narben von Brandwunden, vielleicht solltest du dich mal nicht um deinen Job sorgen, sondern lieber mit deinem Chef über Arbeitssicherheit sprechen. Wie kommt es dazu, das du dich so häufig verbrennst? Bist du ein Tollpatsch oder fehlt dir die richtige Arbeitsbekleidung (Handschuhe etc.) um solche Verletzungen zu vermeinden? Wie ist das bei deinen Kollegen? Haben sie gleiche Probleme? Dann nimm sie mit ins Boot!

    Sprich doch mal mit ihm!

    Kündigen wegen Krankschreibung kann er dich übrigens nicht! Krank ist Krank!!

  • Antwort von filmbefreierin 27.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ehrlich gesagt hört sich das für mich nicht so an, als ob es wirklich ein Grund wäre, zuhause zu bleiben, ich würde glaube ich zum Arzt gehen und die Wunde gescheit behandeln lassen und täglich einen Verband drum machen bis sie heilt. Wenns nicht mehr weh tut würde ich nicht zuhause bleiben! Dies ist auch positiv wenn du mal wirklich krank werden solltest, dann solltest du keine Scheu haben, wirklich zuhause zu bleiben, wenn dein Chef dich dann kündigt, hast du einen miserablen Job!

  • Antwort von PeterSchu 27.02.2012

    "Wer sich trotz angeschlagener Gesundheit zur Arbeit schleppt, tut damit weder sich noch der Firma einen Gefallen - im Gegenteil: Mitarbeiter, die krank zur Arbeit gehen, verursachen einen volkswirtschaftlichen Schaden in schwindelerregender Höhe."

    Zitat aus: http://www.n-tv.de/ratgeber/Krank-zur-Arbeit-kommt-teuer-article3519931.html

    Eine offene Wunde im Gastronomiebereich - da klingeln doch die Alarmglocken.

    Dein Chef sollte sich den Bericht aus meinem Link auch mal ansehen. Und wenn er dir wegen einer einzigen Krankschreibung kündigen wollte, hätte er vor dem Arbeitsgericht vermutlich keine Chance.

  • Antwort von Holgi0567 27.02.2012

    hab gehört, wenn man sich in dem Restaurant krankschreiben lässt, dass man dann trotzdem bezahlt wird

    Das ist in jedem Beruf in Deutschland so. Kein verantwortungsvoller Chef hat ein Problem damit, wenn mal einer seiner Mitarbeiter krank ist und das dann auch auskuriert. Solange das nicht ständig vorkommt, wirst Du deswegen nicht ernsthaft Probleme bekommen. WEGEN einer Krankheit darf er Dir ohnehin nicht kündigen, da muss er sich schon was besseres einfallen lassen.

  • Antwort von phlox1979 27.02.2012

    Ja, krank sein kostet den Betrieb immer Geld - erstmal bekommt der Kranke seinen Lohn zu 100% (in den ersten 6 Wochen), zwotens der, der einspringen muss. Deshalb wird es nicht gern gesehen und ist ein häufiger Kündigungsgrund, wenn einer zu oft krank ist oder wegen jedem Pillepalle krank macht.

    Eine Narbe wird dir aber so oder bleiben. Ich hab über die Jahre einige angesammelt, wobei die ein oder andere auch nach 5-7 Jahren komplett wieder weg ist. (Hab grad vergeblich nach einer besonders großen am Unterarm gesucht. ^^) Du bist auf jeden Fall nicht krank - kann ja nicht so heftig sein, wenn es nicht mehr weh tut.

    Dumm jetzt, dass du nicht sagst, was du genau arbeitest und wo die Wunde ist, meist gibt es ein paar Möglichkeiten. Du könntest die Wunde zB mit Bepanthen einschmieren, verbinden und dann mit Frischhaltefolie umwickeln, so dass sie vor Nässe geschützt ist.

    Die beste Lösung wäre wohl, zu fragen, ob du frei haben könntest, also entweder Überstunden abbummeln oder ein zusätzlicher unbezahlter freier Tag oder ein Urlaubstag, je nachdem, wie es bei euch läuft. Oder vll kannst du an anderer Stelle im Betrieb arbeiten, so dass die Stelle eben nicht wieder aufreißt.

  • Antwort von Dackelmann888 27.02.2012

    Wer krank ist, Stellt der Arzt fest.nd dann ist man auch krank.

  • Antwort von LucianGal 27.02.2012

    Wieso sollte er das tun? Wenn du krankgeschrieben bist dann bist du das halt.

  • Antwort von elenore 27.02.2012

    Diese Ängste haben viele Arbeitnehmer....aber wenn ma krank ist ist man krank....und keine Geld der Welt oder Job ersetzt einem die Gesundheit!!! Un d ich denke der Arbeitgeber kann einschätzen wer fleissig, pünktlich und ein gut arbeitender Arbeitnehmer ist und sich nicht krankheitsbedingt krankschreiben lässt.

    Du kannst ja deine Problematih ehrlich mit deinem Chef erörtern.

  • Antwort von Jessi779 27.02.2012

    Hallo,

    Du arbeitest mit einer offenen Wunde in der Gastronomie? Lass Dich bloß krankschreiben! Mal dran gedacht was Du Eurer Kundschaft antut? Und Du auch denn wenn sich die Wunde entzündet haste noch länger Spaß.

    "Einfach so" kann er Dich nicht kündigen. Du bist krank und Punkt, rauswerfen deswegen ist nicht. Du hast 6 Wochen volle Lohnfortzahlung (außer Trinkgeld, falls Du sowas bekommst).

  • Antwort von BabaBaby 27.02.2012

    Bist du denn noch in der Probezeit?

    Also ich als Kunde fände es nicht so schön, wenn ich wüsste, dass die Köche und Küchenhilfen mit offenen Wunden an den Händen mein Essen zubereiten.... =P

  • Antwort von suki11 27.02.2012

    Wie lange arbeitest du denn schon dort?

    Du musst mindestens 4 Wochen beschäftigt sein, damit du Lohnfortzahlung bekommst. Geh zum Arzt und lass dich krank schreiben. Wenn du aus der Probezeit raus bist, dann hast du Kündigungsschutz. Und während der Krankheit sowieso.

    Vielleicht hat der Arzt ja auch ein besseres Pflaster, dass du nach ein paar Tagen Krank sein und Heilung bei der Arbeit tragen kannst.

  • Antwort von Siebenschlaf 27.02.2012

    Bist du noch in der Probezeit ?

    Dann kann der AG dir kündigen unter Wahrung der Frist ohne Grund.

    Bist du nicht mehr in der Probezeit geht es nicht so einfach.

    Schon aus hygienischen Gründen würde ich mich krankschreiben lassen.

    Was ist wenn die Wunde sich entzündet ?

    Dein AG hat auch eine Sorgfaltspflicht seinen Arbeitnehmern gegenüber.

    Also, geh zum Arzt und lass dich krankschreiben.

  • Antwort von Black1White1 27.02.2012

    Ich denke wenn du dich nicht alle 2 Wochen krank schreiben lässt geht das schon.

  • Antwort von Boelller 27.02.2012

    lass dich krankschreiben. wenn dein cheff meckert, ist er ein vollidiot und du hast in dem betrieb eh nichts zu suchen weil er von einem vollidioten geführt wird!
    er darf dir nicht wegen krankheit kündigen. und eine große brandwunde ist DEFINITIV ein grund für eine krankschrebung. aus rücksicht auf die gäste, müsste er dir das sogar empfehlen....

  • Antwort von Stadtreinigung 27.02.2012

    Wenn du Krank bist,dann geh zum Arzt,ist besser so,bevor der Arzt zu dir kommt,und dir nicht mehr helfen kann

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!