Frage von Hatelove16, 96

transgender, transsexuell , genderfluid, genderqueer....was bin ich?

hey,

also ich bin 16 jahre alt . Ich hab keine ahnung ,, Was ich bin '' . Ich Wäre unglaublich gerne ein Junge , aber auch gleichzeitig ein Mädchen(naja vlt. mehr ein junge). Ich stehe auf typen , aber auch auf frauen die transgender oder transsexuell sind (gibt es da einen unterschied?). ich könnte mir eine beziehung mit einer Frau zwar vorstellen , aber mit einem Mann schon eher. ich denke und fühle schon seit ich 12 bin , das ich am liebsten für ein junge gehalten werden würde. Ich habe kurze schwarz , rote haare und bin scene/emo. ich kenne niemanden persöhnlich der sich auch so fühlt, deshalb kann ich mit keinem darüber reden. ich verhalte mich wie ein mädchen , aber auch wie ein junge. ich habe mich schon mit den begriffen Polysexuell , transgender, transsexuell , assexuallität, genderqueer und pansexuallität auseindander gesetzt , aber bin immer noch verwirrt . ich hoffe ihr könnt mir helfen :)

LG Hatelove16

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ch4rlem4gne, 46

Im Prinzip kann es helfen sich darüber Gedanken zu machen, muss es aber nicht. Und ich denke so früh im Leben kommt man nur sehr schwer zu einer Antwort, da sich auch all das noch stark ändern kann.

Eigentlich kann man dir nur raten:
Mach dir darum keinen Kopf und erstmal einfach das wonach dir ist.
Wenn du Lust auf Mädchen hast, dann lass dem freien Lauf, ebenso bei den Jungs und wenn du Lust hast eine Polyamore Beziehung zu führen dann tu das. Ob du Kleider, oder Baggypants trägst, lange oder Kurze Haare, allgemein eher weiblich oder lieber androgy rüberkommen magst.. Tu wonach dir ist. Wichtig ist dass du dem nachgehst und so herausfindest was davon wirklich etwas für dich ist.

Wie soll man schon wissen ob man sich in etwas wiederfindet wenn man es nie gelebt hat..?

Antwort
von Andrastor, 29

Du bist keines von den allen. Die Diagnose lautet: Pubertät.

Hormonchaos, Selbstfindung, Erwachsenwerden und dazu haufenweise Unsicherheiten, Trends und Modeausdrücke.

Du musst dich nicht eine Schublade stecken um du selbst zu sein. Leb wie du willst und wie du dich fühlst und schränke dich nicht durch irgendwelche lächerlichen Beschreibungen ein.

Antwort
von AdrianDarkLord, 26

Also erst einmal solltest du dich entspannen und dir mit der Selbstfindung Zeit lassen. Dabei gibt es drei wichtige Sachen zu beachten:

1. Es ist okay, seine Sexualität in Frage zu stellen.

2. Es ist okay, sein Geschlecht in Frage zu stellen.

3. Sexualität und Geschlecht sind getrennt zu betrachten und haben nichts miteinander zu tun.

Wenn du möchtest, kannst du mich auch gerne anschreiben, wenn du ein bisschen darüber reden willst! :)

Antwort
von Fragensammler, 37

Du bist ein Mensch und das ist, was zählt.

Antwort
von Rosswurscht, 39

Pubertät ... hört auch wieder auf ...

Kommentar von Hatelove16 ,

ich weiß das das bei mir nichts mit der pupertät zu tun hat.

Kommentar von ch4rlem4gne ,

Um das objektiv beurteilen zu können müsstest du erstmal aus der Pubertät heraus sein ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community