Transgender... ja oder nein... ich weiß es nicht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey du also ich bin selber Trans es ist so diese Frage kan dir eigentlich keiner beantworten Tests und sowas nützen nichts du solltest mit jemanden drüber reden und zur Not einen physhologen aufsuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
Hab dasselbe Problem.
Nur weiß keiner, dass ich auf Frauen stehe. Ich fühle mich garnicht zu Männern hingezogen und irgendwie bin ich auch eifersüchtig auf meinem Bruder. Er hat auch jedesmal ein tolles mädel an seiner Seite, die ich auch total attraktiv finde.

Ich stell mir vor, das es einfacher als Mann ist eine Frau zu finden und vllt möchte ich deshalb lieber ein Mann sein. Vllt denkste auch so??
Zur Zeit bin ich depressiv, weil ich mich noch nicht geoutet habe !!! Und keine Freundin habe (ungeotet eine Freundin zu finden ist schwer) .
Und alle aus meinem Umfeld sind homophob.

- Gibt es in deiner Stadt Jugendtreffs nur für homosexuelle und transsexuelle?? Vllt können sie dir dort weiterhelfen. Jemand könnte mit dir persönlich darüber reden.

Lg Mambo96

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xJules94x
04.04.2016, 11:51

Also so denke ich nicht^^ ich freue mich für meinen bruder. Ich mag einfach nur meinen körper nicht. Es fühlt sich einfach falsch an. Ich war schon immer burschikos und habe mit männern mehr gemacht wie mit frauen. 

0

Hallo Jules. erstmal vorweg, nur weil du dir keinen Penis an dir vorstellen kannst, heißt das nicht, dass du nicht trans* sein kannst. Es gibt da ganz unterschiedliche Abstufungen, vielleicht bist du auch genderfluid oder so etwas. Genauere Antworten kannst du vielleicht auf dem ftm-Forum finden, Google mal danach, das ist ein Forum für ftm-trans*Leute aller

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi xJules - ach mach dir doch kein Kopp, gibt doch bei Lesben immer zwei Arten, die eine ist eben der etwas männlichere, dominante Part und die andere sehr weibliche, anschmiegsame, denen so n männlicher Mann zu grob und unsenibel ist und weil eben bloss ne Frau von weiblicher Sexualität praktisch was versteht.

Vllt biste eben so ne etwas herbere Lesbe, muss aber nicht sein, du bist vllt einfach nicht mit der Rolle des "Weibchens" einverstanden und eher so n feministischer freier Typ?  Die berühmteste von der Art war die Dichterin George Sand, die Zigarre rauchte und den schüchternen ätherischen Chopin immer 'belästigte'

https://de.wikipedia.org/wiki/George\_Sand

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach allem, was Du in Deinem Text zur Frage geschrieben hast, könnte es tatsächlich gut sein, dass Du eigentlich ein Junge - also ein Trans*junge - bist.

Dass Du Dir kein männliches Geschlechtsteil an Dir vorstellen könntest, muss jedenfalls nicht heißen, dass Du in Deiner Seele kein Junge bist.

Aber die Vermutung oder auch die Feststellung allein, dass Du innerlich eigentlich männlich bist, wird Dir nicht viel nützen. Du musst Dir auch darüber klar werden, was sich dadurch für Dich ändert und welche Änderungen Du nach außen hin bereits gemacht hast und noch machen willst.

Wie kleidest Du Dich, wie möchtest Du Dich in Zukunft kleiden? Was ist mit den körperlichen Gegebenheiten wie weiblichen Brüsten, Periode, Körperform, Stimme und Haut? Sind die so okay, oder was sollte sich ändern? Wie steht es mit Deinem Rufnamen - gefällt er Dir, hast Du den Eindruck, er passt noch zu Dir? Was sollen Leute, die Dir zufällig begegnen, z.B. wenn Du mit einem Bus fährst oder einkaufen gehst, denken, wer Du bist? Hättest Du am liebsten die Freundin Deines Bruders als Deine Freundin, oder wünschst Du Dir nur, einen ebenso maskulinen Körper zu haben wie Dein Bruder? Welche Eigenschaften findest Du, braucht man, um seine Frau beschützen zu können? - Wenn Du Dir diese und andere Fragen für Dich selbst beantwortet hast, wirst Du Dir bald viel sicherer sein.

Dabei kann es Dir helfen, wenn Du nicht versuchst, Dich nur nach dem Entweder-Oder-Prinzip (entweder Trans*Mann oder Frau) einzuordnen, sondern Dir auch "Mischungen" zugestehst. Denn so, wie es nicht nur entweder schwarz oder weiß, sondern dazwischen auch alle möglichen Grauschattierungen gibt, gibt es auch mehr als nur Mann oder Frau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich nicht, aber wohl ein Hinweis auf Deine starke lesbische Veranlagung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xJules94x
04.04.2016, 11:15

Ich verstehe es nur nicht, da ich durch meinen Körper in starken depressionen falle und so schon nicht weiß wer ich wirklich bin...

0

Was möchtest Du wissen?