Frage von Lukis1804, 65

Transgender-Hormonbehandlung auch noch später (MzF)?

Ich bin 15 und fühle mich im falschen Körper ( Mann zur Frau). Ich möchte jetzt noch keine Hormonbehandlung. Und meine Frage ist ob man da später(18,...) mit einer Hormonbehandlung noch etwas verändern bzw. Erziehlen kann? Also ich meine so weiblichere Züge und größere Brüste

Antwort
von schokorosine, 31

Soweit ich weiß, kann man das in jedem Alter machen. Da du die nötigen Hormone ja extra bekommst, ist das wurscht. Also lass dir lieber die Zeit, die du zum Bedenken brauchst. :)

Antwort
von Aileen2, 29

Ich habe letztens eine Doku gesehen und da wurde erwähnt : je früher desto besser. Ich an deiner Stelle würde zu deinem Arzt gehen dieser gibt dir dann wenn es noch nicht zu spät ist einen Pubertätsblocker um deine männliche Pubertät zu verhindern. Das gibt dir Zeit dich zu entscheiden ob du auch wirklich Hormone nehmen möchtest denn dir muss klar sein das so bald du damit anfängst du unfruchtbar wirst und du dein Leben lang Tabletten nehmen musst. Ich würde dir also wirklich raten sprich mit einem Arzt. Ich hoffe ich konnte helfen.
LG

Antwort
von StefMachine, 13

Ich weis nicht, was Dich davon abhält, diesen wichtigen Schritt für Dich selbst zu gehen. 3 Jahre später in der Pubertätsphase damit anzufangen, halte ich für absolut indiskutabel. 

Mein Tipp: Geh zur Transgendersprechstunde, Die ist übers Internet rauszufinden. 

Mach Deinen Eltern klar, Du möchtest als Mädchen/Frau leben. 

Wenn Du nicht Kontakt zu anderen Transsexuellen haben möchtest, dann geh gleich zu einem Gutachter für Transsexuellenverfahren. Es muss ja erst mal rausgefunden werden, ob Du tatsächlich transsexuell (Identität im falschen Körper) bist, oder eher Transvestit o.ä. bist. 

Du brauchst einen Pass mit weiblicher Identität und außerdem geschlechtsangleichende Maßnahmen. 

Falls Du über gutes Vitamin B verfügst und extrem viel Kohle zu Hause hast, wäre die Hürde über einen Gutachter natürlich nonsens. 

Aber 3 Jahre warten und dann auch nicht wissen wie man da einen richtigen Ansatz für die OP's und Hormonvergaben findet, ist einfach vergeudete Zeit, dann wäre zumindest eine psychologische Unterstützung von Nöten. 

Ich würde, wär ich Du in Deiner Situation ganz schön verzweifelt sein. Also nehm es nicht auf die leichte Schulter und kümmere Dich beizeiten darum.  

Antwort
von AchmedKlaus, 23

das geht natürlich ich kenne menschen die auch erst mit 30 anfangen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten