Frage von Tinakroll, 590

Ist der Tod durch Tramal qualvoll?

Hallo Leute, ich möchte bald ein soziales Jahr beim roten Kreuz machen, das rote Kreuz befasst sich ja auch sehr viel mit palliativmedizin welche mich ungemein interessiert, mein damaliger Wunsch war es auch Sterbebegleitung zu werden, jedenfalls hab ich gelesen, weil ich logischerweise nicht ohne jegliche Vorkenntnisse in so einen Beruf "hineinfallen" möchte dass bei einigen Patienten eine tödliche Überdosis tramadol verabreicht wird, bzw es wurde, ob es das noch immer so ist weiß ich nicht weil das meines Erachtens nach unter aktive Sterbehilfe fällt, darum geht's aber auch gar nicht, meine Frage ist es, ob das nicht ein sehr qualvoller Tod sein muss, da tramal bei einer Überdosis ja zu Lähmung der atemmuskulatur und Herzmuskulatur führt, also ist es doch an sich keine gute Lösung oder? Ich meine natürlich wird der Leidensweg verkürzt, dennoch aber kein "friedliches" dahinscheiden gewährt, oder ist so etwas gar nicht so qualvoll wie ich es mir gerade vorstelle? Liebe Grüße :-)

Antwort
von Phiraluma, 352

Tramal zB. 100 retard schaffen das bei Gewohnheit nicht, aber die Mischung macht's ! ZB. Tramal 100 retard + Tramal 50 acut + Schlaftabletten (Dosis von allen absichtlich nicht angegeben ) Lassen dich ruhig einschlafen und alle Muskel erschaffen, auch der Atem und der Herzmuskel aber denke vorher !! 1 Jahr lang nach auch über das Unglück und die riesen Probleme welche die Hinterbliebenen haben !! Es geht nicht nur um DICH sondern auch um alle Deine Hinterbliebenen denen Du größtes Leid antust !! Das zB.. ist der Grund warum ich weiterleide ! Ich hoffe das hilft ! Entscheide Dich richtig und wiege alle Gründe ab, die dafür und die dagegen !!

Antwort
von dizmes, 266

Mich würde interessieren ab wann das tödlich ist. Ich war selbst von den Tropfen 1,5 Jahre abhängig mit hoher Dosis wodurch ich zwei mal krampfanfälle hatte. Hab aber noch nie gehört dass das tödlich ist. 

Antwort
von Brynhildr, 511

Sterbehilfe ist in Deutschland illegal und steht unter Strafe soweit ich weiß.

Kommentar von Tinakroll ,

Das war nicht die Frage, das sagte ich sogar selbst bereits, die Frage war ob es nicht ein qualvoller Tod sein muss für den Patienten.

Kommentar von Brynhildr ,

Das lässt sich pauschal nicht beantworten. Da gibt es zuviele Variablen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten