Tramadol/Novalgin Infusion - Übelkeit und Kreislaufprobleme normal?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist eine normale Reaktion, kann auch einzeln bei jedem dieser Schmerzmittel auftreten, besonders, wenn es als Infusion gegeben wird und zu schnell eingelaufen ist. Der Schwindel kann 2-3 Stunden anhalten, die Übelkeit etwas länger. Aber nach 4-5 Stunden sollten die Nebenwirkungen nachlassen. Der Wirkstoff ist nach ca 12 Stunden nicht mehr nachweisbar. Bleibe vor dem Aufstehen einige Minuten sitzend an der Bettkante, damit sich der Kreislauf einregeln kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AngieKup
09.06.2016, 18:52

Danke für deine Antwort. Hab nach 3 Stunden versucht etwas zu essen da ich dachte das zieht mich etwas hoch. hab aber ne Stunde drauf mich mehrmals Erbrechen müssen mit Schweißausbrüchen etc. bin daraufhin nochmal ins Krankenhaus dort habe ich erneut eine Infusion bekommen mit Vomex die meiner Meinung nach nichts gebracht hat da ich daraufhin (fast 7 Stunden nach der Infusion mit tramal) mich immernoch etwas übergeben musste. Blutdruck war 106/72 was ich als sehr niedrig empfinde aber hat wohl nicht gestört. normal sollte es mir morgen besser gehen .. ich hoffs. :( 

0

Ja, leider haben beide Wirkstoffe einzeln angewendet bereits diese Nebenwirkungen. 

Die Kombination ist schon recht brisant und wirkt i.v. noch intensiver. 

Gute Besserung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AngieKup
09.06.2016, 13:31

ohje, ich hab das im Krankenhaus bekommen und dachte die dosieren das vllt so dass ich nicht den ganzen Tag außer Gefecht bin. Danke! ;) 

0

deswegen bin ich uch gerade zu hause..ich hab den ganzen tag damit zu tun gehabt...jetzt nehm ich hochdosiert paracetamol--das geht super

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AngieKup
09.06.2016, 13:27

Also kann ich damit rechnen dass morgen der Spuk vorbei ist? 

0