Trainingsplan zum abnehmen bin männlich 20 Jahre alt 112 Kilo Ziel ist 90-85 gehe auch zum mcfit ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,
nimm zuerst kleinere Teller, denn das Auge isst mit.
Auf kleineren Tellern sieht die Portion größer aus.

Die Ernährung musst Du umstellen.
Also Vollkornprodukte, Nahrung die reich an Ballaststoffen ist, viel Eiweiß, Fisch, Obst und Gemüse, wenig Zucker und Snacks.

Dazu trinkst Du Mineralwasser mit Kohlensäure , so dass das Sättigkeitsgefühl eintritt.

Wenn man das Gewicht durch eine Diät reduzieren möchte, bemerkt dies der Körper oft, so dass der Jojo-Effekt vorprogrammiert ist.

Wird bei einer Diät dem Körper Nahrung entzogen, erkennt er eine Hungersnot und greift auf die Fettzellen zurück.
Man nimmt natürlich ab.

Wird die Diät beendet, ist auch die Hungersnot überstanden.
Um für die nächste Hungersnot gerüstet zu sein, werden vermehrt Fettzellen eingelagert, um im Notfall auf diese zurückgreifen zu können.

Also muss der Körper überlistet werden.
Bei ca. 25% weniger Kalorien bemert er nicht, dass weniger zur Verfügung steht, arbeitet wie immer und lagert keine Vorräte ein.

Durchschnittlich werden täglich 2000 Kalorien benötigt.
Bei 1500 nimmt man ab, ohne dass der Jojo-Effekt entsteht.

Die Nahrung sollte über den ganzen Tag aufgeteilt werden, also durch Zwischenmahlzeiten wie zum Beispiel einen leckeren Salat.

Wenn dann doch das Hungergefühl eintreten sollte, sollte man Obst, wie zum Beispiel einen Apfel, greifen und Wasser mit Kohlensäure trinken.

Zudem sollte man Sport machen, wodurch die Gewichtsreduktion unterstützt und die Haut gestrafft wird.

Die Gewichtsabnahme dauert zwar, aber solange man die Umstellung der Ernährung bei behält und nicht zurück ins alte Muster fällt, sollte alles gut gehen und dauerhaft sein.

Am besten lässt Du dich bei Mc Fit beraten.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du ein Auto? Verkauf es!

Besorg Dir ein gutes Trecking-Rad und dann wird NUR NOCH mit dem Fahrrad gefahren: zur Arbeit, zum Einkaufen, egal!

Du musst erst mal Deinen Grundumsatz puschen. Als Couch-Potatoe hast Du erst mal einen richtig niedrigen Grundumsatz. Durch dauerhafte Bewegung und Sport kannst Du den steigern.

Aber es sollte auf jeden Fall erst mal etwas "Leichtes" sein, was Dir einerseits durch die Anstrengung nicht gleich wieder die Lust nimmt und andererseits Deinen schwachen Körper schont, damit Du mit 40 nicht Deine Knochen in die Tonne hauen musst. Schwimmern und Fahrradfahren sind sehr bequem, man kann es gut dosieren, es geht nicht auf die Knochen und trainiert den ganzen Körper gleichmäßig.

Dann kannst Du auch irgend wann wieder normal essen. Aber bis dahin ist ALLES TABU was schmeckt: Fett, Zucker, etc.

Aber auch Zuckerersatzstoffe sind tabu, denn sie fördern den Hunger. Dem Körper wird Zucker signalisiert, er steigert den Verdauungsprozess, aber jetzt gibt es keinen Zucker und der Hunger beginnt. Also KEINE Light-Produkte.

Schoko, Chips, Cola, Pommes – TABU!

Fleisch ist OK, aber es sollte mager sein. D.h. kein Speck und kein Hackfleisch.

Mach die Umstellung aber nicht von jetzt auf gleich, denn sonst entwickelt Dein Körper nur einen riesigen Heißhunger und irgend wann kommt die Fressattacke, dann die Schuldgefühle und dann das Frustfressen.

Also, RUHIG ANGEHEN und langsam steigern.

Ballaststoffe helfen zu sättigen. Allerdings nur kurzfristig. Daher wird es Dir vorkommen, dass Du nur noch am Essen bist und trotzdem immer Hunger hast.

Gemüse kann man auch roh essen – natürlich nicht alles. Ich esse zum Beispiel sehr gerne rote Paprika roh. Die sind herrlich süß und lecker und sie sind eigentlich zu schade, um sie zu zerkochen. Obst! Hab immer genügend Obst im Kühlschrank. Wenn Du mal wieder Lust auf einen kleinen Happen hast, nimm Dir einen Apfel, eine Banane oder ein paar Kirschen, je nachdem, was Dir schmeckt.

Wenn Dir gar nichts so recht schmeckt, dann musst Du Dich erst wieder daran gewöhnen. Ein guter Trick ist, sich erst mal den Bauch mit Obst voll zuschlagen und dann etwas Leckeres zu essen/naschen. Dann passt nicht mehr so viel von den Kalorienbomben rein und Du hast mehr Gesundes als Leckeres gegessen. Irgendwann wird Dir das gesunde Essen besser schmecken, als das Ungesunde. Das braucht aber ein bisschen Zeit.

Fang bloß nicht an mit Kalorien zählen. Das frustriert nur und zieht dich runter, wenn es mal wieder mehr wurde, als "erlaubt".

Mach dir keinen Stress. Ganz entspannt. Wenn Du heute mal ein Kilo mehr auf der Waage hast, kein Problem, solange Du es morgen wieder runter bekommen kannst.
Leichte Schwankungen sind auch normal. Ich habe z.B. Tagesschwankungen von bis zu 3 kg – aber ich bin auch recht groß und gut bepackt.

Nimm Dir keine Ziele, die nicht realistisch oder übertrieben sind.

Versuche erst mal auf den oberen Grenzwert Deines BMI's zu kommen. wenn das richtig viel ist, dann nimm Dir erst mal den halben Weg als Ziel. Wenn du den erreicht hast, dann nochmal bis zur Obergrenze und dann immer weiter bis etwa zur Mitte – wenn es dann noch lohnt.

Sei aber vorsichtig mit dem BMI. Das ist eine Durchschnitts-Richt-Wert. Das heißt, dass der für Menschen gilt, die durchschnittlich fit und durchschnittlich groß und durchschnittlich gebaut sind und es ist immer noch kein Muss-Wert.

Also, wenn Du den BMI-Ideal-Wert nicht erreichst, drauf geschi55en! Du bist doch keine Durchschnitts-Nummer ;-)

Fit ist, wer sich fit fühlt. Dafür sorgst Du ganz alleine.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch Sport alleine wird sich dein Körpergewicht nicht verringern. Der Kalorienverbrauch durch Sport wird meistens überbewertet, man "verbraucht" dabei weniger Kalorien als man glaubt. Allein die Diskrepanz zwischen Kalorienaufnahme zum Kalorienverbrauch fürht zu einer Gewichtsveränderung. Sport ist dabei nur ein kleiner Teil, um den Kalorienverbrauch zu erhöhen, bzw das Körpergewicht zu reduzieren. Eine Ernährungsumstellung und Reduzierung der Kalorienzufuhr ist wichtiger. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

www.my-miracle.de Das ist ein kostenloses Abnehmprogramm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung