Soll ich mit dem Training anfangen oder lieber erst abnehmen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als Anfänger wird Dir gelingen, durch Krafteinheiten auch an Körperfett zu verlieren, weil Dein Körper die Belastung nicht gewohnt ist und mehr Energie verbrauchen wird. Wichtig wird sein, dass Du strukturiert vorgehst. 3x die Woche mit jeweils einem Tag Pause dazwischen ein Ganzkörpertraining durchzuführen, wird die Grundlage schaffen, Kraft, Muskelmasse und Körperfettabbau zu erreichen. Das Programm sollte spätestens alle 12 Wochen verändert werden. Bevor Du anfängst, Deine Körperteile in Trainingstage aufzuteilen (sog. Split) solltest Du mindestens ein Jahr Trainingserfahrung haben.

Wichtig ist dabei auch eine ausgewogene Ernährung. Je "bunter" Deine Nahrung ist, desto besser. Und aufgeteilt in 6 kleinere Portionen über den Tag verteilt. Am besten alle 2-3 Stunden eine Mahlzeit. Ausreichend Wasser trinken, keine Schorlen, Fruchtsäfte usw. Zuviel Fruchtzucker. Auch Obst nur in Maßen, je nach Uhrzeit und glykämischen Index. Nicht auf natürliche Nahrungsfette verzichten. Diese werden gebraucht, um die Eiweißmoleküle in der Nahrung aufzuspalten, damit sie in Deinen Muskeln "verbaut" werden können. KEINE Diäten!!!! Die hältst Du nicht dauerhaft durch und sie schaffen mit Sicherheit "Jo-Jo"-Effekte. Eine grundsätzliche Nahrungsumstellung zu natürlichen, nicht vorgefertigten Lebensmitteln ist der beste Weg, alle Nährstoffe für einen gesunden durchtrainierten Körper zu bekommen. Verzichte auf nichts. Schau nur, WANN Du WAS isst und trinkst. Und wie Dein Körper darauf reagiert. Denn jeder Stoffwechsel reagiert auf solche Veränderungen anders. Immer an einem festen Wochentag auf nüchternen Magen nach dem ersten Toilettengang Dein Gewicht messen (wenn überhaupt!).

Falls Du auf der Waage allerdings kaum Veränderungen wahrnimmst, heißt das nicht das Du nicht athletischer bzw. schlanker wirst. Denn durch den Muskelaufbau wirst Du trotz Fettverlust kurz über lang schwerer werden als Du jetzt bist. Ein gut trainierter Körper bei Deiner Größe verträgt gut und gerne 90 kg und mehr. Bis es soweit ist, dauert es natürlich seine Zeit, verbunden mit viel Disziplin, Anstrengung und Ausdauer, aber es lohnt sich.

Je eher Du anfängst, desto schneller kannst Du die Früchte Deines Engagements ernten. Viel Erfolg und Spaß dabei, alles Gute. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist eig egal das kannst du machen wie du magst nur ich würde lieber erstmal abnehmen dann hat man dort schon ein erfolg und ist motiviert für weiteres und du siehst dein muskelwachstum besser als mit mehr fett

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab gehört es ist sogar besser zu trainieren wenn man bisschen mehr wiegt , keine ahnung warum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich geht beides gleichzeitig. Wenn du anfängst zu trainieren und Muskelmassen aufbaust, verbrauchst du gleichzeitig im Ruhezustand mehr Kalorien, was bedeutet es wird einfacher abzunehmen. 

Allerdings kann es sein, dass du durch die zusätzliche Muskelmasse, für eine kurze Zeit fülliger aussiehst, was sich aber nach dem das Fett weggeht normalisiert. 

Aber du musst bedenken dass Muskeln schwerer als fett sind, und du vielleicht nicht den Erfolg auf der Waage mitverfolgen kannst wie du es dir vielleicht erhoffst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReckerM82
15.03.2016, 22:52

Theoretisch konnte ich ka auch trainieren und danach noch 1/2-1 stunde aufs Laufband etc würde ja auch helfen

0
Kommentar von ReckerM82
15.03.2016, 23:00

Ich werde es versuchen :D Danke für die hilfe

0
Kommentar von GRULEMUCK
16.03.2016, 10:59

Ich möchte noch anfügen, dass ein gleichzeitiger Muskelaufbau und Fettabbau höchstens bei einem absoluten Trainingsanfänger oder Leuten mit ausgeprägter Adipositas möglich ist. Diese Prozesse werden allerdings in beide Richtungen recht schnell stagnieren. Die körperliche Akklimatisierung stellt sich in der Regel schon nach den ersten 2-3 Trainingsmonaten ein.

Danach ist für den weiteren Muskelaufbau ein Kalorienüberschuss notwendig wobei man unweigerlich auch etwas Körperfett mit ansetzt (selbst bei einem kontrollierten Clean Bulk). Für eine Fettreduktion muss dementsprechend ein Kaloriendefizit gefahren werden. Man darf hierbei nicht vergessen, dass eine Gewichtsreduktion in Form von Fettabbau in der Regel deutlich weniger Zeit beansprucht als man in den Muskelaufbau investieren muss.

MfG
GRULEMUCK

0

Trainieren musst du sowieso um abzubauen. Laufband , joggen , mit Körpergewicht trainieren ist ein guter Anfang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReckerM82
15.03.2016, 22:52

Das ist mir klar aber ich meinte eher Krafttraining. Da sollte man ja einen kalorienüberschuss haben.

0